• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Anleitung: Codierung TFL hinten

Mark2

War schon mal da
Guten Morgen liebe Community

Ich habe vor einigen Wochen meinen T-Roc bei https://fahrzeug-codierung.ch/ codieren lassen.
Dabei habe ich das Tagfahrlicht hinten aktivieren lassen. Hat alles bestens funktioniert.

Die Codierung funktioniert wie folgt:

Steuergerät 09, Elektronische Zentralelektrik
Kanal 2648 (Aussenlicht_Front)
12 (Tagfahrlicht-Dauerfahrlicht aktiviert zusätzlich Standlicht) auf "aktiv" stellen.

Ich hoffe das hilft einigen die Ihren T-Roc selber codieren wollen.

Grüsse
Mark
 

T-Rex

Premium-Mitglied

Mark2

War schon mal da
Genau. Dadurch leuchten die Rücklichter immer.
Doch ich habe eine Lichtautomatik aber wenn das Tagfahrlicht an ist leuchten diese nicht.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Doch ich habe eine Lichtautomatik aber wenn das Tagfahrlicht an ist leuchten diese nicht.

Das ist mir bewusst.
Entschuldige die Neugier, aber weshalb hast du das Codieren lassen, bzw. was versprichst du dir davon?
Die Lichtautomatik (deswegen meine Frage) schaltet doch bei Bedarf der äußeren Lichtverhältnisse, die komplette Beleuchtung zu.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Tagfahrlicht-Dauerfahrlicht aktiviert zusätzlich Standlicht
So hatte ich es auch erst gemacht, da hat mich aber gestört, dass dann auch die Nummernschildbeleuchtung mit an ist und außerdem die grüne Leuchte im Lichtschalter immer leuchtet und man an der nicht mehr sehen kann, ob die Lichtautomatik das Abblendlicht eingeschaltet hat oder nicht. Ich wollte es so, dass nur die Rückleuchten mitleuchten und habe es dann entsprechend anders codiert. Wie ich das gemacht habe, habe ich im Sammelthread für Codierungen beschrieben.

Entschuldige die Neugier, aber weshalb hast du das Codieren lassen, bzw. was versprichst du dir davon?
Das ist mMn ein zusätzlicher Sicherheitsgewinn und die paar LED belasten das Bordnetz ja nun auch nicht besonders.
Bei mir ist es auch noch zusätzlich die Nähe zu Dänemark, wo ja immer mit Licht gefahren werden muss. Ich hatte da mal an der Grenze gefragt, ob TFL ausreicht und da meinte man, im Prinzip ja aber dass sei eine Grauzone, da ja die Rückleuchten nicht aktiv seien.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
OK, das man es eventuell für sich selbst entscheidet, und deshalb mit einem ruhigeren Gewissen unterwegs ist, warum nicht. Ist ja jedem selbst überlassen.

Nur das Argument des "besser gesehen werden" ist meiner Meinung nach nicht nachvollziehbar, da ja die Lichtautomatik bei Bedarf eingreift und zuschaltet.


Vorne ja, das sind helle (meist LED) Lichter, die einen deutlich sichtbar machen bei Tag.

Hinten, und beobachte es häufig, fällt das rote (auch wenn LED) bei Tag kaum mehr auf, als ohne. Selbst bei wechselnden Lichtverhältnissen (Sonne /Schatten), sehe ich da keinen großen Vorteil.

Wie gesagt, das ist rein interessehalber nachgefragt, meinerseits. Soll keine Kritik sein, im Sinne von "find ich blöd", sondern rein informativ.
 

Remodus

Stammuser
Ich finde auch das es ein Sicherheitsgewinn ist, aber ist es denn überhaupt erlaubt in D die Rückleuchten mit dem Tagfahrlicht zu betreiben?
 

Roco57

Premium-Mitglied
@Remodus da du ja auch am Tag mit dem "normalen" Fahrlicht fahren darfst, sind die TFL in Verbindung mit den Rückleuchten kein Problem.
 

Graue Eminenz

Kennt sich aus
Es gibt ja schon einige Fahrzeuge, wo es von Haus aus so geschalten ist. Bei meinem Vorgänger dem Ibiza war das schon so geschalten.
Auch bei (einigen) Renault-Modellen ist das wohl so, nennt sich wohl "always on" oder so.
 

Roc&Roll

Einmalposter
Gerade bei Nebel schaltet die Lichtautomatik das Licht oft nicht ein, und somit brennt auch hinten kein Licht.
Ist mir schon ein paar mal bei anderen unangenehm aufgefallen.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert