• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

OPF nachrüstbar damit Euro 6d-TEMP erfüllt wird?

Shorty-001

Ist öfter hier
Weiß jemand von euch zufällig, ob es möglich ist, den Motor des 2.0 TSI (Bj. 06/2018) mit OPF nachzurüsten, damit der die aktuelle Euro 6d(TEMP)-Norm erfüllt ??
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Zuerst zur Frage. Wie und was bei dem Prozess alles Notwendig ist, und ob es sich lohnt, ist am genaustens vom Händler zu erfahren. Vielleicht ist es lohnenswert sich vom Händler gleich ein Angebot machen zu lassen, für einen T-Roc mit Serienmäßig verbauten Filter.
 

Shorty-001

Ist öfter hier
Keine gute Idee. o_O

Habe ihn gerade erst 1/2 Jahr und bin mit ihm sehr zufrieden.
Da werde ich mir nicht gleich wieder einen neuen bestellen. Und der Wertverlust ..... :sob:

Vielleicht gib es ja mal irgendwann eine Nachrüstmöglichkeit (zu einem vernünftigen Preis).
 

vroc

Gehört zum Inventar
Was willst mit OPF und Euro 6d(TEMP)? Mehr Steuer zahlen?:D
 

Shorty-001

Ist öfter hier
Ich möchte eventuellen zukünftigen Fahrverboten für Benzinfahrzeuge wegen zu hohem Feinstaubanteil vorbeugen.
Wenn das Dieselthema (NOx) ausgestanden ist, geht es evtl. an die Feinstaubemission beim Benziner.

Warum wird wohl seit 01.09.2018 der OPF eingebaut ? ;)
 

driver-troc

Autoflüsterer
Glaub ich schon.
Die wollen uns mit allen Mitteln E - Autos Verkaufen.

Nach dem Motto " Wir schaffen das "

Und zeigen den anderen ländern wie Umweltschutz geht.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
@Shorty-001 Warum sich jetzt schon einen Kopf machen? Bis eventuelle Fahrverbote für Benziner kommen, geht bestimmt noch eine lange Zeit ins Land. Sollte es tatsächlich mal kommen, kannst du ja immer noch nachrüsten.

Jux an:
Leg einfach die Differenzkosten zwischen NEFZ-Standard und WLTP-Standard auf's Sparbuch, dann haste schon mal die Anzahlung für die OPF Nachrüstung :laughing:. Jux aus.
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Was willst mit OPF und Euro 6d(TEMP)? Mehr Steuer zahlen?
Die Typzulassung ändert sich bei solch einer Maßnahme nicht. Mehr Steuern sind ab der Typprüfung nach WLTP zu zahlen.
Wenn das Dieselthema (NOx) ausgestanden ist, geht es evtl. an die Feinstaubemission beim Benziner.
Das ist zu befürchten, weil halt die nächste Sau durch`s Dorf getrieben werden muss. Wobei aktuell scheinbar etwas Realismus in die Diskussion um Grenzwerte Einzug hält.
Weiß jemand von euch zufällig, ob es möglich ist, den Motor des 2.0 TSI (Bj. 06/2018) mit OPF nachzurüsten, damit der die aktuelle Euro 6d(TEMP)-Norm erfüllt ??
Ich werde mal versuchen, dazu etwas zu finden, grundsätzlich kann man alles nachrüsten, die Wirtschaftlichkeit kommt nur manchmal etwas zu kurz.
 

Roco57

Autoflüsterer
Ich würde das nie machen! Je mehr Filter eingebaut werden, desto mehr schürt man die Leistung des Motors ein! Außerdem gibt es selbst beim Diesel keine flächendeckenden Fahrverbote, ob ich letztendlich durch die Stresemannstrasse in Hamburg fahren kann oder nicht ist mir doch egal! Wenn sich unsere Politiker das Durchsetzen des E-Autos in den Kopf setzen, nützt dir der OPF auch nix!
 

oxygen

Administrator
Teammitglied
Hier ein Zitat aus der Autozeitung von Stephan Immen zum Thema nachrüsten:
Müssen sie nun tief in die Tasche greifen und einen Filter nachrüsten? Nein, versichert Stephan Immen vom Kraftfahrt-Bundesamt: „Bestandsfahrzeuge sind von diesen Neuregelungen nicht betroffen. Für sie gelten die Grenzwerte, die zum Zeitpunkt der Betriebszulassung ihres Fahrzeugs gefordert wurden.“ Zudem ist eine Nachrüstung von Otto-Partikelfiltern (OPF) weder vorgesehen noch möglich. Denn ein Filter als feinporiger Keramikkörper im Abgastrakt erhöht zwangsläufig den Staudruck. Deshalb müssen alle Prozesse von Einspritzung, Ladedruckaufbau über Verbrennungsablauf bis zur Katalysator-Dimensionierung darauf abgestimmt sein. Das ist im Rahmen einer Nachrüstung nicht möglich.
Für weitere interessante Hinweise hier weiterlesen: https://www.autozeitung.de/partikelfilter-fuer-benziner-opf-193619.html
 

projektspeedy

Stammuser
Lasst euch nicht stressen.... solange man mit den Autos noch fahren darf ist ja alles im grünen Bereich! Und bis komplette Innenstädte für Autos gesperrt werden wird es noch lange dauern!
 

projektspeedy

Stammuser
Ich fahre meine Autos bis der TÜV mich scheidet.. :D bzw. die Reparaturkosten den Restwert weit übersteigen!
Nun sind wir mal realistisch:
Fahrverbote gelten bisher nur für einzelne Straßen, die man dann mit Umwegen umfahren kann.. weil es ja viel besser für die Umwelt ist!
Sollten sich die Luftwerte nicht durch Fahrverbote verbessern, werden sicherlich einige dagegen Klagen und vorgehen.

Und selbst wenn man nun ohne Erlaubnis in ein Fahrverbot fährt, dann noch erwischt, dann gibt es ein Bußgeld von derzeit 80€, kein Punkt und auch sonst nichts weiter!
https://www.bussgeldkatalog.org/umweltplakette/
(Soll keine Anstiftung zu einer Straftat sein!)

Bedeutet für mich:
Bevor ich Umrüstungen oder sogar einen Fahrzeugwechsel vornähme, welches mich mehrer 1000€ kosten würde ggf. kann ich aber sehr häufig durch die Umweltzone fahren und muss dementsprechend noch erwischt werden! Lohnt sich also definitiv nicht umzurüsten oder ein neues Auto zu kaufen!
Gerade, wenn mann eh nur alle 2-3 mal im Jahr durch solch eine Zone fährt!

Das ist alles nur Panikmache und bei genauerer und sachlicher Betrachtung zu vernachlässigen!
 

Roco57

Autoflüsterer
Nur ein weiterer Vorwand mehr von der Industrie, mit Hilfe der Politik, den Bürgern (Verbrauchern) das Geld aus der Tasche zu ziehen!
 

Hai

Kennt sich aus
Moin,
seit dem 01.09.2018 ist der OPF Kat. Pflicht bei Neufahrzeugen wegen der strengen Abgasnormen.:cool:
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
seit dem 01.09.2018 ist der OPF Kat. Pflicht bei Neufahrzeugen
Nein, nur die Einhaltung der für Euro 6d temp erforderlichen Grenzwerte ist Pflicht. Es gibt auch Hersteller/Fahrzeuge, die das ohne OPF schaffen.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert