• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Keramikversiegelung

Werner263

Dauergast
Ein freundliches Hallo an alle T-Roc-Liebhaber,

ich lese im Netz immer mehr über eine Keramikversiegelung für Fahrzeuge. Die Kosten liegen bei rund 400-450€ und soll so 50-60tKm, bzw. 1,5-2 Jahre halten (z.T. wohl auch mit Garantie).

Was haltet ihr davon, bzw. habt ihr Erfahrungswerte?

Freue mich auf einen (wie immer) schönen und stressfreien Austausch! :)
 

Commodore61

Kennt sich aus
Hallo.....habe mal was von einer Nanoversiegelung des Lacks gelesen.....lag so bei 600 Eus....mehr kann ich nicht sagen.....wäre aber interessant.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Ein freundliches Hallo an alle T-Roc-Liebhaber,

ich lese im Netz immer mehr über eine Keramikversiegelung für Fahrzeuge. Die Kosten liegen bei rund 400-450€ und soll so 50-60tKm, bzw. 1,5-2 Jahre halten (z.T. wohl auch mit Garantie).

Was haltet ihr davon, bzw. habt ihr Erfahrungswerte?

Freue mich auf einen (wie immer) schönen und stressfreien Austausch! :)
Im Thread "ein Auto muss glänzen" ab Seite 3 wird das Thema behandelt.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Es gibt hier die Möglichkeit, eine Unterhaltung anzufangen. Frag doch mal @Evi auf diese Art nach ihren Erfahrungen.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Keramikversiegelung ist das Nonplusultra.
Allerdings sind 600 € sehr niedrig angesetzt.
Eine professionelle Keramikversiegelung liegt bei - 2000 € (+/-)
Allein das Material kostet schon mehrere hundert Euro. Das Fahrzeug muss im Vorfeld absolut, bis ins kleinste Detail, gereinigt werden. Kleinste Kratzer entfernt und quasi auf Neuwagenglanz gebracht werden.
So eine Arbeit dehnt sich,, gut und gern, auf mehrere Tage.
Dann allerdings hat man einen (fast) unzerstörbaren Schutz. In der Regel reicht es in Folge, dass Fahrzeug mit klarem Wasser abzudampfen .
 

Werner263

Dauergast
Sehr interessant.
Irgendwelche Idioten haben unsere beiden Fahrzeuge in den letzten zwei Jahren, dreimal (!) zerkratzt :mad:. Zuletzt vor zwei Wochen meinen Superb, komplette Beifahrerseite einen langen Strich.
Wäre das mit Versiegelung gesichert?
 

Evi

Kennt sich aus
Unserer ist einmal keramikversiegelt. Dadurch wurde der Glanz definitiv verstärkt, Schmutz haftet deutlich weniger und der Lack wird geschützt. Reicht auch aus, zwischendurch einfach mal kurz abzuspritzen.
Soll ca. 2 Jahre halten und kann dann aufgefrischt werden.
Kostenpunkt bei uns war 420 Euro und würden es jederzeit wieder machen lassen.
Gibt auch Mehrfachversiegelungen für wesentlich mehr Geld, die sind natürlich noch widerstandsfähiger gegen Kratzer etc.
Aber für unseren Zweck reicht die Einfachversiegelung.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Sehr interessant.
Irgendwelche Idioten haben unsere beiden Fahrzeuge in den letzten zwei Jahren, dreimal (!) zerkratzt :mad:. Zuletzt vor zwei Wochen meinen Superb, komplette Beifahrerseite einen langen Strich.
Wäre das mit Versiegelung gesichert?
Nun, gegen rohe Gewalt schützt auch ein Keramikversiegelung nicht. Mit einem harten/spitzen Gegenstand und genug Druck, da stößt jeder Schutz an seine Grenzen. Dafür ist er nicht gedacht .

Andere Frage. Steht dein Fahrzeug außerhalb, also nicht auf privatem Gelände?
Es würde sich beispielsweise eine Wildbeobachtungskamera anbieten, so hat man die Möglichkeit eventuell jemand zu erkennen.
 

BonsaiKoi

Dauergast
Hallo, wie @T-Rex schon schrieb, ist das A+O die Vorbehandlung. Wir bekommen ja alle einen "neuen Lack" mal schauen was da geht.
Ich habe in der letzten zeit zu dem Thema viel gelesen, sehr unterschiedliche Aussagen und nochmehr
unterschiedliche Preise.
Gestern habe ich meinen Bj.91 Polo in rot; den Lack mit Maschine gereinigt, war Total verblast, ist glatt und glänzt super.
Habe mir jetzt eine "Keramik Versiegelung" bestellt, Lack noch einmal entfetten und dann Versiegelung drauf.
Werde vom Ergebnis berichten.
Unser T-Roc soll in KW 44 kommen, wenn es beim Polo das versprochene Ergebnis ist, kommt es auf denT-Roc drauf.
Da der T-Roc neu ist, Handwäsche, entfetten und Versiegelung drauf, ist relativ einfach und schnell erledigt.
Gruß BonsaiKoi
 

SE-W-90

Kennt sich aus
Mal eine Frage in den Raum geworfen.
Es sind hier ja einige aus dem Norden, kann mir jemand einen Händler empfehlen solche Versieglung machen zu lassen?
Hatte eigentlich vor das Auto wachsen zu lassen aber bin jetzt der Meinung das mir eine Keramik Versieglung besser gefällt. Der Grund hierfür ist meine viele Fahrleistung. Und somit ist mir ein Schutz sehr wichtig. Denke mal das eine zu häufige Wäsche mit den richtigen Pflegemittel auf Dauer auch nicht gut ist für den Lack.
Korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege bin über jeden Rat dankbar.
Hab ja auch noch Zeit - alles Vorbereitung und irgendwie die Wartezeit sinnvoll nutzen. Wie z.b in diesem Forum
 

Werner263

Dauergast
Nun, gegen rohe Gewalt schützt auch ein Keramikversiegelung nicht. Mit einem harten/spitzen Gegenstand und genug Druck, da stößt jeder Schutz an seine Grenzen. Dafür ist er nicht gedacht .
Andere Frage. Steht dein Fahrzeug außerhalb, also nicht auf privatem Gelände?
Es würde sich beispielsweise eine Wildbeobachtungskamera anbieten, so hat man die Möglichkeit eventuell jemand zu erkennen.
Danke an alle, für die Infos.

Steht auf öffentlichem Gelände.
Hab mal was von einer Dashcam mit Bewegungssensor gehört, da werde ich mich nun informieren und für beide Autos investieren.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Bei Lidl gibt's nächste Woche eine Wildkamera im Angebot ebenso bei Toom. Allerdings muss die außerhalb des Autos an einer unauffälligen Stelle angebracht werden. Dabei sind außerdem die datenschutzrechtlichen Dinge zu beachten. Eine Dashcam ist ja im Auto montiert und zeigt in der Regel nach vorn.

Allerdings wäre das ein Thema für einen neuen Thread ;).
 

BonsaiKoi

Dauergast
Mal eine Frage in den Raum geworfen.
Es sind hier ja einige aus dem Norden, kann mir jemand einen Händler empfehlen solche Versieglung machen zu lassen?
Hatte eigentlich vor das Auto wachsen zu lassen aber bin jetzt der Meinung das mir eine Keramik Versieglung besser gefällt. Der Grund hierfür ist meine viele Fahrleistung. Und somit ist mir ein Schutz sehr wichtig. Denke mal das eine zu häufige Wäsche mit den richtigen Pflegemittel auf Dauer auch nicht gut ist für den Lack.
Korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege bin über jeden Rat dankbar.
Hab ja auch noch Zeit - alles Vorbereitung und irgendwie die Wartezeit sinnvoll nutzen. Wie z.b in diesem Forum
Hallo, wie ich weiter oben beschrieben habe, läuft bei mir ein Versuch, weil jeder glaubt und sagt, er hätte "Die Versiegelung"
Wie beschrieben, dürfte es bei neuem Lack auch für den Laien in 2-3 Std. machbar sein. T-Roc sollte dann aber noch 48 Std. in der Garage stehen, zum aushärten der Versiegelung. Polo bekommt es jetzt, ohne Rücksicht auf Verluste und wenn klappt dann T-Roc.
Wenn erfolgreich werde ich näheres, wie und was, berichten.
Fahrzeugaufbereitung dürfte bei Neuwagen ab 400€ liegen, nach oben keine Grenzen.
Gruß BonsaiKoi
 

OCDS

War schon mal da
Zunächst muss man zwischen Keramik- und Nanoversiegelung unterscheiden:

Eine Nanoversiegelung wird auf den Lack aufgetragen und bildet ein Kristallgitter, an dem Wassertropfen abperlen und den Schmutz mitnehmen. Professionell aufgetragen kostet diese ca. 1000 Euro für alles (Auto, Scheiben, Felgen) und hält bei einem Garagenfahrzeug mehrere Jahre. Habe ich bei meinem 911er machen lassen und nicht bereut, da der 11er nicht wirklich waschanlagentauglich ist (nach einer Nanoversiegelung sollte man sowieso Waschanlagen meiden, da die Versiegelung dadurch abgetragen wird).

Eine Keramikversiegelung dagegen dient nicht nur der optischen Aufbereitung sondern schützt auch den Lack, sie bildet mit dem Lack ein Verbundsystem. Der Abperleffekt ist dafür nicht so gut wie bei einer Nanoversiegelung, dafür kann man damit problemlos in die Waschanlage fahren, die Keramikversiegelung wird nicht beschädigt.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit das Auto mit Swizöl/Swissvax zu versiegeln, dies kann man evtl. selbst machen. Diese Produkte gibt es zu verschiedenen Preisen/Qualitäten, eine Schicht soll hier ca. 6 Monate halten.
 

INeedNOS

Dauergast
Unserer ist einmal keramikversiegelt. Dadurch wurde der Glanz definitiv verstärkt, Schmutz haftet deutlich weniger und der Lack wird geschützt. Reicht auch aus, zwischendurch einfach mal kurz abzuspritzen.
Soll ca. 2 Jahre halten und kann dann aufgefrischt werden.
Kostenpunkt bei uns war 420 Euro und würden es jederzeit wieder machen lassen.
Gibt auch Mehrfachversiegelungen für wesentlich mehr Geld, die sind natürlich noch widerstandsfähiger gegen Kratzer etc.
Aber für unseren Zweck reicht die Einfachversiegelung.
Hallo Evi,

wo hast Du das machen lassen?!
 

S13gfried

Forenmaskottchen
Swizöl ist einfach normales Wachs in einer "besseren" Qualität. Für einen Bruchteil von dem Preis bekommt man locker gleichwertige Produkte.
Mit wachsen etc hab ich selber genug Erfahrungen, mit Nanoversiegelung auch.
Ich kann da NanoSeal von Surf City Garage empfehlen. Viele schwören auch auf Liquite Glas oder Glass Nano von Gtechniq.

Wie gesagt, die Vorbereitung ist das Wichtigste. Jeder der nicht weiß was Lackknete ist, sollte es auch bleiben lassen. Ein Fahrzeug zu reinigen für eine vernünftige Versiegelung dauert mehrere Stunden. Alles was ihr aufs Auto schmiert, schmiert auch gleichzeitig jedes Staubkorn über den Lack. Also äußerste Vorsicht. Vor allem wenn mit Maschinen gearbeitet wird - was idR nicht notwendig ist - außer Polituren.
Niemals bei praller Sonne, auch nicht bei Kälte. Trotzdem sollte gutes Licht da sein. Am besten noch eine helle LED zum kontrollieren.

Bei diesen 400€ Paketen passt das allein vom Zeitaufwand schon nicht richtig. Auch das Auftragen von Versiegelung und vor allem von Beschichtungen ist eine Kunst, da einmal zu oft worüber und man sieht das gut im Lack. Bei nem Neuwagen der nur kurz gewaschenen wird vielleicht noch gerade so.

Einen Widerstand gegen Kratzer könnt ihr vergessen. Wenn da einer mit dem Schlüssel lang fährt spielt das keine Rolle. Steinschläge auch wie gehabt. Immun gegen Waschanlagenkratzer wird das auch niemals. Das ist eine hauchdünne Schicht die auch keinesfalls Steif ist wie "glas" oder Keramik. Das würde ja sonst sofort bröckeln bei Wärmeunterschieden.


Aus meiner Erfahrung, und ich habe mein Auto mehrfach 2 Tage lang geputzt, versiegelt, gewachst etc., bringen die Versiegelungen optisch sehr gut was (Je schlechter der lack desto besser ist vorher/Nachher) und helfen das Auto leichter zu reinigen. Frisch versiegelt (Egal ob Wachs, nano, Keramik) genügt oft schon der Hochdruckreiniger (Am besten an der Tanke des demineralisierte Wasser).
Einen physischen "Schutz" kann man aber vergessen.

Übrigens Harz oder Pollen im Sommer kleben trotzdem sehr gemütlich am Lack. Da kann oben sein was will.
Also Vorsicht mit eurem Geld wenn euch da sonst was versprochen wird.
 

Tiroler

Ist öfter hier
Wenn ich höre,dass eine professionelle Versiegelung 1000 bis 2000 EUR kostet, dann würde ich persönlich eine Folierung vorziehen. Die schützt z.B besser vor Steinschlägen. Nach 2 bis 5 Jahren Folie runter und jungfräulicher Lack. Kann man ja auch in anderer Farbe folieren,dann hat man optisch ein neues Auto.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert