• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Bestands-T-Roc gekauft + OPF

bandchef

Kennt sich aus
Hi liebe T-Roc-Kollegen,

ich bekomme voraussichtlich kommenden Dienstag meinen T-Roc. Nun ist es so, dass ich mich für einen nigelnagelneuen Bestands-T-Roc 2.0 140kW mit DSG entschieden habe.

Nun hab ich etwas genauer die ganze Diskussion um die Motoren mit OPF verfolgt. Da der Bestands-T-Roc den ich mir ausgesucht habe noch das alte Modelljahr ist, hab ich jetzt Angst, dass ich dadurch nun Nachteile bekomme; bspw. ich doch irgendwann nicht mehr in Städte einfahren darf usw. usf.

Wie ist die Meinung dazu von T-Roc-Fahrern, die ihren T-Roc auch aus dem alten Modelljahr, also MJ2018 schon fahren?

Deshalb noch die krasse Frage: Durfte mir der Händler den Wagen überhaupt zum derzeitigen Stand noch ohne OPF verkaufen? War der Wagen also ein typisches Auto, dass für einen Tag zugelassen wurde?
 

driver-troc

Autoflüsterer
" Nur " ist gut.:confused:
 

bandchef

Kennt sich aus
Weiß jemand was man für den 2.0L TSI bezahlt? Der Händler meinte was von 160€ :D
 

Frank

Dauergast
Ich kann nur für den von mir bestellten 1.5 TSI OPF (Handschaltung mt zahlreichen Extras) die Mitteilung geben:
Schadstoffausstoß 153 gr/km und damit 146 € Steuer im Jahr.
Gleich eine Erhöhung um 64 € im Jahr dank WLTP. :mad:
 

driver-troc

Autoflüsterer
Ja Vater Staat weiß wie man an des Autofahrers Geld kommt.
Alles unter dem Decknamen " Umwelt / Abgase ".:mad:
 

bandchef

Kennt sich aus
@Frank: Dann ist es also so, dass das neue Modelljahr, dass mit dem WLTP zertifiziert wird, mehr Steuer zahlen muss, als wie wenn man, wie ich das Vorgänger MJ2018 hat, das noch nach NEFZ zertifiziert ist?
 

iceman65830

Dauergast
Genau so ist es ....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Frank

Dauergast
@Frank: Dann ist es also so, dass das neue Modelljahr, dass mit dem WLTP zertifiziert wird, mehr Steuer zahlen muss, als wie wenn man, wie ich das Vorgänger MJ2018 hat, das noch nach NEFZ zertifiziert ist?
Ja, dem ist so.
Unsere Bundesregierung will nach einem Jahr sich nochmals alles anschauen - aber ich hab‘ keine Hoffnung, dass sich etwas an der Festsetzung ändert. :D
 

bandchef

Kennt sich aus
Also habe ich mit meinem "alten" MJ im ersten Moment keine Nachteile. Aber was kommt dann?! Kommt vielleicht sogar eine Stilllegung? Würdet ihr, liebe OPF-Fahrer, lieber einen Motor ohne OPF haben? Also quasi MJ2019 aber ohne OPF?
 

Sunwave

Dauergast
Ich bin mit meiner Entscheidung glaube ich eher nicht repräsentativ. Ich habe extra mit der Bestellung gewartet bis ich halbwegs sicher war dass der OPF verbaut wird. Dass ich einen T-Roc bestellen werde wusste ich schon im Februar. Bestellt habe ich dann im August.
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Also habe ich mit meinem "alten" MJ im ersten Moment keine Nachteile. Aber was kommt dann?! Kommt vielleicht sogar eine Stilllegung? Würdet ihr, liebe OPF-Fahrer, lieber einen Motor ohne OPF haben? Also quasi MJ2019 aber ohne OPF?
Im schlimmsten Fall darfst du in einige Bereiche der Welt nicht einfahren, was aber beim EU6-Otto derzeit nicht zur Debatte steht.
Natürlich wird die Steuer irgendwann erhöht werden. Aber das ist in D gottgegeben und wird nie anders sein.
Die paar Euro Steuern machen wohl kaum die Hauptlast am Auto oder im Leben aus.
 

Tomi

Lebt hier
Also mir gibt die Abgasnorm D 6 Temp ein sicheres Gefühl für die Zukunft und bereue nichts.
 

Dark Brown

Stammuser
Hallo Tomi, schließe mich deiner Meinung an.
Mal sehen ob die Zulassungen vor September 2018, nicht zu den Stinken von 2019 oder später erklärt werden :confused:
 

roccer

Stammuser
Ich bekomme den 2.0 TSI als EU-Fahrzeug mit Euro 6c. Bin eigentlich froh, dass kein Filter verbaut ist. Wäre ein zusätzliches Teil, das kaputt gehen kann.

Fahre das Auto eh nur 4 bis 5 Jahre. In der Zeit wird schon nicht so viel passieren mit Fahrverboten. Ist doch alles nur Panikmache.

Und die Kfz-Steuer ist mir relativ egal (soll jetzt nicht arrogant klingen). Aber wenn man ein Auto mit über 40 TEUR (Listenpreis) kauft, sollte es an der Steuer nicht scheitern.
 
Ähnliche Themen




über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert