• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Schwarze Schlieren im Lack

Wolfer1960

Ist öfter hier
Seit Auslieferung des Neuwagens (Mai 2020), treten aus Öffnungen wie der Türgriffe und Außenspiegel schwarze Streifen aus. Bei der hellen Lackierung White/Silver echt nervig :confused:.

Ich nehme an, das kommt von der längeren Standzeit irgendwo im Freien. Coronabedingt hätte er schon im März ausgeliefert werden sollen. Habe schon mal die Stellen poliert, tritt aber immer wieder auf. Eigentlich sollte der Lack doch gewachst bzw. versiegelt sein bei einem Neufahrzeug und die Schlieren beim Waschen wieder verschwinden !? Die Bilder sind zwar nicht vom T-ROC, sieht bei mir aber auch so aus.

Hat von euch jemand auch die "Erfahrung" gemacht?

Danke im Voraus!
 

Anhänge

Spock

Stammuser
Das hatten wir vor ca. 30 Jahren bei einen Fiat Panda. War der Frau Ihr Zweitwagen. Auch Weiß als Fußballedition zur WM in Italien.
Ständig solche Drecknasen. Die tauchten überall auf, wo es Gummidichtungen außen gab. Also auch Türgriffe, Fenster und Antenne.
Seitdem geheilt und nie mehr ein weißes Auto gekauft.
 

eluisepellmoe

Kennt sich aus
Das wirst Du bei einem weißen Auto leider immer wieder haben... Neufahrzeuge werden außerdem weder beim Hersteller, noch beim Händler gewachst oder versiegelt, das must Du schon selbst tun. Selbst Hohlraumversiegelungen, wie es bei VW vor Jahren war (da lief das Wachs bei hohen Temperaturen aus allen Löchern) gibt es nicht mehr. Seitdem die Hersteller die Bleche verzinken... Ausnahme MB (glaube ich), ist großflächiger Rost im Automobilbau auch Geschichte. Leider wirst Du mit diesem Phänomen leben müssen, erst recht, wenn Du Laternenparker sein solltest...
 

Roco57

Autoflüsterer
Das wirst Du bei einem weißen Auto leider immer wieder haben...
Das ist totaler Quatsch! Ich habe diese Verschmutzungen nicht! Und meiner ist auch nicht versiegelt. Das sind irgendwelche ölhaltigen Flüssigkeiten die diese Laufspuren verursachen. @Wolfer1960 das ist nicht normal, damit würde ich zum :) fahren und das begutachten lassen.
 

Wolfer1960

Ist öfter hier
Ich hatte früher mal einen weißen Volvo 245 und seit 2008 verschiedene VW Golf Variant (Firmenfahrzeuge) in silber metallic. Nicht mal ansatzweise kam da sowas vor : unamused:.
 

Tea-Rocker

Dauergast
Hat von euch jemand auch die "Erfahrung" gemacht?
Nein, wenn mal dreckige Laufnasen am Fahrzeug waren, lag es daran, dass ich vorher zu faul zum Waschen war und der Regen es nicht gleichmäßig weggespült hat. Und wie schon anderweitig hier geschrieben, Neuwagen werden nicht gewachst, im Gegenteil, sie werden, sofern sie damit behandelt wurden, vom Transportwachs befreit.
 

eluisepellmoe

Kennt sich aus
Nein @Roco57, an der Farbe liegt es nicht. Derartige Schlieren treten bei jeder Farbe auf, nur dass man sie bei einem weißen Auto schneller sieht, als z.B. bei einem Grauen....hatte mich da weiter oben wohl nicht ausführlich genug ausgedrückt. Das passiert, wenn ein Fahrzeug immer im Freien steht und es länger nicht gewaschen wird, deswegen hatte ich ja auch indirekt die Laternengarage erwähnt. Aus diesem Grund wurden die gebrauchten und neuen Fahrzeuge unseres Autohauses, regelmäßig gewaschen. Außerdem würde ich Wolfer1969 auch nicht unbedingt empfehlen, das bei seinem Händler zu reklamieren...es könnte passieren, dass er da etwas ungläubig angeschaut wird. Mit seiner Vermutung, dass es sich da um Standspuren handeln könnte, liegt er also gar nicht so falsch. Da hilft nur weiterhin waschen und polieren... :like:
 

bikerfan

Premium-Mitglied
(...) Derartige Schlieren treten bei jeder Farbe auf, nur dass man sie bei einem weissen Auto schneller sieht, als zB. bei einem Grauen (...)
Stimmt, hatte ich auch schon bei meinem Indiumgrauen, Jeweils unter den beiden Außenspiegeln.

Das passiert, wenn ein Fahrzeug immer im Freien steht und es länger nicht gewaschen wird, deswegen hatte ich ja auch indirekt die Laternengarage erwähnt.
Ich habe leider nur einen Stellplatz auf unserem Hof.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Das sind irgendwelche ölhaltigen Flüssigkeiten die diese Laufspuren verursachen.
Genau. Diese Spuren treten (so zumindest auch bei unserem sporadisch zu sehen) nur unter Spiegel und Turöffner zu Tage... Ist absolut nicht schlimm und schnell beseitigt.

Das lässt im Lauf der Zeit Zeit aber merklich nach.
 
Ähnliche Themen
Themenstarter Titel Forum Antworten Datum
Asss weiß/schwarze Schönheit Showroom 52
goal328 Schwarze Suzuka Federn & Fahrwerk 7
Dr.Le.73 Schwarze Außenspiegel + Dach bekommt Flecken Allgemeine Themen 20
Z-Schrauber Schwarze Mortorhaube! Showroom 20

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert