• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Cabrio in der Waschstraße

Cabriopflege


  • Umfrageteilnehmer
    8
  • Umfrage geschlossen .

R-Line Cabrio

War schon mal da
Hallo liebe Cabrio Pflegenden!
Ist das T-Roc Cabrio schon Waschstraßen tauglich?
Wäre eine Portalwaschanlage eine Alternative?
Hat jemand Erfahrung mit speziellen Programmen für das Cabrio?

Natürlich würde ich das Auto lieber von Hand waschen und mit Swiss Oil pflegen aber ich denke, dass es inzwischen schon Fortschritte in der Pflege gibt.
 

Guenter296

Stammuser
Waschstraße/Waschanlage ist kein Problem, aber immer ohne Wachs.
Ich persönlich wasche mit der Hand weil bei dem rot sonst die Striemen zu sehen sind.
 

Schocky

War schon mal da
Hallo, bin seit heute auch im Forum. Bekomme mein Cabrio nächste Woche die Frage mit der Waschbahn hat mich auch schon beschäftigt. Viele Grüße Schocky aus Karlsruhe.
 

Krashy

Einmalposter
Unser letztes Cabrio einen VW Golf haben wir immer durch die Waschstraße sausen lassen. Aral bietet eine Cabriowäsche an und ich war sehr zufrieden damit.
 

Olli B aus R

War schon mal da
Wie seht Ihr die Problematik Salzbrühenentfernung im Winter,immer Komplettwäsche? Oder doch nur "untenrum" mit dem Kärcher in der Waschkabine ?
Ich hatte leider nicht mehr die Chance vor Winteranfang zu wachsen...
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Wie seht Ihr die Problematik Salzbrühenentfernung im Winter,immer Komplettwäsche?

Gerade wegen des Salzes, mache ich auch bei strengen Temperaturen immer eine komplette Wäsche.

Wenn die Dichtungen regelmäßig gepflegt werden (spezielle Produkte gibt es im Handel/Zubehör in guter Auswahl), und die Fälze nach der Wäsche gut rausgeledert sind, macht das keine Probleme.

Was das Cabriodach angeht, so würde ich es imprägnieren lassen, und dann auch regelmäßig abdampfen, aber nur mit klarem Wasser
 

Roco57

Premium-Mitglied
@T-Rex warum imprägnieren lassen? Es gibt gute Imprägniersprays aus der Dose, das kann man regelmäßig selbst machen. Ich habe das Dach meines TT Roadsters über 10 Jahre selbst gepflegt, das sah noch aus wie neu. In der Waschstraße gab es nie Probleme. Ein spezielles Waschprogramm für Cabrios gab es damals noch nicht.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Ok... mit Stoffdächer habe ich selbst keine Erfahrung. Es war nur der Gedanke der Imprägnierung.
Wenn es gute Produkte als Spray gibt, umso besser
 

Tea-Rocker

Lebt hier
Ich habe bei unserem Mini Cabrio auch das Dach mit dem Hochdruckreiniger in der Selbstwäsche gewaschen, allerdings die Lanze in einem flachen Winkel darauf gehalten. In der Waschstraße sind trotz Cabrioprogramm immer Wachsreste in den Bürsten vorhanden, die dem Dach zumindest in der Optik schaden können. Zweimal im Jahr (Frühling und Spätherbst) habe ich das Dach erst mit Cabrioverdeck-Reiniger, anschließend mit Imprägnierung, beides von Sonax, behandelt. Nach 7 Jahren war der Stoff immer noch tiefschwarz.
 

Guenter296

Stammuser
Imprägnieren ist immer so ein Thema wo sich Meinungen teilen, ich persönlich halte nichts davon und ein Sattler meines Vertrauens ist gleicher Meinung.
Hintergrund: der Stoff ist so das die Fasern wenn sie nass werden aufquillen und das Dach/Stoff so abdichten, wenn das Dach jetzt oft imprägniert wird verkleben diese Fasern und die „natürliche“ Abdichtung funktioniert nicht mehr.

Habe bisher die Dächer meiner Cabrios (3 Stück) regelmäßig mit klarem Wasserstrahl gereinigt und bei Evtl. gröberer Verschmutzung (Vogelkot o.ä.) mit einer fernen Wurzelbürste in Faserrichtung gebürstet.

bei keinem war das Dach undicht oder die Farbe ist verblast

auch bin ich mit allen auch durch die Waschanlage gefahren, auch nie Probleme, aber immer ohne Wachs!
 

Olli B aus R

War schon mal da
Na Leute dann mal vielen Dank für die breiten Hinweise! Der EOS war an DER Stelle etwas unproblematischer!;)
 

Roco57

Premium-Mitglied
Wie gesagt @Guenter296 ich habe nach über 10 Jahren mit regelmäßiger Imprägnierung keine schlechten Erfahrungen gemacht. Aber jeder so wie er es mag.

@Olli B aus R ja da sind Stoffdächer etwas komplizierter in der Behandlung.
 

Tea-Rocker

Lebt hier
@Olli B aus R Sprachen wir nicht über Cabrios? ;) Für Puristen gehören EOS und die ganzen anderen zu öffnenden Fahrzeuge ohne Stoffdach nicht dazu.
 

Roco57

Premium-Mitglied
@Tea-Rocker wenn wir schon dabei sind. Für Puristen ist nur ein Roadster das wahre Cabrio ;):innocent::joy:
 

Rincewind

War schon mal da
Moin zusammen,

ich fahre seit mehr als 10 Jahren Cabrio (A3) und bin damit auch in der Waschstrasse gewesen. Nicht so häufig wie mit der Kuh, aber ab und zu schon. Bei Waschstrassen mit manueller Vorwäsche habe ich immer darum gebeten, das Dach nicht mit dem Hochdruckreiniger zu berarbeiten (auf anraten von Audi), die meisten Mitarbeiter hätten es von sich aus sowieso nicht gemacht. Bei der neueren Waschstrasse hier in der Stadt findet keine manuelle Vorwäsche mehr statt, da wird aber ein Cabrio Progrmm gestartet, beim dem die oberen Düsen für das Dach automastisch deaktiviert werden. Das Dach imprägniere ich alle paar Jahre mal mit einem mit einem Spray von Audi oder mit einer Textilimprägnierung von Sonax, diese wird mit einem beiligenden Schwamm aufgetupft. Bisher habe ich bei beiden A3 Cabrios nie Probleme mit der Kapuze gehabt und so werde ich es auch beim, wahrscheinlich, zukünftigen T-Roc Cabrio auch handhaben.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
@Tea-Rocker (...)Für Puristen ist nur ein Roadster das wahre Cabrio ;):innocent::joy:
... oder ein Speedster
 

Tea-Rocker

Lebt hier

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert