• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

[Codierung] Erfahrungen mit dem Carly Adapter

T-King

Kennt sich aus
Dank der hilfreichen Zusammenstellung von @S13gfried bin ich auf den Carly Adapter gestoßen.
Hey, was benutzt Ihr denn zum codieren
<-- snip-->
Carly https://shop.mycarly.com/adapter/de...r-fuer-vag-vw-audi-seat-skoda-android/a-1053/ --> ca. 100€ app und Adapter
Die Aufmachung der Carly Web-Seite ist okay und verspricht ein 30tägiges Rückgaberecht. Leider wird bei erster in Augenscheinnahme nicht sofort klar, welchen Funktionsumfang der Adapter und die zugehörige iOS oder Android App denn überhaupt leisten. Also entschied ich mich für eine Testbestellung.

Die zugehörige iOS (oder Android) App kann in einem Test-Modus kostenlos geladen werden und alle einstellbaren Codierungen können angesehen werden. Wer die Werte ändern möchte, muss die Vollversion der App kaufen für aktuell 54,99 €.

Zum testen einer "Carly Gebrauchtwagen Report" Funktion, die ein PDF erstellt, welches dabei behilflich sein soll, Tachomanipulationen aufzuzeigen, darf so ein Report vor dem Kauf der Vollversion einmalig ausprobiert werden. Der Inhalt und der Informationsgehalt des dreiseitigen PDFs hätte auch auf eine Seite gepasst und ist "nett". Wer mal reinschauen möchte, schaut in das PDF in dem von mir durchgeführten Test.

Die App bietet weitere Möglichkeiten, wie das speichern von Codierungen und Reports in der Carly-Cloud oder das Anzeigen von Live Messwerten. Für mich war jedoch nur interessant zu sehen, ob ich das gepiepse der Heckklappe weg bekomme und da das der Carly Adapter nicht kann, wollte ich ihn nur pünktlich wieder zurückschicken. Dazu später mehr.

Die von mir zum Einsatz gekommene iOS App testete ich in der Version 5.2.3 und sie unterstützt diese folgenden Codierungen, deren Titel ich einfach mal nur genau so übernommen habe, wie diese in der App angezeigt werden:

Tagfahrlicht mit Nebelscheinwerfer links/rechts an/aus
Coming Home Funktion Tagfahrlicht links/rechts an/aus
Coming Home Tagfahrlicht Helligkeit links/rechts aus/dunkel/mittel/hell
US Standlicht Blinker vorne/hinten links/rechts jetziger-Wert/an/aus
US Standlicht Blinker Helligkeit aus/sehr dunkel/dunkel/mittel/hell/sehr hell
Innere Rückleuchtenfunktion bei Halogenleuchten Coming-Home/Bremslich/aus
Innere Rückleuchtenfunktion bei Halogenleuchten Helligkeit
Innere Rückleuchtenfunktion bei LED-Leuchten Coming-Home/Bremslich/aus
Innere Rückleuchtenfunktion bei LED-Leuchten Helligkeit
Aktivierung LED Kennzeichenbeleuchtung standard/LED
Aktivierung LED Kennzeichenbeleuchtung an/aus/jetziger-Wert
Helligkeit Rückfahrlicht links/rechts
Anpassung Lichtsensorempfindlichkeit
Fernlichtassistent Reset deaktivieren
Akustische Bestätigung bei Entriegeln/Verriegeln
Deaktivierung Tränenwischfunktion Heckscheibe
Gurtwarner an/aus
Zeigertest an/aus
Startlogo in Bordcomputer Varianten 1/2/3
Laptimer
Deaktivierung Dauerton bei Zündung an

Anbei mal zwei Screenshots der App unter Verwendung des Adapters am T-Roc im Test-Modus:


Ich nutzte den freundlich wirkenden Mail-Support mit der Frage:
Leider finde folgende Funktionen nicht beim testen Ihres Produktes "Start/Stop Funktion deaktivieren" oder "Deaktivieren des Warntons beim öffnen der Heckklappe". In Ihrer Report Mail steht u.a. auch nachfolgender Text: Lebenslange Updates. Unser Entwicklungs-Team arbeitet 24/7, um die Carly Lösungen zu verbessern. All diese Verbesserungen sind in der Voll-Version enthalten!
Hierauf kam folgende Antwort in weniger als 12 Stunden zurück zurück:
Vielen Dank für die Anregung.
Momentan wird diese Funktion nicht unterstützt.
Wir freuen uns immer über Kodiervorschläge und weitere Ideen, wie wir die App verbessern können.
Im Normalfall kommen sehr viele dieser Vorschläge auch in die App - wir gehen diese Themen immer aufgrund der Nachfrage an.
Zum anderen spielt die technische Komplexität einer Funktion eine große Rolle. Wenn diese mit mehr Aufwand und Tests verbunden ist, dann dauert es entsprechend länger die Funktion für unsere Kunden zu verwirklichen.
Bitte verstehe, dass wir nicht für jeden Vorschlag uns mit einer Timeline und der möglichen Umsetzbarkeit zurückmelden werden.
Du kannst dich jederzeit über unsere aktuell laufenden Projekte hier informieren.
Je nachdem wie groß die Nachfrage für eine Funktion ist, kann es ein paar Monate dauern, bis dies auf unserer Projektseite ersichtlich ist.
Also war für mich klar, dass ich den Adapter nicht behalten möchte und habe versucht, ihn zurückzuschicken, was sich etwas schwierig gestaltet, denn wie zurückgesendet werden kann, wird nicht genau erläutert. Man findet nur diesen Eintrag hier auf den Support-Seiten, dass man sich "melden" soll. Also habe ich mich, wie angegeben, gemeldet, doch Carly hat nicht reagiert. Ich habe also mein Rücksendeanliegen unmissverständlich wiederholt und zwar noch neun mal, verteilt über vier Tage. Da Carly nicht reagiert hat, habe ich von einer anderen Mailadresse eine Mail an Carly gesendet mit einer technischen Frage. Diese wurde innerhalb einer Stunde beantwortet. Darauf habe ich dann direkt geantwortet und mich bedankt, dass so schnell Antwort kam und meinen zehnten Versuch zur Rücksendungsaufforderung deutlich gemacht. Erst jetzt kam der Link zum Rücksendeformular. Alles kein Witz! Ich habe die Mails alle noch.

Rücksendeformular Carrly-Adapter: http://bit.ly/2oG66Xc --> zeigt auf --> https://www.mycarly.com/wp-content/uploads/2015/03/Rücksendeschein.pdf

Hier mal der zeitliche Verlauf der ganzen Aktion:
- 30.11.18 Bestellt
- 05.12.18 Erhalten und getestet
- 06.12.18 Erste Mail Anfrage zur Rücksendung
- 10.12.18 Rücksendeinfo http://bit.ly/2oG66Xc
- 10.12.18 Zurückgesendet
- 13.12.18 Rücksendung bei Carly eingegangen
- 23.12.18 Rücksendungseingang von Carly bestätigt
- 25.12.18 Anweisung der Gutschrift (Geld ist noch nicht da)

Insgesamt ist der Aufwand für die eingeschränkten Funktionen des Carly Adapters (gegenüber der CarPort Diagnose Lösung) sehr hoch und der Kosten-/Nutzen-Faktor für mich nicht sinnvoll. Für mich ein Grund, Euch diesen Bericht zu schreiben.

Ich möchte den Carly-Adapter und den eher unüblichen Umgang bei dem Thema Rücksendung nicht schlecht reden, denn von Zalando und Amazon sind wir heutzutage sicherlich eher verwöhnt. Dennoch finde ich das Vorgehen von Carly persönlich frech. Es wird halt deutlich, dass Carly eine Rücksendung vermeiden möchte. Betriebswirtschaftlich doch auch irgendwo verständlich.

Heute nutze ich die CarPort Lösung und bin sehr zufrieden.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Es wird halt deutlich, dass Carly eine Rücksendung vermeiden möchte. Betriebswirtschaftlich doch auch irgendwo verständlich.
Das kann dem Kunden ganz und gar egal sein. Denn dessen betriebswirtschaftliche Interessen stehen bei Ihm an erster Stelle.
Deshalb kann ich hierfür nicht das geringste Verständnis aufbringen.

Das du Aufgrund des Testkaufes jetzt Unannehmlichkeiten hast, diese hier sehr detailliert schilderst, ist aller Ehren wert. Erspart dem ein oder anderen interessierten eine Menge Ärger. Danke dafür
 

BonsaiKoi

Dauergast
@T-King welche Carport-Lösung nutzt du genau?
 

T-King

Kennt sich aus
Ich habe den "CP compact USB-Diagnoseinterface inkl. CarPort Pro-Module KKL + CAN und Basis-Modul OBD2" gewählt, da wir noch andere VAG Fahrzeuge in der Familie haben (Audi, Skoda). Da ist dann hiermit jetzt alles abgedeckt. Die Software ist sehr Übersichtlich (wenn man das so sagen kann), verwendet deutschen Klartext und ist einfach zu bedienen, wenn man weiß, was man da tut! Die Software ist nichts für IT-Verweigerer :innocent:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Ich habe auch das CP compact, aber bei der Software nur das Pro-Modul Can, da ich keine älteren Fahrzeuge habe, die noch das KKL Protokoll erfordern.
 

mipen

Dauergast
Ich habe eine kurze Frage welches habt ihr denn da oder welches ist denn für den t-roc ok um z.b. die Warntöne der Heckklappe auszustellen:confused:

20190124_194023.jpg
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Du benötigst die CarPort Software und das ProModul, für den T-Roc (und eigentlich alle VAG-Fahrzeuge ab ca. BJ 2007) in der CAN-Bus Ausführung (79,95€).
Zusätzlich natürlich einen geeigneten Adapter (Kabel und Interface), wobei das Diamex CP Compact als die beste Wahl gilt (49,95€). Zusammen also 129,90€.
Findest du alles auf dieser Seite (ist bei Amazon auch nicht billiger): https://carport-diagnose.de/de/order

Das Angebot aus deinem Bild enthält nicht das Pro-Modul ist also nicht zum Codieren geeignet.
 

mipen

Dauergast
Und dann braucht man dich auch noch die Codes oder. .. Leider ist das ein Thema wo ich mich erst ein arbeiten muss....
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Ja, da muss man schon vorsichtig sein und nicht blind drauflos codieren. War für mich ja auch erst Neuland. Wichtig ist auch, alles was man macht, genau zu dokumentieren, damit man es rückgängig machen kann, wenn danach irgendwas nicht funktioniert.
Gibt aber einige Quellen, wo man die Codierungen her bekommen kann. Für den T-Roc ist noch nicht so viel zu finden, aber die meisten Codierungen sind für alle neueren VAG-Fahrzeuge gleich/ähnlich, weil die gleichen Steuergeräte verbaut sind.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert