• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Anleitung: Ladeboden selber gebaut

werb

Stammuser
Im normalen Fahrbetrieb hab ich meinen Ladeboden im Kofferraum oben eingelegt - der Platz reicht vollkommen aus und das Be- und Entladen ist recht bequem.
ABER es gibt halt so ein paar Utensilien die ich gerne im Auto dabei hab - Spanngurt, Überbrückungskabel, Pflegetücher usw.
Damit das nicht oben im Kofferraum Platz wegnimmt oder lose im Notradabteil herumeiert wollte ich mir, für ein Zwischenabteil, einen zweiten Ladeboden beim Freundlichen besorgen. Der Preis war nicht so doll, ca. 120,- € hätte der Spaß gekostet.
Also hab ich den "Bastel Wastel" in mir geweckt und selbst etwas gebaut.
Material:
  1. zwei 12mm Platten Birke Multiplex 100,2cm x 20cm und 100,2cm x 65cm 19,95 €
  2. eine Antirutsch und Schmutzfangmatte vom ALDI 2,49 €
  3. ein Möbelscharnier 900mm 4,49 €
  4. einen Pinsel für den Kleber um die Antirutschmatte zu verkleben 1,99 €
  5. PVC geeigneten Kleber 8,99 €
  6. 3x12mm Spanplattenschrauben 2,29 €
  7. ein Bogen Schleifpapier 80er Körnung 0,49 €
  8. Spaß und Lust am Heimwerken und ca. 2-3 Stunden Zeit 3,00 € - fürs Bier

So sieht's mit nur einem Ladeboden aus ...und den Raum zwischen der unteren und der oberen Ladebodenführung will ich nutzen...
1.JPG


...der Zuschnitt vom Baumarkt --> 12mm Birke Multiplex (leicht und stabil) 2.JPG


..den original Ladeboden auf der großen Platte genau ausrichten und fixieren....
3.JPG

...die kleine hintere Platte ebenfalls ausrichten, fixieren und dann die Konturen anzeichnen....
4.JPG


...mit der Stichsäge ausschneiden und die Kanten mit Schleifpapier anschleifen....
5.JPG


..das Scharnier einschrauben (ich hab zwischen den Platten ca. 3mm Abstand gelassen)
6.JPG


..den Ladeboden umdrehen und an der hinteren Kante die Antirutschmatte mit der Längsseite (120cm) 2 oder 3 cm breit verkleben...
7.JPG


..danach wieder auf die Oberseite drehen die Fläche mit Kleber einstreichen und die Antirutschmatte möglichst ohne Falten darüberspannen und schnell glattstreichen....
8.JPG



....bis der Kleber ganz fest ist (ca. 10 min) die Matte fixieren..... 9.JPG


...während der Wartezeit hab ich von einem alten Zurrgurt ca. 25cm abgeschnitten und mit Heißkleber eine Schlaufe gefertigt die zum öffnen benutzt wird.... 10.JPG

...wenn der Kleber auf der Oberseite fest ist wird die gesamte Konstruktion wieder umgedreht und die Antirutschmatte auf der Unterseite zugeschnitten, verklebt, getackert und die Gurtschlaufe befestigt....
11.JPG

...so sieht das fertige Teil dann aus.....
12.JPG


....und es passt hervorragend in die untere Ladebodenführung....sogar die Farbe passt zur Kofferraumverkleidung....
13.JPG
...jetzt muss ich noch testen ob die Antirutschmatte ausreicht oder ob ich vielleicht noch mit Klettbändern für zusätzlichen Halt sorgen muss....
 

peter

Dauergast
@werb , eine richtig gute Arbeit. Glückwunsch werde ich auch versuchen.:)
 

MastaClem

Dauergast
wirklich sehr sehr stark, ich selbst habe aber zwei linke hände, nur für mouse und tastatur zu gebrauchen...o_O muss dementsprechend lieber überstunden machen und das original kaufen. wie schwer ist deine konstruktion?
 

Jesus

Kennt sich aus
Gute Idee super gemacht!
Allerdings frag ich mich gerade warum VW da nicht einfach Serienmäßig son Teil reinlegt?!
Mein letztes Auto (auch VAG) hatte dieses Teil ... also kanns an der Idee bei VW ja nicht liegen. :yum
 

Tomi

Lebt hier
Hallo werb,

das ist ja mal ne tolle Arbeit. Klasse Bilder, idiotensichere Anleitung, einfach klasse was du da gemacht hast. RESPEKT!
Vielen Dank das du das mit uns teilst :heart_eyes:

Gruß

TOMI
 

AbRAxAs_CGN

Kennt sich aus
Auch von mir ein Danke an dieser Stelle.
Ich brauche auch einen zweiten Boden. Wuste nie was das Original kostet, jetzt weiß ich es. Ich seh bei dir ja noch eine grössere Ersparnis beim selber machen. Das Geschick hab ich so das ich mir den Boden auch selber machen werde.

Eine Frage hab ich noch, war die Antirutschmatte vor kurzem im Angebot beim Aldi? Ich würde ansonsten mehrer Aldis noch einmal nach Restposten der Matte abklappern.

LG
Micha
 

driver-troc

Autoflüsterer
Klasse Arbeit, tolle Anleitung, nochbessere Idee. :) :grinning:
 

TRocPilot

Dauergast
nett gemacht, tolle idee und klasse arbeit.

hätte man auch eine zweite Adeckung kaufen können oder passt das dann nicht?
 

werb

Stammuser
wirklich sehr sehr stark, ich selbst habe aber zwei linke hände, nur für mouse und tastatur zu gebrauchen...o_O muss dementsprechend lieber überstunden machen und das original kaufen. wie schwer ist deine konstruktion?
...na wenn Du Linkshänder bist (ich bins) dann hast Du ja zwei talentierte Hände ;) und dem Eigenbau sollte nichts im Weg stehen.
Ich bin auch ein Schreibtischtäter und versuche mich in der Freizeit ab und an mit Heimwerken, manchmal wird's gut und manchmal eben nicht ...was solls

hätte man auch eine zweite Adeckung kaufen können oder passt das dann nicht?
...hätte man schon, war mir aber zu teuer. Passen würde das auch, hab ich beim Freundlichen ja getestet.

...und mit dem Eigenbau hat er eine "versteckte" persönliche Note ;)

Eine Frage hab ich noch, war die Antirutschmatte vor kurzem im Angebot beim Aldi? Ich würde ansonsten mehrer Aldis noch einmal nach Restposten der Matte abklappern.
War vor ca. 4 Wochen im Angebot, ich hab sie erst im 4ten Aldi als Restposten gefunden und für 2,49 € gekauft - kostet normal 4,99€ glaub ich.

Mein letztes Auto (auch VAG) hatte dieses Teil ... also kanns an der Idee bei VW ja nicht liegen. :yum
...Geld...die verkaufen dir ja das Teil ABER eben als zubehör....steigert den Umsatz

wirklich sehr sehr stark, ich selbst habe aber zwei linke hände, nur für mouse und tastatur zu gebrauchen...o_O muss dementsprechend lieber überstunden machen und das original kaufen. wie schwer ist deine konstruktion?
laut Kofferwaage ist das selbstgebaute Teil 4,8 Kg schwer - das original ist ca. 3,2 Kg schwer.
Mit dünneren Platten kann man noch Gewicht einsparen - grob gerechnet pro mm Plattenstärke ca. 380-400g. Das Gewicht der verwendeten Matte ist ca. 350g (nach Zuschnitt).
Natürlich sind dünnere Platten dann nicht so belastbar.
:)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

Widderfreund

Gast
Spitzenleistung!!!!
Dafür beide Daumen hoch

Vielleicht ist ja für die, die etwas weniger handwerklich begabt sind und eine Abdeckung für die Mulde suchen die Gepäckraum-Wendematte eine Alternative. Sie ist bestimmt bei weitem nicht so belastbar wie das Meisterstück von @werb, aber wie schon erwähnt vielleicht eine Alternative. Kostenpunkt liegt hier bei 80€
 

Roco57

Autoflüsterer
Sehr gute Arbeit!
 

deftonkorn

Kennt sich aus
Nice job, look so neat!

I'll try to replicate this. and hope more people will share the mods they do to it.
 

werb

Stammuser
Habe noch zwei Fächer mit eingearbeitet.
Deine Umsetzung mit den zwei festen Fächern find ich auch genial. ;) ...auch die Idee für die Halterung für die Erste Hilfe Tasche

Ich hatte mir das auch überlegt, hab's dann aber sein lassen - wenn ich tatsächlich mal spontan die tiefe Ladeposition brauch kann ich den originalen einfach auf den nachgebauten legen und verliere von der Gesamttiefe nur ca 0,8 cm.
Auf dem unteren Ladeboden steht bei mir eine flache Kiste die in etwa die Abmessungen von einem Deiner Fächer hat, bei Bedarf Kiste raus - Ladeboden runter Kiste wieder rein und auf halber Breite steht mir dann fast die Gesamttiefe der Ladefläche zur Verfügung.

:)
 

Sisko

Kennt sich aus
Hallo,

super tolle Lösungen, echt klasse gemacht!
Da könnt Ihr mir in Serie gehen:heart_eyes:

Grüße Sisko
 

deftonkorn

Kennt sich aus
@werb , habe deine Idee für mich abändern müssen, da ich eine T-Roc Sport 4MOTION 2.0 TSI mit Anhängerkupplung und Beats-System habe. Habe noch zwei Fächer mit eingearbeitet. Anhang anzeigen 815
Anhang anzeigen 816
Anhang anzeigen 818
What kind of material did you use for the structure and to cover it. This weekend I'll try to install the trailer hitch on mine and in a few weeks I'll provably try to do one for mine to be able to put organized the hitch and all the cleaning stuff in there. I'll investigate for a foam to cover the wood, like the one is used on the parquet installations to avoid any noises of the structure and the products inside the boxes.

Great ideas both
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert