• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Dashcam nachrüsten (Einbauanleitung)

SB-lix

Kennt sich aus
So diese Woche wurde dann endlich die Dashcam* eingebaut.

Es ist eine Vantrue E2 geworden. Ich wollte dieses Mal eine Cam die nach vorn und hinten filmt und dazu auch noch eine Parkraumüberwachung hat.
Beim GTI ist mir nämlich mal einer auf dem Parkplatz dagegen gefahren und abgehauen. Nun hoffe ich das ich im Widerholungsfall vielleicht eine Info habe wer es gewesen ist.
Die Aufnahmen sind wie ich finde recht gut. Habe auch noch den extra angebotenen Polarisationsfilter drauf um Speigelungen zu minimieren.
Mit den G-Sensor Einstellungen bin ich noch am testen was die Beste ist. Der G-Sensor für hoch runter ist aktuell aus. Der war mir auf Kopfsteinpflaster zu empfindlich und hat ständig ausgelöst und ein "Notfallvideo" gespeichert.

Ich spare mir mal eine längere Beschreibung des Einbaus. Wer liest schon gerne längere Texte. Hänge einfach ein paar Bilder mit kurzen Erklärungen an.

Zuerst die obere Blende an der Heckklappe abbauen. Man muss etwas vorsichtig zwischen Scheibe und Abdeckung greifen und dann ziehen. Nur Mut, es knackt zwar etwas aber es geht ganz gut ab.
WhatsApp Image 2024-06-04 at 18.00.06.jpeg

Dann eine der beiden Gummitüllen auf einer Seite ab machen und eine Aale durchziehen. Den Himmel muss man, wenn man vorsichtig ist, nicht abmachen. Braucht man nur etwas vorsichtig nach unten ziehen (ca. 1 cm reicht aus), es sei denn man hat dicke Finger ;)
In der Gummitülle ist genug Platz für das doch etwas dicke Kabel für die Heckkamera.
WhatsApp Image 2024-06-04 at 18.00.06 (1).jpeg .

Dann den Rest des Kabels klapperfest in Schaumstoff packen und in der Heckklappe verstauen. Unter dem Himmel verstecken würde sicher auch gehen aber das wollte ich nicht, aus Angst das es dort klappert oder ne Beule macht.

So sieht das dann fertig aus
WhatsApp Image 2024-06-05 at 12.01.13.jpeg

Das Kabel wurde übrigens auf der Beifahrerseite oben nach hinten verlegt. Kann man dort ganz gut leicht unter die Verkleidung bzw die Gummis verlegen.

Kamera vorne. So ist sie vom Fahrerplatz hinter dem Spiegel kaum zu sehen. Der Bildschirm schaltet bei mir eh nach 30 Sekunden aus. Die Cam soll ja nur für den Fall der Fälle "Beweise" sichern. Während der Fahrt brauche ich das Bild nicht.
WhatsApp Image 2024-06-09 at 12.33.30.jpeg

Von außen ist sie auch sehr dezent und erst auf den zweiten Blick zu sehen.
WhatsApp Image 2024-06-09 at 12.33.29.jpeg

Heckkamera von innen stört auch kaum. Durch die getönten Scheiben von außen fast gar nicht zu sehen. Deshalb auch kein Foto.
WhatsApp Image 2024-06-09 at 12.33.30 (2).jpeg

Hier dann noch das Hardwire Kit mit Unterspannungsschutz für die Parkraumüberwachung. Angeschlossen am Sicherungskasten links neben der Lenksäule. Sicherungen Klemme 30 für Dauerstrom (Parkraumüberwachung) & Klemme 15 für normal an wenn man fährt findet man dort. Den Unterspannungsschutz habe ich aktuell auf 12 V eingestellt.
WhatsApp Image 2024-06-07 at 18.35.10.jpeg

So und jetzt viel Spaß beim nachbauen :joy: :joy:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hele63

Lebt hier
Perfekte Beschreibung. ;):like:
 

Roc-Jens

Gehört zum Inventar
Das sieht wirklich ganz gut aus !
Ich hoffe, das Set macht was es soll und du bist nicht von den negativen Erfahrungen betroffen, so wie es in den Bewertungen einiger Käufer nachzulesen ist.
 

Carlos24

War schon mal da

Hallo @SB-lix,
Deine Info zum Einbau kommt genau zum richtigen Zeitpunkt :) meine Vantrue wartet noch auf den Einbau ( ist schon meine 3. Vantrue... sind einfach gut )
Sobald das Wetter besser ist mach ich mich an Einbau.. danke für die Infos...
 

SB-lix

Kennt sich aus
Das sieht wirklich ganz gut aus !
Ich hoffe, das Set macht was es soll und du bist nicht von den negativen Erfahrungen betroffen, so wie es in den Bewertungen einiger Käufer nachzulesen ist.
Danke.
Bisher alles gut. Die Bilder bzw Videos sind von ausreichender Qualität und auch der Ton den viele bemängeln ist so schlecht nicht. Man will ja auch keinen Kinofilm damit drehen. Nur an der Einstellung des G-Sensor muss ich noch etwas feilen. Im Moment löst mir die Cam zu empfindlich aus. Aber da hat man ja fünf Stufen und die teste ich einfach durch.
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert