• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Erfahrungen und Fahrberichte T-Roc 1.0 TSI

oxygen

Administrator
Teammitglied
Hier ist Platz für ausführliche Erfahrungs- und Testberichte zum 1.0 TSI Motor des VW T-Roc.

Egal ob 6-Gang, 7-Gang-DSG, Frontantrieb oder 4MOTION, Verbrauch oder Reichweite - hier kommt alles rein.
 
E

exScirocco

Gast
gut, dann sind wir nicht die Einzigen die das Auto ohne eine Probefahrt bestellt haben. Immerhin haben wir einen in echt gesehen. Ich habe auch ein Auto das ich einfach nur "blind" bestellt hatte, nur nach Preisliste am Telefon ohne Bildprospekt. So falsch kann das nicht gewesen sein, ich fahre den nach fast 14 Jahren immer noch. ;)
 

Alexa

Kennt sich aus
Mich würde interessieren, woher der T-Roc seinen Motor hat. Wurde der Motor neu entwickelt oder stammt er von einem anderen Modell? Oder wie läuft das generell bei neuen Typen?
 

Brecher

Forenmaskottchen
Die Motoren sind aus dem VW-Regal. Motorenentwicklung läuft nicht parallel zu den Modellen. Gibt es einen neuen Motor kommt der auch u. U. älteren Modellen zugute.
Da ändert sich dann der Konfigurator und man kann den auswählen. :cool:
Ggf. entfallen dann auch andere Motoren. Hängt auch von der Nachfrage ab. Den Skoda Fabia gibt es z. B. mittlerweile nicht mehr als Diesel.
 
E

exScirocco

Gast
Hier ist Platz für ausführliche Erfahrungs- und Testberichte zum 1.0 TSI Motor des VW T-Roc.

Egal ob 6-Gang, 7-Gang-DSG, Frontantrieb oder 4MOTION, Verbrauch oder Reichweite - hier kommt alles rein.
fällt mir gerade auf: 1.0 Liter geht nur mit Handschaltung 6-Gang und auch nur ohne Allrad...
 

BR33

War schon mal da
Hallo zusammen,
habe meine T-Roc jetzt ca. einen Monat und bin 2 Tanks leer gefahren. Ich bin zum größten Teil in der Stadt und Stadtautobahn unterwegs. Für diese Zwecke ist der 1.0 TSI wirklich in Ordnung. Mein Verbrauch liegt momentan etwa bei 6-7l, ich fahre aber schon sehr sportlich sobald er warm ist.
Ich bin vorher den 1.4 TSI Scirocco gefahren und war daher ein sehr sportliches und direktes Fahrwerk gewohnt. Der T-Roc kann da aber absolut mithalten, hat keine schwabbelige Kurvenlage und durch und durch ein recht sportlicher Charakter wenn man bedenkt dass er gefühlt doppelt so hoch ist ;)
Der Innenraum ist mMn sehr praktisch gestaltet, ich hab das blaue Designpaket und hab durchwegs nur positive Rückmeldungen bekommen. Es gibt unter der Klimasteuerung ein großes Ablagefach, da passt eine Durschnittsgeldbörse + Handy + Schlüssel hinein, das find ich persönlich sehr praktisch. Die Innenbeleuchtung kann individuell angepasst werden, würde es noch cool finden, wenn man die Farbe verändern kann wie bei Mercedes aber das sind Spielereien. MMn könnten die Sitze ein bisschen sportlicher sein, da man doch ein bisschen herumrutscht. Ich habe es leider verabsäumt das App Connect zu bestellen, das werde ich aber nachrüsten, kann man anscheinend beim Händler ohne großen Aufwand.
DAS Highlight im Innenraum ist aber definitiv das Active Info Display, das kann ich nur jedem empfehlen. Man kann sich anzeigen lassen was man will und es jeden Tag ein bisschen anders aussehen lassen. Es braucht ein bisschen, bis man es gecheckt hat und ich suche oft wenn ich was bestimmtes anzeigen will aber im Grunde ist es intuitiv zu bedienen.
Ich benutze auch gerne die Assistenzsysteme, vor allem für die Autobahn. Mit Spurassistent, Tempomat und Distance Control fährt er quasi von alleine (für 15 Sekunden, dann müssen die Hände wieder ans Lenkrad). Ich würde aber den Spurassistenten für die Stadt deaktivieren, da er dich zwingt die Spur zu halten und ohne Blinker bockt er beim Spurwechseln, das könnte schon auch gefährlich werden, wenn man mal ausweichen muss.
Mir fallen sonst kaum negative Aspekte ein, da ich wirklich sehr zufrieden bin im Allgemeinen. Ich hoffe ihr habt mit eurem T-Roc mindestens genauso viel Freude wie ich und ich wünsche euch ein unfallfreies Fahren.
lg
Bianca
 

peter

Dauergast
Hallo Bianca, ich finde Du hast mir einen guten Eindruck für das neue Auto rübergebracht. Danke
 

Brecher

Forenmaskottchen
Danke für den Bericht.

Mit den Assistenzsystemen sollte man sich wirklich vorsichtig anfreunden. :cool:
Auch auf der Landstraße könnte es problematisch werden, wenn man z. B. einen Lkw überholt, das Blinken beim einscheren vergißt und der Spurhalteassistent dich nicht mehr von der Gegenfahrbahn läßt. :D
Einige Dinge sind wirklich nur für die Autobahn sinnvoll.
 

Alexa

Kennt sich aus
Hallo,

die ersten 100 km sind wir nun gefahren. Ein tolles Auto.
Der 115 PS Motor ist kraftvoll und beschleunigt flott. Wir sind auf dem Land und in der Stadt unterwegs gewesen und haben auf 100 km 5,4 l verbraucht.
Im Innenraum ist alles gut verarbeitet, es knackt und knarzt nichts.
Die Sitze sind komfortabel - sehr bequem.
Das Radio mit DAB+ hat einen guten Klang und es rockt.:)
Da wir rückwärts in die Garage fahren, bin ich froh, dass wir die Rückfahrkamera genommen haben - eine gute und sinnvolle Investition. :grinning:

Wir sind hier die Ersten die einen T-Roc haben und es ist so cool, wenn sich andere nachdem Auto umsehen. Bei vielen geht der Daumen nach oben oder man bekommt ein Lächeln geschenkt.:blush:

Bilder kommen in den nächsten Tagen.

Viele liebe Grüße!

PS: Das Warten lohnt sich auf diesen tollen Wagen.;)
 

peter

Dauergast
@vroc, Sehr gut beschrieben! Meine Erfahrung ist AutoHold nicht ständig einzuschalten, sondern nur bei Bedarf z.B. in den Bergen.
Bei rollen an der Ampel benutze ich lieber die elektronische Bremse. Die gibt es ja auch noch!;)
Ich meine so bleibt es auch in Erinnerung, dass man AutoHold hat bzw. zuschalten kann.
 

Werner aus Dortmund

War schon mal da
Hallo zusammen,

meinen 1.0er abgeholt am 11. April 2018, bis jetzt ca. 2.000 Km gefahren. Inklusive Fahrsicherheitstraining am Samstag. Das Auto ist top. Bei mir (viel BAB, ca. 110-120) liegt der (nachgerechnete) Verbrauch bei unter 6,0 L/100 Km. Für mich okay. Insgesamt ist das ein kerniges Auto, das mir viel Spaß macht. Bis jetzt keine Defekte oder Mängel oder andere, unerwartete Schwierigkeiten gehabt.

Viele Grüße,Werner.Dortmund
 

greyman76

War schon mal da
Fahre derzeit einen Polo mit 90 PS .... mich würde mal der Geräuschpegel des "Kleinen" (115 PS) beim T-Roc interessieren, da wir bisher noch nicht die Zeit für eine Probefahrt gefunden haben. Uns reicht der kleine Motor denke ich auch weiterhin da wir meistens eh nur noch zu zweit im Auto sitzen.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert