• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Reserverad im T-Roc - Ja oder Nein?

Reserverad

  • Ja

    Stimmen: 33 27,5%
  • Nein

    Stimmen: 87 72,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    120

iceman65830

Dauergast
Da ich bisher mit jedem meiner Fahrzeuge mindestens einmal einen Reifenschaden hatte bin ich am überlegen das Reserverad mit zu bestellen .
Wie habt ihr euch entschieden ?
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Ist nicht nötig, nimmt nur Platz weg. Ich fahre jetzt 42 Jahre Auto und hatte erst einen Platten (beim 1. Auto). Ich hoffe, es bleibt so :).
 

iceman65830

Dauergast
Ich hatte in 34 Jahren 7 Reifenschäden , einen auf der Bundesstraße in Griechenland .
Da kommt so schnell kein Pannendienst der dir weiter hilft , bist froh wenn du ein Ersatzrad im Kofferraum hast.
Die anderen waren meist Schrauben oder Nägel die eingefahren wurden , auch da musste ich unterwegs 3 mal das Reserverad Montieren da der Luftverlust zu stark war .
Ein bekannter hatte vor kurzen mit seinen neuen Benz auf der Autobahn einen Reifenplatzer , eine Stund warten bis der Pannendienst kam , dann Abschleppen zum nächster Reifenhändler der dann nur Bargeld akzeptiert hat .
Also dann erstmal den nächsten Geldautomat suchen ....
 

Walti

Forenmaskottchen
Ich fahre jetzt 32 Jahre Autos und hatte noch nie einen platten Reifen oder Platzer. Wenn ich nächsten Monat meinen T-Roc bestelle dann ohne Reserverad. Wenn es dann passieren sollte, ist es halt Pech :p
 

Jazz55

Kennt sich aus
Aus eben den von dir genannten Gründen hab ich ein Ersatzrad mitbestellt :) Die 100 EUR waren es mir wert. Ob ich es jemals brauche, spielt keine Rolle. WENN ich einen Schaden habe, kann ich es montieren, weiterfahren und mich in Ruhe um einen neuen Reifen kümmern. Auch die sogenannten Mobilitätsreifen (Conti Seal z.B.) können platzen, und dann nützen die gar nichts. Wenn dir sowas am Wochenende passiert, brauchst du eventuell auch noch einen Mietwagen, und den zahlt dir die Mobilitätsgarantie bei Reifenschäden nicht.
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Pro Reserverad wären die Reifengrößen, die sich von den "gängigen" Formaten der Fahrzeugklasse unterscheiden.
Dadurch kann sich eine Zwangspause wegen Reifenschaden zu einem Kurzurlaub entwickeln.
 

greyman76

War schon mal da
Da ich in all den Jahren noch keinen Reifenschaden hatte haben wir uns diesmal auch gegen ein Reserverad und dafür pro Stauraum im Kofferraum entschieden.
 

Sisko

Kennt sich aus
Hallo Leute,

Wir haben uns auch dagegen entschieden, in den letzten 30 Jahren hatten wir 2x einen schleichenden Luftverlust, und mussten noch nicht mal den Ersatz reifen aufziehen, jetzt ist ein Kompressor dabei und Dichtmittel, das sollte bei den ,eisten fällen reichen...

Grüß Sisko
 

Utarp

Dauergast
Ich habe mich für ein Reserverad entschieden und das obwohl meine letzte Reifenpanne 50 Jahre her ist.
Es kommt wohl sehr darauf an,wo man unterwegs ist und wir sind oft im Norden von Skandinavien und da wäre eine Reifenpanne schon übel.......
 

bikerfan

Premium-Mitglied
....... wir sind oft im Norden von Skandinavien und da wäre eine Reifenpanne schon übel.......
Da macht das wohl Sinn :) wegen den überwiegend geschotterten Straßen und der geringen Besiedelung. Leuchtet mir ein ;).
 

Roco57

Autoflüsterer
Ich hatte in den 42 Jahren, seit ich Auto und Motorrad fahre auch noch nie einen Reifenschaden. Aber man soll eigentlich niemals nie sagen. Ich habe mich, wie bei meinen letzten Fahrzeugen, wieder für Reifenmittel und gegen Ersatzreifen entschieden.
 

Utarp

Dauergast
Ein Problem beim Reifenmittel wird leider oft vergessen:Wenn es bei einem Schaden genutzt wird,ist der defekte Reifen nicht mehr zu reparieren,was sonst bei den meisten Schäden vom Fachmann leicht zu machen ist.
 

Tomi

Lebt hier
Auch ich habe mich gegen das Ersatzrad entschieden, da ich noch nie in den letzten drei Jahrzehnten eines benötigt habe. Und ganz ehrlich.... ich könnte nie mit einem reparierten Reifen fahren. Sollte mal was passieren kommt mir nur ein neuer Socken drauf ;)
 

rebirth

Ist öfter hier
Hab keinen Ersatzreifen genommen. Kompressor und Dichtmittel sollten hoffentlich reichen. Und wenn's hart und hart kommt bleibt immer noch der ADAC bzw. die Mobilitätsgarantie...
 

Rockstar

War schon mal da
Letzte Woche über einen Tennisball großen Stein gefahren. Hat mir sofort den Reifen ca. 2 cm aufgeschlitzt.
Da hilft kein Schaum. War meine vierte Reifenpanne in 30 Jahren.
NUR ERSATZRAD !!
Alles andere ist mumpets.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Mir war auch der absenkbare Ladeboden wichtiger als ein Reserverad.
Die Wahrscheinlichkeit für einen Platten bei Nutzung "normaler" Straßen ist so gering, dass ich dann auch das - nach Dichtmitteleinsatz - nicht mehr reparierbare Rad akzeptieren kann. Mein letztes Auto (VW Passat Variant 3b) habe ich nach 18 Jahren mit ungebrauchtem Reserverad verkauft. Und mal ehrlich, wer denkt schon daran, das Reserverad regelmäßig aufzufüllen, habe ich bestimmt 10 Jahre nicht gemacht. Ob das dann noch einsatzfähig wäre? Man merkt ja den Druckverlust schon beim Wiederaufziehen der Sommer- oder Winterreifen nach einem halben Jahr.
 

Utarp

Dauergast
Ich denke trotz aller Versicherungen und ähnlichen Angeboten liegt es immer daran,wo man fährt.
Bleibt man z.B. in DL würde ich wohl auch auf das Ersatzrad verzichten,aber bei meinen Fahrten nach/in Skandinavien ist mir doch wohler MIT Reserverad!
 
Ähnliche Themen




über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert