• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Ruckeln beim Anfahren

rudolfrbb

War schon mal da
Beim Anfahren ruckt der Wagen im 1. Gang bei konstanter Betätigung des Gaspedales. Ist so etwas jemandem bekannt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Huberdoni

Kennt sich aus
Sofern es sich um ein Schaltgetriebe handelt, versuch es mal mit höherer Motordrehzahl und sanfterem einkuppeln.
Man nennt das Kupplungsruckel. Bei einem automatisiertem Getriebe solltest du es mit ganz wenig Gasgeben versuchen und erst wenn er angerollt ist mehr Gas geben.
Bei einem neuen Fahrzeug kann sich das innerhalb weniger 100 km von selbst erledigen.
Wenn das Fahrzeug schon mehr als 1000km drauf hat, solltest du zu deiner Werkstatt gehen und deren Meinung einholen.
 
  • Like
Reaktionen: Hai

vroc

Gehört zum Inventar
Aber vor allem würde ich bei MT lesen, ich glaube dort gelesen zu haben dass es ein schon weit verbreitetes Problem bei 1.5 Motor mit Handschalter ist.
 

Huberdoni

Kennt sich aus
Das würde jetzt mir nicht helfen, weil ich nicht weiß was MT ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Mit MT ist wohl das MotorTalk Forum gemeint.

Das "Verschlucken" beim Anfahren hatte ich zu Anfang auch manchmal, hat sich dann aber extrem gebessert. Ob sich am Fahrzeug was geändert hat oder das Anfahren vielleicht anfangs etwas Übung erfordert, kann ich nicht sagen. Der Turbomotor mag wohl nicht so gerne hohe Last bei niedriger Drehzahl. Also minimal mehr Gas geben (so um die 1500/min) und Kupplung etwas schleifen lassen. Beim DSG macht das die Elektronik, beim Handschalter muss man dass dann selber machen.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Du hast doch gar keinen 1,5er:p @vroc
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Ich hab auch den 1.5er mit Schaltgetriebe. Wenn das Auto kalt ist, also sehr lange gestanden hat, ruckelt er beim 1. Start auch leicht. Aber nach dem 1. Stop (bei mir nach ca. 100 m.) ist es dann weg. Das ist für mich nicht störend und deswegen fahre ich auch nicht in die Werkstatt, sondern werde es im Rahmen eines fälligen Werkstatttermins erwähnen. Ich halte es so, dass ich in der erwähnten Situation etwas mehr Gas gebe und dann sofort in den 2. Gang schalte. An der nächsten Kreuzung ist das schon nicht mehr erforderlich.
Anfangs, nach Erhalt des Autos, hatte ich das nicht festgestellt, inzwischen aber schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

kathi76

Kennt sich aus
Ich hab auch den 1.5er mit Schaltgetriebe. Wenn das Auto kalt ist, also sehr lange gestanden hat, ruckelt er beim 1. Start auch leicht. Aber nach dem 1. Stop (bei mir nach ca. 100 m.) ist es dann weg. Das ist für mich nicht störend und deswegen fahre ich auch nicht in die Werkstatt, sondern werde es im Rahmen eines fälligen Werkstatttermins erwähnen. Ich halte es so, dass ich in der erwähnten Situation etwas mehr Gas gebe und dann sofort in den 2. Gang schalte. An der nächsten Kreuzung ist das schon nicht mehr erforderlich.
Anfangs, nach Erhalt des Autos, hatte ich das nicht festgestellt, inzwischen aber schon.
Selbige Erfahrung habe ich auch gemacht. Ich werde in den nächsten Tagen aber mal die Werkstatt aufsuchen um den Speicher auslesen zu lassen. Vielleicht gibt es für meinen T-Roc ja Updates. Am Samstag geht es nämlich in den Urlaub und da möchte ich ungern böse Überraschungen erleben.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Dann schreib bitte mal, was du in der Werkstatt erreicht hast. Würde uns alle hier mal interessieren ;).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Troci

War schon mal da
Habe jetzt auch schon ca. 2200 km gefahren und er ruckelt immer noch beim anfahren.
Habe es kurz mal beim Autoverkäufer angesprochen er meinte nur ich solle mit höheren Umdrehungen einkuppeln......:pensive:
Werde demnächst diesbezüglich nochmal beim „Freundlichen“ aufschlagen.
Übrigens es ist ein Handschalter 1.5 Tsi.
 

vroc

Gehört zum Inventar
Bitte nicht pauschalisieren:) Fahre nicht ersten VW und noch nie von so einem Problem gehört. Aktuell 1.0 T-Roc und Handschalter, da bitte ich einen im Netz nur was negatives über diesen Motor zu finden.
In Verbindung mit AH funktioniert das Anfahren bei 1.0 + Handschalter nahe zu perfekt:like:
 

hugo33

Kennt sich aus
Das ruckeln betrifft nur den 1,5 TSI ,hat VW auch noch nicht in den Griff bekommen .Habe ich auch noch bei meinen aktuellen 1,4 TSI 125PS wenn er kalt ist . Dort hat es VW auch nicht in 4 Jahren geschafft es abzustellen . Wenn man ordentlich Gas gibt besteht das Problem nicht .
Schade das der 1,5 TSI auch wieder betroffen ist .
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Wahrscheinlich ist das Gemisch zu "mager" eingestellt, was mit den Abgasbestimmungen zusammen hängt.
Ein DSG hat hier mehr Möglichkeiten, diesen "Nachteil" zu kaschieren. Wenn vielleicht nicht völlig, doch aber größtenteils.

Ich bin sicher die Ingenieure in Wolfsburg arbeiten an einer Lösung. Bin gespannt was ihr beim Händler erfahrt
 

Roco57

Autoflüsterer
Bitte nicht pauschalisieren:) Fahre nicht ersten VW und noch nie von so einem Problem gehört. Aktuell 1.0 T-Roc und Handschalter, da bitte ich einen im Netz nur was negatives über diesen Motor zu finden.
In Verbindung mit AH funktioniert das Anfahren bei 1.0 + Handschalter nahe zu perfekt:like:
Das soll keine Pauschalisierung von Fehlern bei den VW Handschaltern sein, es sollte lediglich eine Hilfestellung für das Problem derer sein, die hier das Ruckeln beklagen.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Ich kann dir sagen:
1. Stand der Technik
2. Kann nicht sein ist schon vor X Jahren behoben
3. Bald kommt ein SW Update mit Lösung.
Usw.
1.) Das ist eine Aussage mit juristischem Hintergrund.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert