• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Ersatzschlüssel einfach nachmachen lassen?

Claus

War schon mal da
Wer kennt sich mit dem Schließsystem aus?

Ich habe mir im Dezember beim VW-Autohaus einen fabrikneuen T-Roc mit 2 Schlüsseln gekauft. Am Übergabetag waren die beiden Original-Schlüssel nicht auffindbar.
Das Autohaus hat nach eigener Aussage Eratzschlüssel angefertigt, die mir zusammen mit dem Auto eine Woche später ausgehändigt wurden.
Das ist eine für mich sehr unsichere Situation, da die Schlüssel wieder gefunden werden können und meine Adresse vielen Beteiligten zugänglich ist.
Das Autohaus hat mir auf Nachfrage schriftlich bestätigt, dass mit dem Anlernen der beiden neuen Schlüsseln das "alte Schließsystem außer Kraft gesetzt ist und der Wagen mit den alten Schlüsseln nicht mehr zu bedienen ist".

Ist das so richtig?

Vom Volkswagen-Support habe ich erfahren, dass gleichzeitig bis zu acht funktionierende Schlüssel angelernt werden können. Des weiteren gehe ich davon aus, dass mit den alten Schlüsseln das Fahrzeug weiterhin mechanisch aufgeschlossen werden kann.

Ich habe vor, bei der Polizei und danach bei der Versicherung den Schlüssel-Verlust zu melden. Ist das notwendig?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand kompetent weiterhelfen könnte.

Claus
 

eluisepellmoe

Kennt sich aus
Der Volkswagen Support hat Dir das richtig mitgeteilt...die alten Schlüssel funktionieren dann nur noch mechanisch...man kann aufschließen, mehr nicht, was aber auch blöd ist. Mit der Codierung werden die alten Schlüssel elektronisch entmündigt...es sei denn, die werden zusammen mit den neuen ebenfalls neu codiert...kann mir aber nicht vorstellen, dass das ein Markenhändler arglistig macht. Ich würde mir vom Autohaus eine eidesstattliche Erklärung geben lassen, dass die Schlüssel in Ihren Haus abhanden gekommen sind...dann wärst Du im Ernstfall raus.
 

Spock

Stammuser
In diesen Zusammenhang mal eine Frage: Ab wann ist man Besitzer des Autos? Ab Bezahlung, Zulassung, Übergabe oder ab wann.
Denn ab diesen Zeitpunkt ist man ja auch haftbar.
 

Roc-Jens

Forenmaskottchen
Ich schätze mal wenn der Fahrzeugbrief in Deinem Besitz ist.
 

eluisepellmoe

Kennt sich aus
Recht kompliziertes Thema und nicht in mit ein paar Worten zu beschreiben, deshalb habe ich mal gegoogelt..schaut mal hier, obwohl auch hier Spocks Frage nicht wirklich beantwortet ist...ist halt deutsches Recht....https://www.markt.de/ratgeber/fahrzeuge/kaufvertrag-oder-fahrzeugbrief/
 

Spock

Stammuser
Da geht es ja darum, wem ein Auto gehört.
Aber ab wann geht ein Auto, oder besser Neuwagen, vom Besitz des Herstellers oder Autohändlers in den persönlichen Besitz über. Also bei Barzahlung.
Bei Leasing und Finanzierung, gehört mir das Auto ja nicht. Da ist die Frage etwas anders: Ab welchen Zeitpunkt bin ich für das Fahrzeug verantwortlich. Am Ende geht es ja um die Frage: Ab wann bin ich für das Fahrzeug haftbar zu machen und verantwortlich. Gerade bei den Fredersteller stellt sich dann die Frage des Austausches aller Schlösser. Den mechanisch kann noch Zugriff auf das Fahrzeug erlangt werden. Ich würde es auf jeden Fall verlangen.
 

Roco57

Autoflüsterer
„Die rechtsgeschäftliche Übertragung des Eigentums an beweglichen Sachen ist in den §§ 929 ff. BGB geregelt. Die Eigentumsübertragung – auch Übereignung genannt – erfolgt dabei immer nach dem gleichen Muster: Veräußerer und Erwerber einigen sich und der Veräußerer übergibt den zu veräußernden Gegenstand. Ggf. ist die Übergabe auch entbehrlich oder wird durch ein Ersatz ersetzt. Liegen diese Voraussetzungen vor, ist der Erwerber neuer Eigentümer geworden.“

Danach also mit Übergabe des Fahrzeugs an den Erwerber.
 

Spock

Stammuser
Danach also mit Übergabe des Fahrzeugs an den Erwerber.
Klingt Logisch. Oder auch nicht. Wenn ich das Auto z.B. in der Autostadt abhole, ist es vor der Übergabe aber schon auf Mich zugelassen und auf mich versichert. Im Extremfall schon 4-5 Tage. Bin ich dann Besitzer aber kein Eigentümer? Oder zählen als Übergabe der Erhalt der Fahrzeugpapiere? Oder die Zulassung?
 

Roco57

Autoflüsterer
Das Auto wird dir ja vom Hersteller (Veräußerer) in der Autostadt übergeben, erst dann bist du als Erwerber neuer Eigentümer. Es zählt die Übergabe des Fahrzeugs (veräußernder Gegenstand) an dich. Fahrzeugpapiere, Zulassung etc. brauchst du ja um das Auto im Straßenverkehr bewegen zu können. Vom Recht her ist das Auto der zu veräußernde Gegenstand. Für mich gehören auch z.B. die Schlüssel dazu, denn ohne Schlüssel kannst du das Auto nicht nutzen. @Claus hat ja Ersatzschlüssel bekommen, damit ist der Mangel behoben und der Verkaufsgegenstand kann jetzt von ihm als Eigentümer ohne Einschränkungen genutzt werden. Der von @Claus angeführte eventuell entstandene Sicherheitsaspekt steht auf einem anderen Blatt.
 

Spock

Stammuser
Danke. Ist mal eine klare Ansage. Also sollte man dem Ersteller dieses Freds raten, das er den Austausch der Schlösser fordert. Sonst kann er ja im Falle eines Einbruchs in sein Auto große Probleme bekommen. Das kann ja auch erst in einen halben Jahr oder später passieren. Also ich hätte da kein gutes Gefühl, wenn ich wüsste, das da Draußen noch funktionierende Autoschlüssel irgendwo sind.
 

Roco57

Autoflüsterer
Danke. Ist mal eine klare Ansage. Also sollte man dem Ersteller dieses Freds raten, das er den Austausch der Schlösser fordert. Sonst kann er ja im Falle eines Einbruchs in sein Auto große Probleme bekommen. Das kann ja auch erst in einen halben Jahr oder später passieren. Also ich hätte da kein gutes Gefühl, wenn ich wüsste, das da Draußen noch funktionierende Autoschlüssel irgendwo sind.
Wie ich aber schon geschrieben habe, ist der Mangel (das Nichtvorhandensein der Schlüssel) durch die Ersatzschlüssel ja behoben worden. Ein rechtlicher Anspruch auf Tausch der Schlösser ist nicht vorhanden, auch wenn die Erstschlüssel wieder auftauchen würden und durch den Finder widerrechtlich verwendet werden würden. Leider. Ich würde mir vom Händler auf jeden Fall schriftlich bestätigen lassen, dass die Erstschlüssel nicht mit dem Fahrzeug an mich ausgehändigt worden sind, sondern lediglich Ersatzschlüssel. So hat man im Fall der Fälle einen schriftlichen Nachweis.

@Allradfan du hast recht, Besitz und Eigentum sind rechtlich verschiedene Dinge :like:.
 

Spock

Stammuser
Ist keine schöne Situation. Man kann da viele gute Ratschläge geben (@Roco57, ist nicht auf Dich gemünzt), aber wen man selbst in der Lage ist...
 

Roco57

Autoflüsterer
Da gebe ich dir recht, Ratschläge bleiben Ratschläge. Aber die rechtliche Seite ist ja auch immer maßgebend ;). Letztendlich muss leider jeder selbst mit der Situation klar kommen.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert