1. Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Halogen Scheinwerfer

Dieses Thema im Forum "Elektrik & Elektronik" wurde erstellt von Hilo, 15. März 2019.

  1. Hilo

    Hilo Ist öfter hier

    Hallo zusammen,

    habe bewusst bei meinen T-Roc nur Halogen Scheinwerfer bestellt da ich wenig nachts fahre und wenn auch nur in der Stadt fahre.

    Weiß jemand welche H7 serienmäßig ab Werk verbaut sind? Würde sonst gerne gegen Philips Vision oder Osram Nightbreaker tauschen.

    Hat jemand Erfahrung ob diese Mehrwert Glühbirne im Vergleich zu den Serien Lampen?

    Ich weiß das diese nicht an die LED Scheinwerfer rankommen, aber 1.000 € sind mir aufgrund meines Fahrprofiles einfach zu viel Aufpreis.

    Viele Grüße
     
    Utarp und Zickie gefällt das.
  2. Bus-Froind

    Bus-Froind Forenmaskottchen

    Nightbreaker und Philips Racing Vision taugen ganz gut, ich habe aber keine Erfahrung im T-Roc damit.
    Nachteil all dieser High-End-Glühlampen ist die eingeschränkte Haltbarkeit, durch die gute Leistung des Generators werden sie extra belastet.
    Merkt man je nach Fahrleistung auch an der Lichtfarbe. Aber so 15 - 20tsd sind schon machbar, je nach Nutzung natürlich
    In meinem Oldie sieht das etwas anders aus, da kommt weniger Spannung vorn an.
    Einbauen, Scheinwerfereinstellung evtl. etwas korrigieren und los geht es.
     
  3. T-Rex

    T-Rex Gehört zum Inventar


    Ich würde zwar nicht mehr auf die LED Scheinwerfer verzichten wollen, aber du hast recht .... 1000 € sind schon happig, ich denke das da gut verdient wird.
     
    Zickie gefällt das.
  4. Zickie

    Zickie War schon mal da

    Schade, dass Xenon als Alternative nicht angeboten worden sind.

    Ich hatte auch bei den LEDs gespart und nun bereue ich es ein bissl. Diese gelbe Funzeln sind echt eine Zumutung. Das haben die extra als Strafe für solche Geizhälse, wie mich gemacht. :)
     
    mipen und iceman65830 gefällt das.
  5. Bus-Froind

    Bus-Froind Forenmaskottchen

    Xenon ist nicht mehr Stand der Technik, deshalb LED. Bietet mehr Möglichkeiten und höhere Ausfallsicherheit. Aber sehr teuer, wenn das Licht aus ist.
    Dabei gibt es allerdings solche und solche LED Scheinwerfer, im T-Roc ist eher die einfachere Art verbaut Erkennbar an fehlender Sw-Reinigungsanlage.
    Und wenn man es wirklich will, rüstet man halt nach.
     
    oxygen, Didi und Zickie gefällt das.
  6. bastian

    bastian Forenmaskottchen

    @Bus-Froind der Zusammenhang zwischen einfachen Led's und fehlender SW-Reinigungsanlage musst du erläutern. die einfachen Led's sind auch mit SWR einfach einfach.
     
  7. T-Rex

    T-Rex Gehört zum Inventar

    @Bus-Froind bezieht das "einfach", so vermute ich, auf die (noch) fehlende Option des Active Light System, wie es beispielsweise im Golf erhältlich ist.

    Das Fehlen einer Scheinwerferreinigungsanlage ist dagegen kein "Qualitätsmaßstab" .
    Der Grund hierfür, liegt an einem anderen Messverfahren für die Helligkeit. Während diese bei Xenon-Licht direkt an der Lampe gemessen wird, erfolgt sie bei LED-Scheinwerfern erst an der Linse vor den Leuchtdioden.
    "Das hat vor allem praktische Gründe, sind LED-Lichter doch als Modul gefertigt und die einzelnen Dioden somit gar nicht mehr erreichbar. Durch die filternde Linse erreichen die modernen Abblendlichter nicht mehr den Helligkeits-Grenzwert von 2.000 Lumen, ab dem eine Reinigungsanlage vorgeschrieben ist."

    Kann man alles nachlesen
     
    Suvy, mipen und Bus-Froind gefällt das.
  8. Bus-Froind

    Bus-Froind Forenmaskottchen

    Das mit der Helligkeit meinte ich.
    Weniger Lumen steht aus meiner Sicht für weniger Leistung. Vielleicht sind die Tricks beim messen ja real und ich liege falsch.
     
    Zickie gefällt das.
  9. T-Roc-FL

    T-Roc-FL FAQ-Hero

    Habe auch aus den von @Hilo genannten Gründen auf LED verzichtet. Wenn man kaum im Dunkeln außerorts fährt, macht das mMn bei dem Aufpreis nicht viel Sinn. Habe aber die Osram Nightbreaker nachgerüstet, die einen deutlichen Unterschied machen. Die Ausleuchtung ist deutlich besser und das Licht ist auch etwas weißer. Ich bin damit sehr zufrieden. Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen. Hab die erst Anfang Oktober nachgerüstet (nur für Abblendlicht, Fernlicht sind noch die originalen H7 drin) und bisher keine Ausfälle.
     
  10. gb007

    gb007 War schon mal da

    Ich habe die Philips Racing Vision eingebaut. Die machen weißes Licht, viel besser als die Originalen H7 Lampen.
    Um die Haltbarkeit mache ich mir keine Sorgen, denn die Glühlampen werden ja vom Bordnetzsteuergerät mit Spannung versorgt und sind kaum Spannungsspitzen ausgesetzt (wie Golf 4, da sind die Dinger ja fast wöchentlich ausgefallen).

    In meinem vorherigen Auto (2014er Beetle) hatte ich auf Bosch plus 90 umgerüstet. Vier Jahre gutes Licht ohne Ausfälle.

    Gruß aus Hamm,

    Guido
     
  11. Tomi

    Tomi Forenmaskottchen

    Vielleicht noch einen Gedanken zum hohen Anschaffungspreis der LED‘s......
    Bei einem Wiederverkauf holt man diesen Aufpreis zum Teil wieder raus oder steigert die Verkaufsargumente um den Rocer besser und schneller zu verkaufen.:like:
     
    Didi, Wänna und T-Rex gefällt das.
  12. Frank Castle

    Frank Castle Kennt sich aus

    Oder, weil es gefällt und das "Büroklammer"- LED-Tagfahrlicht ein Alleinstellungsmerkmal des T-Roc ist. So wie mir. Die technischen Aspekte waren für mich, bei der Wahl, nicht ausschlaggebend. Das "normale" LED-Tagfahrlicht fand ich langweilig und belanglos.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2019 um 18:02 Uhr
    cacomo gefällt das.
  13. Zickie

    Zickie War schon mal da


    Sind die Lampenwechseln schwer? Ich meine, ist es aufwendig und kompliziert? Beim 6erGolf musste die ganze Stoßstange abgebaut werden. Also ist es für ein Laie wie mich einfach zu stemmen? Mich stört auch das gelb.
     
  14. bikerfan

    bikerfan Autoflüsterer

    @Zickie Da du deinen T-Roc schon hast, kannst du den Wechsel der Glühbirnen in der Bedienungsanleitung auf Seite 261 nachlesen. Gemäß Bedienungsanleitung muss man nichts abbauen und kommt vom Motorraum her dran. Wie gut (oder schlecht) man hinkommt, weiß ich im Moment nicht, hab das Bild des Motorraumes momentan nicht im Kopf.
     
    Zickie gefällt das.
  15. T-Roc-FL

    T-Roc-FL FAQ-Hero

    Nein ist nicht schwer, es muss nichts demontiert werden. Ist sehr eng da und etwas fummelig, aber problemlos machbar.
     
    driver-troc und bikerfan gefällt das.
  16. Snorten

    Snorten Ist öfter hier

    Normalerweise ist hinten am Scheinwerfer eine Schutzkappe die abgezogen werden muss. Anschließend kommt man an die Birne ran, welche mit so einer Klammer festgemacht ist. Der Weg dorthin ist eher das Problem weil je nach Konstruktion üblicherweise irgendwelche Motorteile im Weg sind :D
     
    Zickie gefällt das.
  17. gb007

    gb007 War schon mal da

    Man kommt einigermaßen gut dran, Gummikappe ab, danach den Bajonettverschluss etwas nach links drehen. Die Lampe ist in den Verschluss eingesteckt.
    Beim Zusammenbau kann man von außen ganz gut gucken, ob die Lampe richtig sitzt, dann nach rechts drehen, bis der Verschluss einrastet.
    Einbauzeit: ein paar Minuten.
     
    Zickie und T-Roc-FL gefällt das.
  18. Snorten

    Snorten Ist öfter hier

    Hat jemand Langzeiterfahrungen mit den genannten Nightbreaker / Philips Racing Vision? Die meckern ja ganz schön rum in den Produktbewertungen, dass diese Lampen schnell kaputtgehen
     
    Zickie gefällt das.
  19. Bus-Froind

    Bus-Froind Forenmaskottchen

    Gibt keine, halten ja nicht lange. :(
    Wenn die Rezensionen zu einem großen Teil in eine Richtung deuten, ist in der Regel etwas dran.

    Im Ernst, im modernen Auto liegen an der Lampe keine 12 Volt an, sondern eher 13,8 bis 14,4. Das trägt zur gleißenden Helligkeit bei.
    Und wenn eine Seite hin ist,folgt kurz darauf die Andere.
    Erfahrung habe ich mit den Osram im 2006er Caddy, der halt auch ein geregeltes Bordnetz mit entsprechender Spannung hat.
    Wenn es lange halten soll, sind Leuchtmittel aus der Taxi-Erstausrüstung die bessere Wahl. Kann man bei VW kaufen.
     
    Zickie gefällt das.
  20. Zickie

    Zickie War schon mal da

    Hat schon jemand H7 LEDs gefunden und vielleicht probiert?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden