• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Fernlichtassistent nachrüsten

Wolfgang

Kennt sich aus
Hallo, kann man den Fernlichtassistent/Light-Assist bei normalen Halogen-Scheinwerfern und ohne AID nachrüsten? Wenn Ja, ist das empfehlenswert? Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? Es wird ja so langsam dunkel.
 

bastian

Lebt hier
Keine Ahnung, ob das geht.

Die "Dunkelheit" scheint aber generell das "Nachrüsten" in die Köpfe der Leute zu bringen. (Autom. Heckklappe, beheiztes Lenkrad, AHK, AID....)
 

the68comeback

Stammuser
ich hab mir gesagt , was das Auto bei der Auslieferung nicht hat kriegt er auch nicht!
klar ein paar Kleinigkeiten gehen, aber im großen und ganzen rüstet man viele dinge dann doch nicht nach. kosten sehr viel Geld halt!
deswegen hab ich mir 2 oder 3 mal überlegt was ich haben möchte!
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
Da stimme ich @mibecker vollkommen zu.
Es ist alles zu überteuert wenn man was nachrüsten möchte.

Und @Wolfgang zu deiner Frage :

Ich habe auch nur Halogen Scheinwerfer und das nachrüsten des Light Assist ist möglich wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind.Welche das genau sind kann dir dein :)
Sagen , (ich meine es hat was mit Radar und Front Kamera im Spiegelgehäuse zu tun)
Dann kann dein :) das codieren.
So war mein letzter Stand.
 

Roco57

Autoflüsterer
muss es nicht heißen: "aus den Köpfen" ...

Bei der Bestellung Geld sparen, heißt meisten hinterher doppelt und dreifach Geld "verbrennen" :mad:
Bei mir waren einige Helferlein im Oktober 2017 noch nicht bestellbar, daher musste ich leider in Sachen Nachrüstung in den sauren Apfel beißen. Ich wollte die Assis aber unbedingt haben. Dafür habe ich aber das Vergnügen meinen T-Roc schon seit Januar genießen zu können und dass ohne Fehler und Probleme :grinning::like:
 

Wolfgang

Kennt sich aus
@Thorsten, danke für deine Antwort. Da ich meinen T-Roc beim EU-Händler aus dem Schaufenster gekauft habe, um die lange Wartezeit zu umgehen, habe ich auf den Light Assist verzichtet; daher meine Frage bezüglich Nachrüstung.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Ich bin dabei, mich von den "Nachrüstungswünschen" zu verabschieden. Unser T-Roc wird künftig wohl so bleiben, wie wir ihn bestellt hatten. Wie allseits bereits festgestellt wurde, sind die Nachrüstungen doch extremst überteuert.
Mit der fehlenden elektrischen Heckklappe haben wir uns abgefunden und das fehlende App Connect und die damit verbundene Navigation per Google Maps kompensiere ich mit meinem mobilen Navi.
Was mich aber nicht hindern wird, optische Auffrischungen, wenn sie mir denn zusagen, durchzuführen ;).
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Das sind, im Grunde, Dinge die man sehr gut entbehren kann. Google und Internet im Auto, bringt auch Probleme /Gefahren mit sich (Stichwort :Hacker)
Ein Auto muss
  1. Super aussehen
  2. Super fahren
  3. .... sich schon vor der Fahrt, auf die Fahrt /das Fahren freuen
Für meinen Teil, es fehlt mir an unseren T-Roc an nichts
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Es gab schon Fälle, in denen Hacker /Erpresser Gelder erpresst haben.
Aktuell ein Bericht darüber in der Auto Bild.

Hier auch etwas dazu
https://www.wiwo.de/technologie/mob...ne-gefahr-fuer-leib-und-leben/20471034-2.html

"Kriminelle Cyberattacken auf Autos dagegen könnten gefährlich für Leib und Leben werden: „Wichtige Fahrfunktionen, wie etwa ESP oder Bremsassistenten sind in die fahrzeuginterne Datenkommunikation eingebunden“, sagt Müller. „Wem es gelingt, in diese Systeme einzudringen, der kann zum Beispiel auch ein ungewolltes Bremsmanöver auslösen."
 

Dave

Dauergast
Den Light Assist kannst du dir eigentlich bei jedem Fahrzeugcodierer freischalten lassen. Preise ab 7,50€ pro freigeschaltete Funktion sind möglich und evtl. noch eine Pauschale dazu für Aufwand u.s.w.
 

mibecker

Stammuser
Lieber @T-Rex ... Als Nachrichtentechniker kann darüber nur müde lächeln, egal ob Bild oder Wiwo ... Natürlich entbehrt das NICHT jeglicher Grundlage, aber Schlüssel, Fernbedienungen oder Keyless-Systeme sind viel einfacher zu hacken ... Ja, ja - man kommt auch OHNE Schlüssel in deine Wohnung oder Haus :eek:

Auch deswegen meine Vorliebe für getrennte Systeme :like:
 

T-Rex

Premium-Mitglied
@mibecker
Dein Beitrag hinterlässt einen etwas faden Beigeschmack. Man könnte denken (Wenn ich falsch liege, dann sieh es mir nach ) , du glaubst das ich wäre übervorsichtig, weil wenig Informiert.

Es ist nicht meine Art, mit meinem Schaffen zu strenzen, was ich auch nicht tun werde.
Nur soviel sei gesagt. Es ist durchaus möglich, die Elektronik eines Fahrzeuges (wie jeden anderen Computer oder Handy auch ) zu hacken.
Ob es nun eine potentielle Gefahr für gewisse Leute /Zielgruppen darstellt, zeigt sich in Zukunft. Das man das Problem nicht unbeachtet lassen sollte, erkennt man an der Tatsache, dass es schon Sonderkommissionen zur Bekämpfung der Cyberkriminalität /Fahrzeuge gibt.

Und das man auch ohne Schlüssel in mein Haus kommen könnte (was allerdings nicht ohne großen Aufwand geschehen würde ), ist mir klar.
Aber ich habe zumindest keine Hintertür offen gelassen :cool::cool:
 

MastaClem

Dauergast
Ich bin dabei, mich von den "Nachrüstungswünschen" zu verabschieden. Unser T-Roc wird künftig wohl so bleiben, wie wir ihn bestellt hatten. Wie allseits bereits festgestellt wurde, sind die Nachrüstungen doch extremst überteuert.
Mit der fehlenden elektrischen Heckklappe haben wir uns abgefunden und das fehlende App Connect und die damit verbundene Navigation per Google Maps kompensiere ich mit meinem mobilen Navi.
Was mich aber nicht hindern wird, optische Auffrischungen, wenn sie mir denn zusagen, durchzuführen ;).
na gut, aber app connect bekommst du doch für 200€ aktiviert? das ist doch in etwa so viel wie beim initialen Bestellen, das würde ich jedem empfehlen, bevor man sein Handy irgendwo hinklatscht, wie so in den 2000er mit den Navis an der Frontscheibe ;)
 

mibecker

Stammuser
Dein Beitrag hinterlässt einen etwas faden Beigeschmack.
Das liegt wohl daran, dass ich hier nicht komplett von Leder ziehen will ... denn die Angst der Leute geht einher mit deren Sorglosigkeit ... und zwar auf die denkbar ungünstigste Weise :(

Ich will nur mal ein paar Dinge nennen: Fehlende Firewalls und Antivirenprogramme, alte oder gar fehlende Updates, Passworte an der Scham- oder Dummheitsgrenze ... und zu guter Letzt: KEINE Backups :mad: ...

Selbst die schönsten Urlaubs- und Lebensmomente sind mit einer defekten SD unwiederbringlich verloren ... Es sei denn, ich kümmere mich um die Datenrettung ;)

Bevor sich jeder der Lesenden dort wiederfindet, mach ich mal an dieser Stelle mal Schluss ... und nix für Ungut :)

<
 

bikerfan

Premium-Mitglied
na gut, aber app connect bekommst du doch für 200€ aktiviert? das ist doch in etwa so viel wie beim initialen Bestellen, das würde ich jedem empfehlen, bevor man sein Handy irgendwo hinklatscht, wie so in den 2000er mit den Navis an der Frontscheibe ;)
Das haben wir schon hier durchdiskutiert. Ich habe die falsche Head Unit (Low Version), da geht die Freischaltung nicht :confused:. Der dafür notwendige Aufwand ist mir zu umständlich und schweineteuer.
 

T-Rex

Premium-Mitglied

Wolfgang

Kennt sich aus
Hallo, kann man den Fernlichtassistent/Light-Assist bei normalen Halogen-Scheinwerfern und ohne AID nachrüsten? Wenn Ja, ist das empfehlenswert? Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? Es wird ja so langsam dunkel.
Ich war inzwischen bei 2 VW-Händlern. Beide haben im PC anhand der Papiere nachgesehen und nach einiger Zeit gesagt, dass man den FLA nicht freischalten könne. Ich habe leichte Zweifel, da mein T-Roc Lane-Assist hat und eine Kamera in der Frontscheibe (s. Foto) verbaut ist. Kann mir jemand bestätigen, dass die Aussagen des :) stimmen?

IMG_1106.JPG
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert