• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

ACC und Tempomat geht nicht

Maestro—CH

Dauergast
Hallo Zusammen
Sind heute mit dem T-Roc ins Tirol gefahren ( ca 300 Km ) in der Zeit ist uns 2 mal der Frontsensor ausgefallen und dadurch hatten wir kein ACC und keinen Tempomat. Nach einiger Zeit schaltete sich der Sensor wieder ein und alles ging wieder.

Hat schon jemand diese Erfahrung gemacht?
LG
 

Dave

Dauergast
Dann darfst du wohl mal zum Freundlichen, Fehler auslesen lassen: unamused:
 

macted

Ist öfter hier
Aus der Bedienungsanleitung:

ACC nicht verwenden

  • Fahrten bei starkem Regen, Schnee oder starker Gischt.
  • Tunneldurchfahrten.
  • Fahrten in Baustellen.
  • Fahrten auf kurviger Straße, z. B. Bergstraßen.
  • Fahrten im Gelände.
  • Fahrten in Parkhäusern.
  • Fahrten auf Straßen mit eingelassenen metallischen Objekten, z. B. Bahnschienen.
  • Fahrten auf Straßen mit Rollsplitt.
 

Leviathan

Forenmaskottchen
Durchfahren eines Kreisverkehrs mit ACC ist auch lustig, weil wenn plötzlich derdie Vordermannfrau weg ist, beschleunigt der Rocca erst einmal... :cool::)
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Kenn ich :joy::joy:
Oder im Stau .. Kommst mit eingestellten 210 an.. Das System bremst dich ordnungsgemäß ab.... Stopp & Go.
Dann bei brechen zwei Fordermänner auf die Standspur aus (Vollpfosten) und der T-Roc geht mal auf Beschleunigung, da ja ne große Lücke entstanden ist, bevor er dann wieder die Anker wirft :joy::laughing::laughing:
Ist bei anderen Fahrzeugen genauso
 

Leviathan

Forenmaskottchen
Kenn ich auch.
Habe mich aber bisher nicht getraut, den Rocca machen zu lassen und immer selber gebremst. Gleiches auch an einer Ampel mit Rechtsabbiegerspur - Vorderfraumann biegt ab, große Lücke zum nächsten und Rocca gibt Gas...
Aber gut zu Wissen, dass andere Autos dies auch so machen.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Wenn er stark verzögert ja
Teste es doch mal selbst. Entweder mit zwei Fahrzeugen hintereinander, und via Telefon - Freisprechen verbunden,
(das habe ich mit meinem Sohn gemacht)
oder du beobachtest Nachts im Rückspiegel was passiert, wenn du nach unten regulierst. Hab ich auch schon gemacht.
 

hwyman

War schon mal da
Mein T Roc EZ 7/2018 mit ACC reagiert bei wenig Schnee, Regen u.ä. mit Ausfall des Front Assist und dann mit Ausfall der GRA, sehr ärgerlich. Bei Schnee ist es immer das vereiste VW-Emblem. Dies ist seit FaceLift des Golf 7 nicht mehr beheizt. Wohl ein Spar Ergebnis.
Die ACC fällt aber auch zeitweise bei normalem Wetter aus. Und ärgerlich damit auch der Tempomat. Das ist ein Konstruktionsrückschritt gegenüber der Zeit vor ACC.
Andere Hersteller bieten bei Ausfall von ACC alternativ Umschaltung auf Tempomat. Wenigstens.


Grüße von Hgwman
 

Roco57

Autoflüsterer
Das muss aber ein spezielles Problem bei deinem T-Roc sein und kein generelles. Bei mir sind Front Assist und ACC bisher nur 1 x ausgefallen, da hat es Anfang letzten Jahres stark geschneit. Sonst habe ich damit bisher keine Probleme.
 

hwyman

War schon mal da
danke, das würde ich hofenn, dass es nur mein problem wäre. habe termin beim freundlichen gemacht
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Würde auch eher auf einen Einzelfall tippen.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Hatte mal einen ACC-Ausfall bei Starkregen auf der Autobahn. Diesen habe ich dann später auch im Fehlerspeicher gefunden. Da es bisher nicht wieder vorgekommen ist, habe ich ihn dort dann gelöscht und auch nichts beim :) reklamiert.
War zwar wirklich nicht mehr viel zu sehen (viel Gischt und so), aber eigentlich sollte ein Radar damit ja zurechtkommen, ist ja kein optischer Sensor.

Zu Eis und Schnee kann ich noch nichts sagen, hatten wir noch nicht ...
 

hwyman

War schon mal da
So, unser T Roc war gerade 2 Tage beim Freundlichen: Angeblich keine Fehler gefunden, "man müsse den technischen Stand des ACC so akzeptieren, wie es sei". Also incl. Ausfall der GRA (Tempomat) im Winter über hunderte von Kilometern. ...DAS glaube ich jedoch SO nicht und werde mal Rechtsbeistand aufsuchen bzgl.Wandlung oder Minderung. Es kann wohl nicht "technischer Standard" sein, dass ein Auto in Nordeuropa eine solche Mangelkonstruktion aufweist und die ACC mit einer dünnen Eisschicht auf dem VW-Emblem regelhaft ausfällt ! Und diese Mängel können auch kein Einzelfall sein. Seit Golf 7 Facelift sei dieser Mangel gehäuft weil man auf Heizen des über dem ACC-Sensor befindlichen VW-Emblems verzichtete zu Lasten der Kunden. Andere Hersteller bieten wenigstens noch die technische Rückfallebene des GRA bei Ausfall der ACC an.

Das angedeutete regelhafte Notbremsen bei schon leichtem Regen oder Schnee sei auch kein Fehler im Speicher. Hier kann man vermutlich Front Ass. abschalten um sich nicht in Gefahr zu begeben.
Wenn man alles abschalten soll, was man gekauft hat, kann man es auch lassen....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

T-Rex

Premium-Mitglied
"man müsse den technischen Stand des ACC so akzeptieren, wie es sei". Also incl. Ausfall der GRA (Tempomat) im Winter über hunderte von Kilometern. ...DAS glaube ich jedoch SO nicht.....
Es kann wohl nicht "technischer Standard" sein, dass ein Auto in Nordeuropa eine solche Mangelkonstruktion aufweist und die ACC mit einer dünnen Eisschicht auf dem VW-Emblem regelhaft ausfällt
Nun. Das ein Sensor der vereist, bzw. in seiner Funktion durch äußere widerliche Umstände beeinträchtigt wird, seine Arbeit nicht zuverlässig verrichten kann, ist eigentlich logisch und verständlich.
Das die Ingenieure, die Systeme in solchen Fällen aussetzen lassen (respektive diese so justiert werden), kann man auch verstehen.
In Fällen von Schneefall oder starker Schmutzgischt, ist es sowieso ratsam die Kontrolle selbst zu übernehmen .

Meiner Meinung nach sind die Systeme genau richtig so. Zumindest Aufgrund der von dir oben genannten Mängelbeschreibung (die für mich persönlich keine sind) besteht kein Grund für eine Wandlung
 
Ähnliche Themen




über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert