• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Blitzerwarner

Gordito

Moderator & News-Redakteur
Teammitglied
Auf der Homepage schreiben sie bei scbd ja ausdrücklich, da es mit mib3 funktionieren soll... aber bei der Vorgeschichte verstehe ich natürlich, dass du auf nummer sicher gehen willst :like:
 

cabrioman

Kennt sich aus
Ich habe das mal versucht, auf mein mib3 etwas aufzuspielen. leider erfolglos. ich würde mich auch freuen, wenns irgendwie gelingen würde eine warnapp, oder pois zu installieren.
 

Helmutalois

Stammuser
Heute nun die Rückantwort von SCDB Info:

Bisher habe ich leider auch noch kein positives Feedback für das VW Discover Media (MIB3) erhalten. Auch ich habe gehört, dass VW in den aktuellen Modellen offenbar die POI-Funktion entfernt hat. VW geht zudem derzeit rigoros gegen Blitzerdatenanbieter vor, die für VW Geräte Daten anbieten. Ich habe wenig Hoffnung, dass sich das in Zukunft bei dem MIB3 Gerät noch ändern wird.

Mein Tipp:
Schauen Sie bitte auf unserer Webseite noch einmal nach, wenn Sie das neue Fahrzeug haben. Wir zeigen auf unserer Seite die Geräte, die kompatibel sind.
Außerdem können Sie es auch immer mit unserer kostenlosen Testdatei probieren.

Meine alternative Empfehlung:
Benutzen Sie die atudo App mit einem Smartphone, um sich zuverlässig vor Blitzern warnen zu lassen. Link: https://www.atudo.de/

Sieht schlecht aus :weary_face:
 

Helmutalois

Stammuser
Heute nun die Rückantwort von SCDB Info:
Um ggf. alle eventuellen Missverständnis zu beseitigen:

Es handelt sich komplett um einen Auszug aus der Mail von SCDB.info vom 09.11.2020.
"Mein Tipp" und auch "Meine alternative Empfehlung" stammen nicht aus meiner Feder, sondern sind ebenfalls von SCDB.info :like:
 

Helmutalois

Stammuser
Habe gestern von meinem Schwager, der einen Skoda Oktavia Kombi fährt, er hätte ein Warngerät im Auto, das da heißt "OOONO"
Er war geradezu begeistert über dieses sehr kompakte Teil, das vor vielen Gefahren u.a. Blitzern warnt und problemlos zu installieren ist.
Auch durch seine Community immer wieder sehr, sehr aktuell sei.
Habe im Internet recherchiert und doch einige/viele Beiträge bei YouTube gefunden und angeschaut. Was muss ich sagen, ich bin hellauf begeistert.
Sehr einfache Installation und ich muss nur mein Smartphone im Auto dabei haben, dabei muss es nicht einmal eingeschaltet sein.
Habe mir natürlich gleich bei OOONO das Gerät mit einem entsprechenden Magnetadapter und Ersatzbatterie bestellt. Zwischenzeitlich bei vielen
Anbietern (z.B. Saturn, Media Markt u.a.) ausverkauft bzw. bei Amazon seit heute zum doppelten Preis (99 €) erhältlich.
Hat im Forum jemand dieses Teil schon länger in Betrieb und wie das dein Fazit ?? :)
 

Lufri

Dauergast
Ich weiß ja nicht wie das in D ist, aber bei uns in Österreich ist es verboten.
 

Spock

Forenmaskottchen
In Deutschland auch. Also der Besitz ist erlaubt. Nur das Betreiben ist verboten. Da wurde schon so manchen das Gerät mit Handy abgenommen.
Was ist so schlimm daran, sich an Geschwindigkeitsbeschränkungen zu halten? Und wird mal mal mit ein paar km/h mehr erwischt, zahlt mal die paar Euro. Ist wohl jeden schon mal passiert. Ich unterstelle jeden, der so ein Gerät betreibt, das er mutwillig gegen die StVO verstoßen will. Das Ihn Regeln im Straßenverkehr egal sind.
 

zs77706

Kennt sich aus
Blitzerwarner sind in D auch verboten, aber was sollen immer diese Beiträge? Genauso wie die leidige Diskussion zu Dashcams oder Led Leuchtmitteln... völlig an der Fragestellung vorbei!

Ich denke das der Großteil der Nutzer solcher Geräte sich im klaren ist, das diese illegal sind.

Dies ist aber nicht die Frage gewesen, sondern ob jemand Langzeiterfahrungen mit einem bestimmten Gerät hat... Also bitte fachlich antworten oder sich raushalten, Danke
 

Helmutalois

Stammuser
Ich denke die YouTube Beiträge wurden diesbezüglich nicht bzw. unvollständig angeschaut.
Kann auch gar nicht sein. Auf YouTube gibt es mindesten 6 Trailer und wenn nur jeder 3-5 Minuten dauert, Ist es ausgeschlossen nach 12-13 Minuten sich schon eine Meinung gebildet zu haben. Da wird unter anderem auch ausführlich über die Legalität/Illegalität Stellung bezogen.
Übrigens, wen es nicht interessiert, braucht es nicht zu lesen, anzuschauen oder gar zu kommentieren. Jeder hat seine eigene Meinung und das ist auch in diesem Forum so.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Hat im Forum jemand dieses Teil schon länger in Betrieb und wie das dein Fazit ??

Servus.
OOONO funktioniert in Verbindung mit Blitzer.de.

Von dort bezieht es die aktuellen Daten, über momentane Gefahrenstellen (Staus,Baustellen, Unfall...etc.)
Das funktioniert hervorragend.

Mit der Blitzer.de App bist du ,mit einmalig 5 Euro für die Vollversion, allerdings günstiger dran.
 

Helmutalois

Stammuser
Mit der Blitzer.de App bist du ,mit einmalig 5 Euro für die Vollversion, allerdings günstiger dran.
...wahrscheinlich sehe ich das falsch.

Mein Schwager, der die App schon sehr lange nutzt, sieht den Vorteil dieser App darin, dass du das Handy nur dabei haben musst. Auch wenn du das Handy uneingeschaltet in der Hosentasche trägst, aktiviert sich OOONO schon beim einsteigen selbst und schaltet sich selbstständig nach verlassen des Fahrzeugs aus. Du musst keinen Blick auf das Handy verschwenden. OOONO meldet sich visuell und per Warnton.

Schau dir einfach mal die Homepage von OOONO an. Dort ist alles eindrucksvoll geschildert :like:.
 

2102michael

Ist öfter hier
In Österreich sind Blitzerwarner nicht verboten und beim Citroën Navi daher vorhanden. Dank eingebautem TomTom Navi sind die Daten immer aktuell, ich werde sogar vor mobilen Blitzern gewarnt.

VW scheint noch nicht verstanden habe das Ö nicht mehr ein Teil von D ist, unser T-Roc Cabrio zeigt Blitzer daher in Ö nicht an. Bei der Qualität der Navi Software aber wahrscheinlich eh besser. ;-)

Weg von Polemik, es geht auch konstruktiv. Man nehme Google Waze als Navi. Dort hat man zum Blitzerwarner auch einen Stauwarner und z.B. einen Warner vor Hindernissen ("Stehendes Fahrzeug in xxx Meter voraus") etc. etc. Und das gratis. :)
 

2102michael

Ist öfter hier
In Österreich sind Blitzerwarner mittels POI erlaubt! Sonst wären sie wohl kaum seit Jahren fixer Bestandteil bei vielen Automarken!

Siehe ÖAMTC, das Pendant zum ADAC: https://www.oeamtc.at/thema/vorschr...endung-kann-bis-zu-5-000-euro-kosten-16184654
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert