• Hallo Gast, dir gefällt unser Forum? Damit das auch in Zukunft so bleibt, würde ich dich bitten, folgenden Beitrag aufmerksam durchzulesen:

    Das Forum braucht deine Hilfe!

    Vielen Dank!

    Dein Admin Stefan

  • Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Discover Media: Viele Dateien von 256 GB SD-Karte lassen sich nicht abspielen

INeedNOS

Dauergast
Hallo N´Abend:)

ich habe mir, nachdem ich in unserem 2016er Vorfacelift Golf 7 mit Discover Media mit einer 256 GB ohne Probleme mein gesamtes Musikarchiv ablegen konnte habe ich mir die gleiche Karte auch für meinen 2019er T-ROC mit DM gekauft.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich viele Dateien nicht abspielen oder gar auf ganze Ordner nicht zurück greifen kann, weil angeblich keine kompatiblem Formate enthalten sind. Stecke ich die Karte in unseren Golf ist alles in Ordnung, kann abgespielt werden.

Woran kann das liegen?

Danke und Gruß

Markus
 

werb

Stammuser
Hallo,
vielleicht passt ja eine dieser Voraussetzungen nicht.

Auszug aus der Composit Media Anleitung von VW:

Voraussetzungen zum Abspielen von Audiodateien
Gilt für SD-Speicherkarten 1) und USB-Speichermedien im Dateisystem FAT16, FAT32, exFAT und NTFS:
MP3-Dateien (.mp3) mit Bitraten von 32 bis 320 kbit/s oder variabler Bitrate.
WMA-Dateien (.wma) bis 10 mono/stereo bis 768 kbit/s ohne Kopierschutz.
WAV-Dateien (.wav) (64 - 1411 kbit/s).
OGG-Vorbis-Dateien (.ogg) (32 - 576 kbit/s).
FLAC-Dateien (.flac) (max. 96 kHz).
AAC-Dateien (.m4a, .m4b, .mp4, .aac) (16 - 400 kbit/s).
Playlisten in den Formaten M3U, M3U8, PLS, ASX und WPL.
Playlisten nicht größer als 20 kB und mit nicht mehr als 1000 Einträgen.
Max. 32 Playlisten auf einem Datenträger.
Max. 1000 Ordner und max. 30000 Dateien auf einem Datenträger.
Max. Größe einer Einzeldatei im FAT32 Dateisystem 4 GB.
 

Reinhard

Stammuser
Die 1000 Ordner können schnell zum Engpass werden bei einer Struktur mit Unterordnern.
 

INeedNOS

Dauergast
genau, die 1000 Ordner werden das Problem sein!
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Leute, mal ehrlich. Wer braucht eine 256 GB Karte für MP3's? Da kann man ja einmal um den Erdball fahren, bis man alles gehört hat :rolleyes:.
@INeedNOS Bitte nicht persönlich nehmen, das ist nur meine ureigenste Meinung :beer:.
 

INeedNOS

Dauergast
ich frage mich jetzt gerade ehrlich gesagt, was ich mit so einer Aussage anfangen soll: kommentieren, links liegen lassen, mich rechtfertigen, warum ich 256 GB brauche oder....hm, also:innocent:

Eigentlich ist es ganz plausibel und einfach: meine Musiksammlung hat mittlerweile die 128 GB Karten gesprengt. Das Auto ist aktuell der einzige Ort, wo ich in Ruhe Musik hören kann. Dann will ich da auch meine gesamte Musiksammlung haben so wie ich früher mein CD Regal im Wohnzimmer stehen hatte und je nach Lust und Laune das auswählen, was mir gerade in den Sinn kommt...oder manchmal picke ich auch einfach irgendwo hin und lasse mich überraschen. Vieles ist ja auch einfach von durchgereichten USB-Sticks reingerutscht und muss erstmal erarbeitet werden;)
 

bikerfan

Premium-Mitglied
ich frage mich jetzt gerade ehrlich gesagt, was ich mit so einer Aussage anfangen soll: kommentieren, links liegen lassen, mich rechtfertigen, warum ich 256 GB brauche (...)
Du kannst damit anfangen, was Du möchtest ;).
Dein Argument hast du jetzt ja Kund getan und es ist zu akzeptieren, von mir jedenfalls.
Ich fahre zu wenig, um soviel Musik im Auto zu haben. Deshalb mein Einwand dazu.
Wenn du das so möchtest mit deiner Musiksammlung, ist das ok :beer:.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reinhard

Stammuser
Eine andere Ansicht kann grundsätzlich doch sehr hilfreich sein! Es kann ja nicht schaden, die eigene Einstellung immer mal zu überdenken.
 

INeedNOS

Dauergast
sehe ich ja durchaus auch so, hilft mir aber natürlich nicht weiter, weil ich ja jetzt eine 256 GB Karte hier liegen habe und da meine gesamte Musiksammlung drauf ist:)
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert