• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Protipp: Schlüssel nicht im Kofferraum vergessen

TRocPilot

Dauergast
Hi,

wenn Ihr den elektrische Kofferraumklappe mit dem mittleren Knopf an Eurem Schlüssel öffnet, dann lasst ja nicht den Schlüssel im Kofferraum liegen, wenn ihr den Knopf zum Schließen des Kofferraums drückt.

Ist mir heute passiert. :scream:

Glücklicherweise war ich Zuhause und konnte mit dem Zweitschlüssel die Heckklappe öffnen.

Der mittlere Knopf ist nur zum einmaligen (!) öffnen der Kofferraumklappe (zumindest wenn alle anderen Türen geschlossen sind).
 

Leviathan

Forenmaskottchen
Das liegt jetzt aber nicht an der elektromechanischen Öffnungsweise des Kofferraums. Im Allgemeinen haben alle Kofferräume die unangenehme Eigenschaft, einen im Selbigen liegen gelassen Schlüssel bei geschlossener Klappe nicht mehr hergeben zu wollen ;)
 

TRocPilot

Dauergast
Das liegt jetzt aber nicht an der elektromechanischen Öffnungsweise des Kofferraums. Im Allgemeinen haben alle Kofferräume die unangenehme Eigenschaft, einen im Selbigen liegen gelassen Schlüssel bei geschlossener Klappe nicht mehr hergeben zu wollen ;)
Naja, ich hatte gehofft, dass das Öffnen via Schlüssel den Kofferraum frei gibt. Wenn man ihn dann schließt sollte man ihn wieder öffnen können und erst wenn man den Schlüssel hat kann man dann das Auto wieder abschließen. Dem ist aber nicht so.
 

Dave

Dauergast
Ich meine gelesen zu haben das das bei Kessy nicht so ist(nur mit Schlüssel), das Sensoren erkennen das der Schlüssel noch drin liegt und nicht verriegeln.
 

vroc

Gehört zum Inventar
Genau, ist eher Problem ohne Keyless. Wenn Auto komplett verriegelt ist und ich dann nur die Gepäckraumklappe mit Schlüssel entriegele dann ist es automatisch wieder komplett verriegelt wenn ich Klappe zumache.

Gepäckraumklappe schließen
  • Die Gepäckraumklappe an einer der Griffmulden in der Innenverkleidung ⇒ Abb. 62  mit Schwung nach unten ziehen, sodass sie im Schloss einrastet ⇒! .
Bei verriegelten Türen wird die Gepäckraumklappe ebenfalls verriegelt.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Der Schlüssel sollte immer am Mann (respektive der Frau) getragen werden. Das erspart einem nervliche Belastungen, extreme Schläge auf die Stirn, unkontrolliertes stampfen/trampeln, selbstzerfleischende Vorwürfe, lange Telefonate mit unerwünschten Erklärungen, quälend lange ungeplante Spaziergängen... etc.
Und vor allem quälende Alpträume von....
Ich habe da ein Button für, dann kann ich zugucken, wie mein Schlüssel langsam eingeschlossen wird. o_O
So ist das... :rolleyes:
 

Rexi874

Dauergast
Ich hatte gestern auch meine Tasche inklusive Schlüssel in den Kofferraum gestellt . Wollte dann den Knopf oben drücken zum schließen . Rexi hat sich geweigert . Er hat gepiept und wollte den Deckel nicht zumachen . Also haben die da scheinbar was getan dass der Schlüssel nicht eingesperrt wird .
 

wkm1

Kennt sich aus
@Rexi874 - ja, sehr gut, eine Bestätigung der Beschreibung von KESSY.

Es wird bei KESSY genau unterschieden, ob sich der Schlüssel innerhalb oder ausserhalb des
Fahrzeuges befindet. Es gibt dazu jede Menge Dokumentation im Netz. Interessant, die Amis
verwenden das 315 MHz Band für den Schlüssel, in Europa verwendet man Auto zu => Schlüssel
125 kHz und Schlüssel zu => Auto 434,42 MHz, obwohl man auf 434 MHz nur 'Sekundär-Nutzer'
ist. D.h. jede andere Funkfernsteuerung, Türgong, Garage usw. und auch die Primär-Nutzer in
diesem Frequenzbereich können den Schlüssel stören, ohne dass man sich beschweren könnte.
Nur der Tuareg verwendet statt 434MHz das 868MHz Band. VW setzt bei KESSY auf mehrere
Lieferanten die funktionsgleich liefern müssen.

Dokument der Fa. HELLA (deutsch):
https://www.hella.com/techworld/de/Technik/Elektrik-Elektronik/Keyless-Go-3195/

Zulassung des KESSY durch die FCC in USA (englisch) mit vielen Dokumenten und Informationen:
https://fccid.io/KR5KESSY
https://fccid.io/KR5KESSY/User-Manual/User-manual-135980
 

wkm1

Kennt sich aus
und noch ein kleiner Zusatz:
der 'normaler' Funkschlüssel sendet mit 10 mW ( 10 milliWatt = 0,010 Watt ) Sendeleistung.
der KESSY Schlüssel sendet zum T-Roc mit 32 uW (32 microWatt = 0,000032 Watt) Sendeleistung.

Anderers herum ausgedrückt, der 'normale' Funkschlüssel hat einen 312,5 mal stärkeren Sender als der KESSY Schlüssel.
In der Paxis: Hand mit 'normalem' Funk-Schlüssel am Parkplatz im schlechten Licht mal hochgehoben und gedrückt und
man sieht wo die Karre steht - meldet sich ja mit Licht. Mit einem KESSY Schlüssel wird das nicht sehr weit funktionieren.
Das kann ich in der KW27 dann mal ausgiebig testen und berichten. Die Daten der Sendeleistungen sind Werksangaben.
 

Hawk

Dauergast
In der Paxis: Hand mit 'normalem' Funk-Schlüssel am Parkplatz im schlechten Licht mal hochgehoben und gedrückt und
man sieht wo die Karre steht - meldet sich ja mit Licht. Mit einem KESSY Schlüssel wird das nicht sehr weit funktionieren.
@Rexi874 einfach mal wie beschrieben ausprobieren ;)
 

Rexi874

Dauergast
Habe von ca. 50 m aus auf die Fernbedienung gedrückt . Hat zwar geblinkt aber wie ich zu rexi kam waren die Ohren noch angelegt . Das heißt das Auto war noch verschlossen . @Hawk
 

wkm1

Kennt sich aus

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Habe von ca. 50 m aus auf die Fernbedienung gedrückt . Hat zwar geblinkt aber wie ich zu rexi kam waren die Ohren noch angelegt . Das heißt das Auto war noch verschlossen .
Vielleicht hast du zu lange gebraucht, um zu Rexi zu kommen. Wenn du ihn über die FFB öffnest, und nicht innerhalb einer Minute eine Tür öffnest, wird er automatisch wieder verschlossen.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert