• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Reserverad im T-Roc - Ja oder Nein?

Reserverad

  • Ja

    Stimmen: 36 28,3%
  • Nein

    Stimmen: 91 71,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    127

Jörg

Ist öfter hier
Meinst du diese?

977E6B33-BE18-4FB4-B7FC-707B108CD76A.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chief

War schon mal da
Ja, sah beim Polo aber anders aus und die Nuss rutschte Imme ab.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bastian

Lebt hier
Musst die Kappe abziehen. Dann findest du 4 normale Radschrauben und eine Anti-Diebstahl. Für die Anti-Diebstahl gibt es einen Adapter beim Bordwerkzeug.
 

Chief

War schon mal da
Genau und der Adapter für die Anti-Diebstahl-Schraube rutscht ab. Funktionierte nur mit dem Schlagschrauber in der Werkstadt, aber nicht am Straßenrand mit dem Bordwerkzeug. Bevor ich mich auf das Reserverad verlassen würde, würde ich erst mal testen, ob die Anti-Diebstahl-Schraube mit dem Bordwerkzeug zu lösen ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Roco57

Autoflüsterer
2EC00623-0B05-4A1D-B2F8-F0E07106C0F2.jpeg Wenn ich eine Reserverad hätte, würde ich grundsätzlich ein Radkreuz mitführen. Mit dem kann man die Radbolzen eigentlich immer lösen, auch die mit Adapter. Und für die Abdeckkappen ist ja der Haken aus dem Bordwerkzeug vorgesehen.
 

bastian

Lebt hier
@Chief Kann sein, dass die Schraube einfach zu fest angeschraubt worden ist oder sich über die Jahre "festgefressen" hat.
Und dann hat man ein Problem, erst recht wenn der Reifenwechsel am Straßenrand gemacht werden muss. Und der serienmäßige Schraubenschlüssel - na ja.

Ich werde bei Gelegenheit prüfen, ob der Adapter zu meiner Radmutter passt.
Ich habe zwar kein Ersatzrad, aber irgendwann muss der Rocci ja neue Pneus haben und dann muss auch die Schraube mal gelöst werden.
 

Roc-Willi

Kennt sich aus
Ich habe ein Ersatzrad. Ich habe mal 3 Std. auf den Pannenservice gewartet und das war mitten in Deutschland. Vom Dichtmittel habe ich noch nichts Gutes gehört. Hat bei mir nicht mal im Fahrradschlauch funktioniert. Auf das bisschen Platz in der Reserveradmulde, der dadurch blockiert wird, bin ich nicht angewiesen, da wir fast nur noch zu zweit fahren. Ist halt wie bei ner Versicherung. Kostet Geld, aber im Grunde freut man sich, wenn man's nie braucht.
 

Roc-Willi

Kennt sich aus
Anhang anzeigen 4956 Wenn ich eine Reserverad hätte, würde ich grundsätzlich ein Radkreuz mitführen. Mit dem kann man die Radbolzen eigentlich immer lösen, auch die mit Adapter....
Genau so ist es. Ich führe seit ewigen Zeiten ein zusammenklappbares Radkreuz mit. Das nimmt nicht viel Platz weg und hat ne Hülle. Klappert also beim Transport nicht rum. Gerade mal probiert. Die Schrauben lassen sich problemlos lösen. Bei der Gelegenheit auch gleich mal alle mit dem Drehmomentschlüssel mit den vorgegebenen 140 Nm festgezogen. Damit gibt es auch keine Überraschung im Falle eines notwendigen Radwechsels

Radschluessel.jpg
 

f-roc

Forenmaskottchen
Ich habe gute Erfahrungen mit so Dichtwürsten.
So nenne ich die Dinger.
Sind so klebrige Stränge.
Das Loch wird mit einer Ahle aufgeweitet und dann den Strang eingebracht.
Luft aufgepumpt und fertig.
Mein Motorradreifen war dauerhaft dicht, bis zu seinem Ende.
Ich habe mir gleich einen Satz für Auto geeignet besorgt.
Dem Dichtmittel, welches bei liegt, traue ich nicht.
 

S13gfried

Forenmaskottchen
Haben auf Arbeit mindestens 10 Reifen damit rumfahren. Machen das seit 2 Jahren regelmäßig bei defekten, wo dass Profil noch zu neu ist. Schwiegereltern damit 500km auf die Autobahn geschickt. Geschäftsführung damit auch schon auf die Autobahn gelassen. Alles gut bisher. Geht halt nur in der Lauffläche. Aber für unter 20€ leg ich mir das auch noch mal rein.

Mobilitätsgarantie von VW greift bei Reifenschäden?
 

Rotty

Einmalposter
Wir wohnen jetzt 30 Jahre in unserem Haus, - ist noch nie abgebrannt ! Warum haben wir eigentlich eine Feuerversicherung ? Ich weiß der Vergleich hinkt - aber Versicherungen - und Not- bzw. Reserveräder sind nun mal reine Beruhigung für den hoffentlich nie eintretenden Notfall.
Rotty
 

Tea-Rocker

Dauergast
Ich stelle mich beim heutigen Verkehr nicht an eine BAB oder Schnellstraße um Reifen zu wechseln. Wofür zahle ich für meinen Schutzbrief?
 

fuego

Kennt sich aus
Hallo @Tea-Rocker
Wofür zahle ich für meinen Schutzbrief?
Was machst du, wenn die freundliche Telefonistin sagt, dass der Pannendienst selbstverständlich gerne kommt um zu Helfen? Es ist nur gerade sehr viel los und es wird leider etwas dauern... So zwei bis drei Stunden...
Kein konstruierter Fall, sondern genau so passiert.
Was hilft / nützt dir dann dein bezahlter Schutzbrief?

In 15min ist der Reifen gewechselt und die Karre wieder flott!
Ein Notrad heißt so, weil es im NOTFALL hilft.

Schönen Abend
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Ich stelle mich beim heutigen Verkehr nicht an eine BAB oder Schnellstraße um Reifen (Affiliate) zu wechseln.
Würde ich auch nicht riskieren, wenn man auf der BAB liegenbleibt, schnellstmöglich hinter die Leitplanke! Allerdings ist ein solcher plötzlichen massiven Druckverlust auf der Autobahn auch äußerst selten. Durch die Druckwarner wird man ja heutzutage frühzeitig gewarnt und sollte es immer noch zur nächsten Abfahrt/Raststätte schaffen.

Wofür zahle ich für meinen Schutzbrief?
Der Pannendienst kann ja auch den Reifen nicht flicken oder austauschen, d.h. der Wagen müsste abgeschleppt werden, was auch ohne große Wartezeit einen erheblichen Zeitverlust bedeuten würde.

Ein Notrad heißt so, weil es im NOTFALL hilft.
OK, wenn man das nicht schon 10 Jahre spazieren fährt und in der Zeit nie die die Luft aufgefüllt hat, kann das helfen. Hilfe sollte aber auch das Pannenset leisten, wenn es nicht gerade ein Totalschaden am Reifen ist.
Ich habe in meinem ganzen Autofahrerleben noch nie ein Reserverad benötigt und daher bei der Bestellung keinen Moment erwogen ein solches mitzubestellen. Da war mir das mehr an Kofferraum (Reserveradwanne jetzt belegt durch Helix Subwoofer) wichtiger.
Ich habe allerding auch noch nie ein Pannenset benutzt und weiß daher nicht, ob das wirklich sicher funktioniert. Aber wenn nicht, kann man ja immer noch den Pannendienst rufen (hab allerdings keinen Schutzbrief).
Notrad oder Pannenset sind aber nur ein Notbehelf bis zur nächsten Werkstatt. Um die Weiterfahrt in den Urlaub sicherzustellen, sollte es dann schon ein vollwertiges Reserverad sein.
 

Tea-Rocker

Dauergast
@T-Roc-FL bei einem plötzlichen Reifenplatzer schaust du auf alles andere als die Druckverlustanzeige, um zu versuchen, dein Auto auf der Straße zu halten. Für schleichenden Druckverlust würde ich Max. ein Tyre-Fit-Set mitführen.
Ja, der Pannendienst flickt den Reifen nicht. Der führt aber auch diverse andere Teile nicht mit sich, trotzdem haben Millionen Autofahrer einen Schutzbrief und fahren ohne Anhänger voller Ersatzteile durch die Gegend.. Und für 2 Stunden Zeitersparnis lasse ich mir nicht von einem total übermüdeten Trucker den A... abfahren. Wer hetzt mich denn?
Aber das kann ja jeder halten wie er möchte.
Und auch ich habe noch nie ein Reserverad bei einem meiner Fahrzeuge benötigt.
 

S13gfried

Forenmaskottchen
ich hatte noch nie einen Platten, fahre aber auch erst 14 Jahre.

Da mir Selbsthilfe wichtiger ist, habe ich ein Reserverad für den Notfall.
Ich möchte auch nicht Freitags 15uhr wenn ich einkaufen gehe nen Pannendienst rufen falls ich nen Platten habe. Dann zieh ich das Reserverad hoch und fahr 2km zum nächsten Reifendienst.

Die Flüssigkeit würde ich mir niemals reinmachen, hat da jemand positive Erfahrungen?

Ich habe außerdem das hier an Bord, glaube hatte ich schonmal gepostet:
https://www.amazon.de/gp/product/B0...VSXZL&linkId=efb7ad0c3929791166cefd0d48aa28ca
Außerdem noch eine 12V Pumpe/Kompressor.

Auf Arbeit (betreue da den Fuhrpark) fahren damit locker 10 Fahrzeuge schon über ein Jahr mit rum, Stadtverkehr.
Chef im großen SUV, fährt lange Strecken Bahn, auch schon.
Schwiegereltern 600km Autobahn damit nach Hause geschickt.
Freund der täglich über 100km Pendelt auch seine neuen Winterreifen repariert vor 3 Wochen.

Ich kann das nur empfehlen. Schaden muss dazu in der Lauffläche sein, etwas Kraft kostet es und auf der Autobahn hinten links würde ich dann auch nicht rumfummeln :D
Reifen wechseln kann man ja immer noch danach. Aber man ist schnell wieder mobil. Zumindest bei Schrauben/Muttern etc im Reifen. Risse hatten wir jetzt nicht nicht. da wird das vermutlich nicht so gut Klappen.
Das größte Teil war wirklich mal ne dicke Mutter, locker kleiner Finger ;), was wir dicht bekommen haben.

In unser Werkstatt hält das erste Set schon 3 Jahre oder so, ich dachte ja, das wird mal porös oder so.
Wie es sich im Auto verhält von -10 bis 50 Grad im Inneren weiß ich noch nicht.
 

Snooker

Ist öfter hier
Moinsen,
also ich habe bei meinem T-Rock kein Reserverad mitbestellt, weil ich in den 45 Jahren wo ich Auto fahre nie eins gebraucht habe. Auch ich hatte mir schon in meiner Laufbahn Nägel, oder Schrauben in den Reifen gefahren und ein Plattfuß hat sich vorher immer angekündigt, durch Druckverlust
Meine Meinung, wenn man nicht dauernd die Reifen quält (über hohe Bordsteine, oder mit Schmackes über Hindernisse brettert, dann schont es die Reifen. Reifenplatzer, Beulen in der Decke etc. und Fabrikfehler, da steckt keiner drin und da kann halt viel passieren...
Zur Not würde ich sogar mit dem platten Reifen weiterfahren, selbst auf die Gefahr dass die Felge leidet um mich und Mitfahrer nicht in die Gefahr zubringen dass uns einer auf der Bahn den Hinter abfährt weil er mich nicht gesehen hat, da sein/ihr Handy wichtiger war, als auf den Verkehr zu achten.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert