• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Flugrost an Beifahrertür und Heckklappe

roccer

Stammuser
Ich habe meinen T-Roc jetzt 4 Wochen. Jeden Sonntag wasche ich ihn in der Waschbox mit dem Hochdruckreiniger. Also jeden Sonntag kommt das Salz runter.

Es war ein Neufahrzeug und ich habe den Lack bisher nicht behandelt. Das wollte ich im Frühjahr machen. Heute in der Waschbox habe ich kleine Rostpunkte an der Beifahrertür und an der Heckklappe gefunden. Die gehen zwar leicht weg. Aber nach 4 Wochen, dass ist schon krass. Werde ihn bei nächster Gelegenheit einwachsen.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Wie bitte? :eek:
Auf den lackierten Flächen, oder was? Damit würde ich sofort beim :) vorstellig werden!

Hab mein letztes Auto (Passat Variant 3b) nicht ein einziges Mal eingewachst, höchstens gelegentlich mal Heißwachs in der Waschanlage. Nach 18 Jahren hatte der nicht eine einzige Roststelle, als ich den im April verkauft habe.
 

roccer

Stammuser
Mein Golf 7 hatte auch nach dem ersten Winter kleine braune Punkte. Das lässt sich zwar leicht wegpolieren. Aber nach 4 Wochen, ich bin schockiert. Ich habe einen weißen Uni-Lack, kein Metallic. Haben die nicht eine Schicht Klarlack weniger. Hab ich, glaube ich, mal gelesen.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Früher hatten Nicht-Metallic Fahrzeuge gar keinen Klarlack drüber, heute soll das aber wohl so sein.
Aber wie dem auch sei, Lack rostet nicht. Wenn da nach 4 Wochen Roststellen auftreten, stimmt da doch was mit der Lackierung nicht oder es wurde minderwertiges Blech verarbeitet. Würde ich so nicht akzeptieren.
 

roccer

Stammuser
Ich glaube, das ist einfach das Salz auf der Straße. Muss ihn so schnell wie möglich einwachsen, notfalls in der Garage.
 

Winterkind

Kennt sich aus
Bei Ford ist das mit Uni-weiß ebenfalls ein Problem, weil die Lackschicht so dünn ist.
Es gibt immer wieder Ärger bei der Rückgabe von Leasingfahrzeugen.
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Heute in der Waschbox habe ich kleine Rostpunkte an der Beifahrertür und an der Heckklappe gefunden.
Wenn das Fahrzeug vom Blech her rosten sollte, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, könntest du es gleich wandeln.
Weil dann ist die Haltbarkeit arg eingeschränkt.
Sind die Flecken wirklich "korrodiertes Eisen", oder vielleicht einfach (rötlich scheinender) Dreck?

Zum Lack ist zu sagen, dass seit der Umstellung auf "Wasserlacke", gefühlt war das bei VW Ende der 80er, alle Fahrzeuge Klarlack bekommen.
 

roccer

Stammuser
Ich denke mal, es ist Rost. Hatte ich auch bei früheren Autos, aber nicht so schnell. Wenn er gut gewachst ist, kommt man normalerweise über den Winter.

Die braunen Punkte gehen, wie schon gesagt, leicht weg. Aber sie müssen aber auch zügig enfernt werden.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Ich habe eine gute Wachsschicht vor dem Winter aufgetragen . Vor Flugrost ist keiner gefeit, bei Weiß eben super schnell zu sehen.
Andere Farben haben diesen genauso, nur eben schwerer zu erkennen. Nachdem jetzt viel gesalzen wird, entdeckte ich vorgestern auch vereinzelt Flugrost .
Dieser ließ sich aber in der Waschbox entfernen .
Meiner Meinung nach ist es extrem wichtig , immer eine schützende Wachsschicht auf dem Lack zu haben.
 

mikosch

Kennt sich aus
Das sind wahrscheinlich Flecken vom Streusalz da seit einigen Jahren noch zusätzlich diese flüssige Lauge beim Streuen
mit eingesetzt wird.War bei meinem weißen Golf 6 genauso mit den Flecken. Beim 7er in Grau war aber nichts zu sehen.
 

mikosch

Kennt sich aus
Das mein ich ja, das ist diese Brühe.
Am schlimmsten war es auch an der Heckstosstange obwohl die aus Kunststoff ist.
 

projektspeedy

Stammuser
Es gibt genügend Eisenpartikel (Bremsstaub zum Beispiel), dieser lagert sich gerne auf Lacken ab und korrodiert dann sehr schnell im Winter ;)
 

Daniel Sch.

Stammuser
Bei meinem Freundlichen sind im Moment ständig Neuwagen die Aufbereitet werden wegen kl Metalpartikeln .
Ursache ist , dass diese Fahrzeuge per Bahn gekommen sind . Wenn die Züge in die Bremse gehen wirbelt Bremsstaub auf .
 

Snorten

Stammuser
Sind die Kisten nicht vollverzinkt? Also normalerweise sollte da überhaupt nichts rosten können, oder?
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Flugrost findet sich bei jedem Fahrzeug. Bei hellen ist es eben schneller Sichtbar.
In der Regel geht der sehr einfach zu entfernen. Man sollte aber nicht zu lange warten.
Das Flugrost nichts mit der Qualität der Karosse zu tun hat, sieht man daran, dass er auch auf den Kunstoffteilen zu finden ist
 

roccer

Stammuser
In der aktuellen Gute Fahrt steht, dass sie vollverzinkt sind. Hier im Forum wurde mal geschrieben, dass das nicht so ist.
 

roccer

Stammuser
Hab vor ca. 4 Wochen wieder Flugrost festgestellt. Hab ihn weggemacht und wieder mal gewachst. Heute war wieder leichter Flugrost an einer Tür. Das sind so kleine braune Punkte, die beim normalen Waschen nicht weg gehen. Ich bin ja nur noch noch mit Wachs und WD 40 unterwegs.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert