• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Auto Hold - Funktion

T-Rex

Premium-Mitglied
Hallo
In einem anderen Beitrag wurde nach der Auto Hold Funktion gefragt.
Beziehungsweise, wie diese sich deaktivieren lässt (Beispiel Waschstraße).
Anbei ein Bild . Einfach drücken , wenn das Licht aus ist, dann ist die Auto Hold /Berganfahrhilfe deaktiviert

IMG_20180523_102725-377x278.jpg
 

vroc

Gehört zum Inventar
Hallo
In einem anderen Beitrag wurde nach der Auto Hold Funktion gefragt.
Beziehungsweise, wie diese sich deaktivieren lässt (Beispiel Waschstraße).
Anbei ein Bild . Einfach drücken , wenn das Licht aus ist, dann ist die Auto Hold /Berganfahrhilfe deaktiviert
Bist du dir sicher das auch die Berganfahrhilfe damit deaktiviert wird? Ich meine es ist immer aktiv.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Beim Handschalter vielleicht, die ist wohl immer aktiv. Wenn ich beim DSG das Auto Hold deaktiviere, dann rollt er an, sobald ich von der Fußbremse gehe .
 

Jazz55

Kennt sich aus
Ich hab einen Handschalter, und der Berganfahrassistent funktioniert nur, wenn AutoHold aktiv ist. Wenn AutoHold aus ist, rollt er zurück. Das wäre normal, haben mir mittlerweile mehrere Händler bestätigt. Ich löse das mittlerweile "oldschool". Wenn ich am Berg anfahren muss, zieh ich die Handbremse (Parkbremse). Beim Losfahren löst sich diese automatisch. Ich persönlich finde das als totalen Rückschritt gegenüber meinem Golf vorher... :confused:
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Mal ne Frage: Hat der T-Roc überhaupt eine separate Berganfahrhilfe? Ich habe immer die Autoholdfunktion aktiviert, sodass ich von einer Berganfahrhilfe nie etwas mitbekomme :worried:.
 

vroc

Gehört zum Inventar
Ich hab einen Handschalter, und der Berganfahrassistent funktioniert nur, wenn AutoHold aktiv ist. Wenn AutoHold aus ist, rollt er zurück. Das wäre normal, haben mir mittlerweile mehrere Händler bestätigt. Ich löse das mittlerweile "oldschool". Wenn ich am Berg anfahren muss, zieh ich die Handbremse (Parkbremse). Beim Losfahren löst sich diese automatisch. Ich persönlich finde das als totalen Rückschritt gegenüber meinem Golf vorher... :confused:
1. ich hab auch Handschalter und werde mal heute, wenn nicht vergesse:) auch testen ob mit AutoHold aus auch Berganfahrassistent aus ist.
2. Ich verstehe immernoch deine Probleme nicht. Warum schaltest du dauerhaft den AutoHold nicht ein?
 

vroc

Gehört zum Inventar
Mal ne Frage: Hat der T-Roc überhaupt eine separate Berganfahrhilfe? Ich habe immer die Autoholdfunktion aktiviert, sodass ich von einer Berganfahrhilfe nie etwas mitbekomme :worried:.
Habe gerade Bordbuch durchgesucht, kein Wort darüber. Kann sein, da es AutoHold Serie ist, dass der Roci den BA gar nicht hat.
 

Jazz55

Kennt sich aus
1. ich hab auch Handschalter und werde mal heute, wenn nicht vergesse:) auch testen ob mit AutoHold aus auch Berganfahrassistent aus ist.
2. Ich verstehe immernoch deine Probleme nicht. Warum schaltest du dauerhaft den AutoHold nicht ein?
Hi @vroc, zu 1: ja, bitte
zu 2: weil ich es nicht mag, wenn die Parkbremse zuzieht, wenn der T-Roc geparkt ist.

Hier ein Screenshot von der Serienausstattung: der Berganfahrassistent ist extra ausgewiesen, was ich ja grade so widersprüchlich finde... Denn im Grunde genommen hat er keinen. Er hat AutoHold, welches auch am Berg funktioniert :p

upload_2018-5-23_16-35-41.png
 

Jazz55

Kennt sich aus
Nochmal kurz zum Verständnis: bei meinem alten 6er Golf war es so, dass der Berganfahrassistent einfach gehalten hat für zwei, drei Sekunden, bis man angefahren ist, OHNE die Handbremse zu ziehen... (und ohne vorher irgendeinen Schalter zu drücken...)
 

vroc

Gehört zum Inventar
Hi @vroc, zu 1: ja, bitte
zu 2: weil ich es nicht mag, wenn die Parkbremse zuzieht, wenn der T-Roc geparkt ist.
??? Das macht er aber auch wenn AutoHold aus ist:) Und was stört dich daran? Und nochmals zu verständniss AutoHold ist NICHT Parkbremse.

Hier ein Screenshot von der Serienausstattung: der Berganfahrassistent ist extra ausgewiesen, was ich ja grade so widersprüchlich finde... Denn im Grunde genommen hat er keinen. Er hat AutoHold, welches auch am Berg funktioniert :p
Ja ist dort gelistet aber ob es unter BA AH gemeint ist wissen wir nicht. Im Bordbuch ist ja kein Wort dafür zu finden und das sagt schon was.
 

Jazz55

Kennt sich aus
??? Das macht er aber auch wenn AutoHold aus ist:) Und was stört dich daran? Und nochmals zu verständniss AutoHold ist NICHT Parkbremse.
Nein, die Parkbremse zieht nicht zu, wenn AutoHold aus ist. Ich ziehe die Parkbremse, wenn ich am Berg parke. Ansonsten nie. Da reicht's, wenn der Gang drin ist. Und ja, das weiß ich. :)

Ja ist dort gelistet aber ob es unter BA AH gemeint ist wissen wir nicht. Im Bordbuch ist ja kein Wort dafür zu finden und das sagt schon was.
Das ist es ja. In der Serienausstattung ist sowohl der BA aufgeführt als auch zwei Zeilen weiter unten die elektronische Parkbremse inkl. AutoHold.

Nach meinem Verständnis müsste also der BA auch funktionieren, wenn AutoHold aus ist, das macht er aber nicht. Also sollte da entweder der BA erst gar nicht als Serienausstattung erwähnt werden, oder eben dass er nur geht, wenn AutoHold aktiviert ist.

Müßig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, was sich VW dabei gedacht hat. Ich fände es besser, wenn's anders gehen würde, aber es ist, wie es ist... :)
 

vroc

Gehört zum Inventar
Also hab heute den AH abgeschaltet, BA ist damit auch aus:) In diesem Sinne, gibt's bei T-Roc kein klassischer BA. Wenn ich überlege, ist auch gut so:)
Was die Parkbremse angeht auch da hast du recht, hab ausprobiert die geht dann nichtmal automatisch an wenn Schlüssel abgezogen wird. Da finde ich Bordbuch
etwas irretierend an dieser Stelle:

Auto-Hold-Funktion ausschalten
  • Taste
    drücken ⇒
     . Die Kontrollleuchte in der Taste
    ⇒ Abb. 126  (Pfeil) verlischt.
Die elektronische Parkbremse schaltet sich automatisch ein, um das Fahrzeug sicher zu halten. Wenn jedoch beim Ausschalten der Auto-Hold-Funktion das Bremspedal betätigt wird, schaltet sich die elektronische Parkbremse nicht ein ⇒
 .


Also Fazit: AH wieder an und nie aus:) Es muss mir einer erklären, wieso soll ich auf diesen, schon deutlichen, Komfort verzichten?
Im T-Roc ist der AH so klasse gemacht das ich damit noch nie ein Problem hatte, deutlich besser als im Audi Q2 und alles was ich bisher hatte.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Nein, die Parkbremse zieht nicht zu, wenn AutoHold aus ist. Ich ziehe die Parkbremse, wenn ich am Berg parke. Ansonsten nie. Da reicht's, wenn der Gang drin ist. Und ja, das weiß ich. :)
Schon allein, um die Gangbarkeit /Funktion der Handbremse, auf Dauer zu gewährleisten, ist es ratsam sie so oft als möglich zu nutzen. Andersherum gefragt Was spricht gegen eine Nutzung der Handbremse auch auf ebener Fläche?
Richtig.. Nichts?!

@vroc
Sehr gut erklärt Sehe ich genauso
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Dafür ist eine Handbremse da. Ich denke, die Zeiten, wo die Handbremse "festrostet", sind vorbei.
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
@bikerfan da muss ich dir wiedersprechen.


Ich denke, die Zeiten, wo die Handbremse "festrostet", sind vorbei.
Nicht jeder hat ein relativ neues Auto ( was an beiden Achsen Scheibenbremsen hat)

Das Auto meiner Freundin zum Beispiel ein Opel Corsa C Bj. 2003 (Trommelbremse hinten)
hatte das Problem das die Bremse hinten festgerostet war.
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
Aber wie immer der eine mag diese Funktion und nutzt sie der andere halt nicht.

Ich habe die bis jetzt nicht gehabt und bin gespannt drauf.
Austesten werde ich sie auf jeden Fall.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
@Thorsten Ich für meinen Teil habe die Autoholdfunktion dauerhaft eingeschaltet, weil ich es sehr bequem finde, gerade im Zusammenspiel mit der Start/stop Funktion. Man kann an einer Ampel sofort von der Fußbremse gehen, egal ab geradeaus, bergauf oder bergab. Das Auto steht. Wenn dann grün wird, Kupplung treten, Motor startet und losfahren.
Aber du hast recht, bei älteren Autos sollte man die Handbremse mit Bedacht einsetzen ;). Ich bezog mich mit dem "festrosten" auf neuere Modelle. Hätte ich noch erwähnen müssen :innocent:.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert