• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Dauerpiepton beim Rückwärtsfahren deaktivieren

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Frage an Euch, wie kann ich den Dauerpiepton beim Rückwärtsfahren beständig abschalten? Meine mich erinnern zu können, das ich den Anfangs nicht hatte. Hatte vor kurzen noch ein paar Einstellungen am Fahrzeug vorgenommen, seit dem habe ich den Ton drin.
Aber wie bekomme ich den dauerhaft wieder aus? Habe eine Heckkamera.....
 

bastian

Lebt hier
Dauerpiepen macht ja eigentlich keinen Sinn. Hat sich was in den Sensoren oder in einem Sensor versteckt, der den Ton auslöst?
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Hmmm, keine Ahnung, müsste ich mal nachforschen, das Dauergepiepe beim Rückwärtsfahren nervt halt, dachte ich hätte irgendwo beim meiner Einstellerei was aktiviert, was ich jetzt nicht mehr los werde......
 

Roco57

Autoflüsterer
Die Heckkamera hat auf jeden Fall nichts damit zu tun. Entweder hast du wirklich was verstellt oder es ist irgendwas mit den hinteren Sensoren.
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Ich habe die Einstellungen schon mehrfach durchgeschaut, finde aber erst mal nichts. Die Parksensoren muss ich mir morgen mal im Hellen anschauen, aber so verdreckt können die nicht sein, Auto ist gerade mal 2 Wochen alt.
Wenn ich nicht noch irgendwo auf eine Lösung stoße, werde ich wohl mal in die Werkstatt fahren müssen......
 

Roco57

Autoflüsterer
Ich habe bei mir auch mal geschaut. In den Einstellung ist kein Dauerton möglich, nur Lautstärke und Tonhöhe/tiefe. Im Display sind ja trotz Kamera die Abstandsbalken zu sehen, sind die denn hinten rot wenn der Dauerton da ist ?
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Die seitlichen Balken in der Heckkamera werden immer grün dargestellt, der eine Querbalken immer rot..diese Farben haben sich m.E. nie verändert........mir ist aber noch aufgefallen, das es im Bild der Heckkamera und auch im Infotainment System bei der grafischen Darstellung des Autos mit den umlaufenden farbigen Abstandswarnbalken, links oben ,viereckig ,klein dargestellt ein Button gibt, mit dem man wohl die Signaltöne stumm schalten kann.
Würde mir aber nichts nützen, wenn hier alle Parksensoren stumm geschaltet werden, das will ich ja nicht, der Wagen soll ja nur den Mund halten, wenn er rückwärts fährt. Ich muss mir das morgen am Tage nochmal genau ansehen........
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
Ein roter Balken erzeugt bei mir einen Dauerpiepton.
Das gleiche wird wohl bei dir der Fall sein.
Reinigung Der Sensoren würde ich mal tippen.

Und den Button den du beschreibst ist meine ich eine temporäre Abschaltung des Pieptons.
Dauerhaftes abschalten ist nicht möglich soweit ich das weiß nur so wie @Roco57 beschrieben hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
So, habe heute morgen nochmal alles durchgecheckt. Über die Sensoren mal drübergewischt, nach wie vor Dauergepiepe, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, in der grafischen Darstellung im Display sieht man hinten links am dargestellten Auto einen der farbigen Abstandsbalken blinken ......schätze das ist ein Hinweis auf eine evtl. Fehlfunktion oder ein Hindernis, was aber nicht da ist. Für Montag Termin in der Werkstatt gemacht, werde berichten was dabei rumgekommen ist.
 

Roco57

Autoflüsterer
Ich denke auch, dass der blinkende farbige Abstandsbalken, ohne das ein Hindernis vorhanden ist, anzeigt, dass der Sensor eventuell defekt ist. Daher genau richtig, Termin beim :)
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Sehe ich auch so,

das Ganze Thema hat insofern nur leider einen unangenehmen Beigeschmack, weil das mittlerweile schon mein zweiter Defekt ist bei einem Neuwagen der mal gerade ca 1000 Km auf dem Buckel hat .....
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
Defekter Sensor ist ja auch kein Riesen defekt und sollte fix behoben sein.
Ärgerlich natürlich aber es ist nun mal ein Auto was aus tausend Teilen besteht und es gibt leider immer schlechte Teile dazwischen.
Will keiner haben passiert aber!!!!

Also
Kopf hoch dat wird schon :cool::like::beer:
 

S13gfried

Forenmaskottchen
Mein BMW hatte mal einen kaputten Sensor, folge war Dauerton. Hab ihn selber gewechselt, war ein Akt wegen Stoßstange und der Träger darunter...

Werkstatt ist klar, aber in 5min ist das nicht erledigt.

Übrigens "hörte" man die, ganz nah ran mit dem Ohr. Den kaputten nicht. Ein leichtes vibrieren spürt man auch wenn sie gehen ;)
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
das Ganze Thema hat insofern nur leider einen unangenehmen Beigeschmack, weil das mittlerweile schon mein zweiter Defekt ist bei einem Neuwagen der mal gerade ca 1000 Km auf dem Buckel hat .....
Das ist aber kein neues Problem. Der T-Roc ist mein 7. Neuwagen aus dem VW-Konzern und bisher hatte ich bei allen im ersten Jahr mehrere Kleinigkeiten (technische Ausfälle von Komponenten), aber danach war dann Ruhe, nur noch Verschleißteile. Aber dafür hat man ja auch die Garantie.
Der T-Roc verhält sich technisch bisher einwandfrei, dafür hatte ich bei diesem Wagen zwei Verarbeitungsmängel (Dachhimmel zu kurz geschnitten und Fingerabdrücke im Kombiinstrument), derartige Mängel hatte ich bisher noch nie.
 

Wielander

Kennt sich aus
Stimmt schon, lieber jetzt während der Garantie, als danach. Kaputt gehen kann immer mal was, aber die Qualitätskontrolle bei VW scheint dem Rotstift zum Opfer gefallen zu sein. Der T-Roc, den ich Probe gefahren habe, war nicht montiert sondern höchstens zusammengenagelt. Ungleiche Spaltmasse, überstehende Bleche usw. Da fragt man sich ja schon...
 

driver-troc

Autoflüsterer
Na , siehste , alles halb so schlimm.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert