• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Erfahrungen mit Navigation mit TomTom AmiGO

siggi5619

Kennt sich aus
Hallo hier im Forum, hat schon jemand Erfahrungen mit TomTom AmiGO über Android Auto als Navigationssystem? und nebenbei noch die Frage, wie es sich mit der "Blitzer-Warnfunktion" hierbei verhält. Reicht es aus, wenn diese deaktiviert ist?
Ansonsten dürfte man die App ja eigentlich in Deutschland (und einigen anderen Ländern) nicht nutzen bzw. installieren.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
und nebenbei noch die Frage, wie es sich mit der "Blitzer-Warnfunktion" hierbei verhält. Reicht es aus, wenn diese deaktiviert ist?
Es reicht die Deaktivierung.

Zitat
(...) Seit der Einführung der StVO-Novelle am 28. April 2020 weist das Regelwerk erstmals Angaben dazu auf, dass der reine Besitz eines Radarwarner-Navis nicht strafbar ist. Die Geräte an sich dürfen zwar benutzt werden, die Zusatzfunktion als Blitzerwarner muss jedoch ausgeschaltet sein. Somit ist das Navi mit Radarwarner im Auto an sich erlaubt.

Wer jedoch bei der Benutzung der Zusatzfunktion erwischt wird, muss ein Bußgeld von 75 Euro und einen Punkt in Flensburg erwarten. In diesem Fall kommen die gleichen Konsequenzen auf Sie zu, als hätten Sie ein Gerät verwendet, welches ausschließlich dem Zweck dient, vor Blitzern zu warnen.


Ich benutze ein aktuelles TomTom Rider 550 auf dem Motorrad und auch im Auto. Die fest im Betriebssystem installierte Blitzerwarnung habe ich deaktiviert. Eine Deinstallation ist jedoch nicht möglich.
 

Soli

Stammuser
Da ich Vielfahrer bin läuft bei mir permanent die App "Blitzer.de"
Also deaktivieren würde ich da nix, wozu auch.
 

Ein Frank mehr

Kennt sich aus
AmiGO funktioniert seit Monaten sehr gut. Habe die Beta Version. Einsteigen und schon ist man drahtlos verbunden. Im Allgemeinen funktioniert Android Auto perfekt im T-Roc. Die Daten im VW Navi sind steinalt. Es zeigt mir hier im Ruhrpott z.B. Gaststätten, wo seit Jahren kein Häuser mehr stehen.
Amigo läuft nach Einstellung im Hintergrund. Auch ohne aktive Navigation wird plötzlich das Radio leise und es wird vor voreingestellte Gefahrenstellen gewarnt. Im Play Store kommen alle paar Tage Aktualisierungen.
Probieren geht über studieren, kostet ja nix.
 

siggi5619

Kennt sich aus
Danke an @bikerfan für die ausführliche Antwort zum Thema "Blitzer-Warnfunktion". Da AmiGO von TomTom ja auch bei der Einrichtung explizit darauf hinweist, dass diese Funktion in Deutschland verboten ist, sollte es also ausreichen, wenn diese in der App deaktiviert ist.
Nun bin ich gespannt, ob schon jemand Erfahrungen mit AmiGO hat...
 

Ein Frank mehr

Kennt sich aus
Du wirst den GPS Tacho lieben lernen. Einstellen im Überlagerundsmodus. Zeigt dir die zulässige Geschwindigkeit und deine Fahrgeschwindigkeit. Je nach dem, wieviel du bereit bist zu bezahlen, ist die Geschwindigkeitsüberschreitung wählbar. Persönlich nehme ich 5 km/h, in etwa die Tachoabweichung bis 100 km/h. Bußgelder haben ja kräftig angezogen. Zum Blitzerwarner halte ich mich bedeckt, nur so weit, er funktioniert.
 

Eisi1402

Kennt sich aus
Ich nutze AmiGO seit gut 1 Jahr privaten und dienstlich. Hat mir schon oft geholfen. Da es sich ja immer selber ein und ausschalten ist es immer mit an Bord. Glaube auch gelesenen zu haben dass es mit Android Auto jetzt gehen soll.
 

siggi5619

Kennt sich aus
Ja, AmiGo funktioniert jetzt mit Android Auto. Habe es heute nur als Anzeige im DM mitlaufen lassen und fand den GPS-Tacho cool. Habe das MIB 3 und wie hier im Forum schon ausgiebig diskutiert, funktioniert hier das (offline) Update der Navi-Karten ja nicht. Bisher habe ich hier den Stand 9/20, also September 2020. Das Kartenmaterial ist dann ja auch noch älter und mit aktuellen Verkehrsmeldungen wie z.B. Streckensperrungen scheint es auch nicht so wie bei anderen Navi-Systemen zu funktionieren (trotz We Connect Plus). Deshalb bin ich ja auf der Suche nach einer Alternative. We Connect Plus war im United-Sondermodell für das erste Jahr inclusive, ich glaube nicht, dass ich das künftig kostenpflichtig verlängern werde.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert