• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Sensor Elektrische Heckklappe nachrüsten

Bubble67

War schon mal da
Hallo,
leider gab es für meinen T-Roc noch nicht den Sensor für die Öffnung der elektrischen Heckklappe per Fuß zu konfigurieren.
Hat sich schon wer Gedanken über eine Nachrüstung gemacht?
Ich habe mich mal mit Fa. Kufatec in Verbindung gesetzt, die hätten mir tatsächlich einen Probeverbau angeboten.
Bin aber am anderen Ende von Deutschland und die 900 km sind mir echt zu weit.
Vielleicht hat sich ja schon jemand damit beschäftigt und kennt die benötigten Teile. VCDS wär vorhanden.
Ich hoffe das Thema gibt es nicht schon, hab nicht wirklich was passendes gefunden.
Viele Grüße
Bernd
 

Roco57

Premium-Mitglied
Wenn Kufatec das als Probeverbau anbietet wird das von einem anderen Anbieter (noch) nicht möglich sein. Die reagieren eigentlich immer sehr schnell. Ich habe dort auch im Probeverbau meine RFK einbauen lassen, da diese erst ab Bj. 2018 konfigurierbar war. Ich hatte die Möglichkeit mit der Fußbedienung der Heckklappe auch schon im Netz recherchiert, aber noch nichts für den T-Roc gefunden.
Aber 900 km ist schon ne Entfernung. Oder du musst mal einen Kurzurlaub bei uns im Norden machen ;)
 

vw.thomas

Dauergast
vielleicht solltet Ihr mal im Skoda Forum recherchieren? Dort habe ich schon viele gut dokumentiert Umbauten gefunden. Ist ja auch nur die MQB Plattform, von daher sollte das übertragbar sein!? ;)
 

andreas1972

Kennt sich aus

Was sollte denn die Nachrüstung (Probeverbau) bei Kufatec kosten?
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Kleine Geschichte zum Heckklappen- Fuss-Sensor.

Neulich in der Waschbox.
Auto eingeschäumt, dann (Schlüssel natürlich in der Hosentasche) mit der Bürste den unteren Teil des T-Roc, ringsum abgewaschen.
Hinten angekommen... ihr ahnt es bestimmt... mit der Lanze unters Heck...oh Schreck...die Heckklappe geht hoch...
Muss man bedenken :joy:
 

Roc-Jens

Lebt hier

Hat eben alles seine Vor und Nachteile :joy:
Mir reicht es völlig aus, die Heckklappe per Schlüssel aus der Ferne öffnen zu können. Die Reichweite ist schon nicht ohne.
 

andreas1972

Kennt sich aus
Ich habe mir letzte Woche den Sensor für die Heckklappenöffung bei Kufatec nachrüstenlassen. Leider musste ich feststellen, dass die Öffnung nicht so einfach ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Da es sich um eine Probeverbauung handelt, habe ich mit Kufatec kontakt aufgennommen und bin gespannt ob man da noch etwas nachjustieren kann. Ich werde berichten. Sollte dieses nicht der Fall sein, überzeugt mich das Produkt, siehe unen, nicht.

 

T-Rex

Premium-Mitglied

andreas1972

Kennt sich aus
Zur Zeit muss ich zwischen 5 bis 10 Mal unter dem Sensor den Fuß halten bis die Heckklappe sich öffnet
 

Snooker

Dauergast
Ist jedenfalls sehr hilfreich beim Gleichgewicht :joy::beer:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

T-Rex

Premium-Mitglied

5 bis 10 Mal unter dem Sensor den Fuß halten bis die Heckklappe sich öffnet

Für "Anfänger" fast schon normal. Ging mir auch so.

Beim öffnen, mit etwas Abstand, den Fuß unter die Stoßstange halten und wieder zurück nehmen.
Dabei leicht zurückgehen.

Die Öffnung erfolgt nur, wenn man sich nicht zu nah am Heck befindet...ist wohl der Sicherheit geschuldet.

Probiere es mal.

Seither funktioniert es prima
 

skeptiker

Kennt sich aus
Moin zusammen. Mich würde vielmehr ein Sensor interessieren der den Öffnungswinkel der Heckklappe nach oben begrenzt. Da man das Öffnen in der Garage auf Grund einer niedrigen Deckenhöhe leider begrenzen muss, rennt man außen, auf Supermarkt Parkplätzen usw, meistens dagegen. Hat da jemand eine Idee? Danke für eine Info.
Gruß aus dem Norden
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Mich würde vielmehr ein Sensor interessieren der den Öffnungswinkel der Heckklappe nach oben begrenzt.

Den Öffnungswinkel kann/muss man selber einstellen .
  • Den Öffner in der Heckklappe, bei gewünschter Position dauerhaft gedrückt halten, bis ein akustisches Signal ertönt. Jetzt ist der neue Winkel gespeichert. (Nur für diejenigen, die sich damit noch nicht befasst haben)
Der bleibt dann halt so, bis man ihn wieder verändert.

Ein Sensor, der das situativ erfasst, müsste ja außerhalb der Heckklappe (oder einem anderen Teil der Karosserie) befestigt und verkabelt werden.

Ist wohl eher was für Bastler. Aus dem Zubehör ist mir so etwas nicht bekannt
 

skeptiker

Kennt sich aus
Danke, hab ich mir schon gedacht, wäre für mich persönlich jedoch wichtiger als der Sensor unter dem Wagenboden, bei dem einige ja wohl einen "Tanzkurs" machen müssen um den "Deckel" zu öffnen.
Gruß aus dem Norden.
 

vw.thomas

Dauergast
sag das mit dem Tanzkurs bloß nicht meiner Frau. Sonst rüstet die bei mir "Easy Open" noch selber nach... :rolleyes:
 

Bubble67

War schon mal da
hmm, wenn das tatsächlich aufn Tanzkurs rausläuft, dann bleib ich bei der Öffnung mitm Schlüssel.
Guter Hinweis, die Sache mitm dem waschen
 

andreas1972

Kennt sich aus
Für "Anfänger" fast schon normal. Ging mir auch so.

Beim öffnen, mit etwas Abstand, den Fuß unter die Stoßstange halten und wieder zurück nehmen.
Dabei leicht zurückgehen.

Die Öffnung erfolgt nur, wenn man sich nicht zu nah am Heck befindet...ist wohl der Sicherheit geschuldet.

Probiere es mal.

Seither funktioniert es prima

Ich habe inzwischen eine nurzes Video von Kufatec zugesendet bekommen, wie genau der Fuß bewegt werden muss. Es klappt relativ gut und wird sich, wie du es schon geschrieben hast, mit der Zeit besser.

VG
Andreas
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert