• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Start-Stopp-System ~ Funktion/Wirkung/Probleme/Erfahrungen

Brecher

Forenmaskottchen
ist undurchschaubar. :cool:

Zumindest für mich. Manchmal geht der Motor aus an der Ampel und manchmal nicht. Manchmal geht er aus, um sofort wieder anzuspringen, obwohl mein Fuß noch auf der Bremse ist.
Am Wochenende habe ich meine Tochter zum Bahnhof gebracht. Bin kurz ausgestiegen bei laufendem Motor. Nach dem Wiedereinsteigen wollte ich wegfahren. Ging nicht. Keine Reaktion des Autos.
Ich mußte den Zündschlüssel rausziehen und den Wagen komplett neu starten. Später habe ich in der Anleitung gelesen, dass das auch so gewollt ist. Keine Ahnung wer sich so etwas ausdenkt.
Leider kann man die Abschaltautomatik nicht dauerhaft ausschalten, sondern nur vor jeder Fahrt.
 

MastaClem

Dauergast
also bei Handschaltung bisher keine Probleme, einfach auskuppeln und stehen, dann aus, wenn Gas geben und Gang eingelegt, dann an
 

vroc

Gehört zum Inventar
Hallo Brecher, villeicht kann ich diesmal helfen:)
1. Hab auch gemerkt das es etwas komisch ist, klar gibts einige Bedingungen die offen aufgezählt sind und bekannt und klar der Motor kann wieder angehen wenn z.B. Klima das braucht. Aber, was ich neu gemerkt habe, im Stau, wenn Fahrzeug von mir steht und losfährt dann geht der Motor an. Nun ich habe im AID, mitte, Assistenten aktiviert und anzeige von ACC, die ist zwar nicht gestartet aber zeigt dennnoch erfasste Autos und Abstand. Tatsächlich ist so, sobald Auto, vor mir, losfährt startet der Motor:)
Aber das ist doch gut so, künstliche Intelligenz:D
2. Du weiß ja schon und in Bordbuch 10 mal gewarnt wird, man soll das Auto NICHT mit laufendem Motor verlassen. Das ist bei alles Aissi, besonders elektronische Bremse und AutoHold sehr gefärlich. Also auch hier alles richtig von VW gemacht es gab ja schon schlimme Unfälle,
 
Zuletzt bearbeitet:

bikerfan

Premium-Mitglied
Das ist bei meinem (Schaltgetriebe) auch schon 2 x vorgekommen, ohne das z.B. ein Auto vor mir losgefahren ist. Ich denke auch, dass es mit äußeren Einflüssen zusammenhängt. Beide Male war es kurz nach dem Losfahren, aber schon mit funktionierender Abschaltung.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Bei mir mit Handschalter geht er auch wieder an wenn ich das Lenkrad bewege.
:eek: Aha, das muss ich mal bewusst probieren. Vielleicht ist das ja bei mir der Grund gewesen.
 

Jazz55

Kennt sich aus
Das hat mich auch schon gewundert... ich werd mal die bis jetzt genannten Dinge im Auge behalten und berichten :)
 

Brecher

Forenmaskottchen
Das mit dem Lenkrad steht auch in der Bedienungsanleitung. Habe mir diesen Punkt ja nach meinem Erlebnis erstmals durchgelesen.
Da gibt es einen Haufen an Bedingungen und Abhängigkeiten, die sich kaum einer alle merken kann. :cool:
dass man nicht kurz aussteigen kann bei laufendem Motor, finde ich nicht normal. Leuchtet mir auch nicht ein. Kann man mit jedem Auto.
Die Masse an Warnhinweisen hat in der Bedienungsanleitung ein Ausmaß, dass sie sich letztendlich keiner mehr durchliest.
 

TRocPilot

Dauergast
Was passiert eigentlich bei einem Automatik, wenn man im Stau anhält, kurz zum Kofferraum will und dke Autos vor einem los fahren? Fährt er dann automatisch bis nach Portugal zurück? :D Er fährt doch automatisch wieder an, oder?
 

Roco57

Autoflüsterer
Was passiert eigentlich bei einem Automatik, wenn man im Stau anhält, kurz zum Kofferraum will und dke Autos vor einem los fahren? Fährt er dann automatisch bis nach Portugal zurück? :D Er fährt doch automatisch wieder an, oder?
Nein, erst wenn du wieder das Gaspedal betätigst! Die Warnung, dass man das Fahrzeug nicht bei laufendem Motor verlassen sollte, ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, die Assis können ja auch mal versagen! Meiner geht auch ziemlich oft beim Halt aus und springt dann wieder an (Start Stop), jedenfalls schneller und öfter als mein ehemaliger Audi. Da wurde mir erklärt, dass die Steuerung das selbst entscheidet, je nachdem welche Kriterien für die Motorsteuerung vorliegen.
 

TRocPilot

Dauergast
Beruhigt mich ein wenig, und wenn es passieren würde, dann würde das System ja einen Lenkeingrifd anfordern. Einen Bremsruck verursachen und anschl. anhalten. (So viel wusste ich ja, nur nicht, ob er auch wieder autonom anfährt.)
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Weswegen sollte ein Lenkeingriff kurz nach dem selbstständigen Anfahren gefordert werden? Ich würde so einen Versuch nicht machen, sondern auf P schalten.
So wie du es vermutest, funktioniert es GLAUBE ich bei aktiviertem ACC. Dann viel Spaß beim nachlaufen...
Die Aufforderung, die Lenkung zu übernehmen, kommt nach ca. 30 sec, vielleicht auch 45. Bis das Auto wegen "nicht lenken" anhält, dauert das eine Weile.
Das System ist so schlau wie der Nutzer, vor ein paar Jahren habe ich schon einen Cayenne Hybrid allein losfahren sehen.
Der Fahrer war schnell genug wieder drin...
 

werb

Stammuser
also bei Handschaltung bisher keine Probleme, einfach auskuppeln und stehen, dann aus, wenn Gas geben und Gang eingelegt, dann an
Als wenn der Front-Assist an ist dann geht bei meinem der Motor auch an wenn das Auto vor mir losfährt - das merkt er irgendwie macht er wahrscheinlich über das ACC Radar ????
 

iceman65830

Dauergast
Lenkeingriff kommt aber erst bei 60 Km/h , hoffentlich stehst du auf einer graden Straße , sonst endet das unglücklich :p
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Glaubt ihr nicht, dass er erkennt ob jemand am Fahrersitz sitzt? Ich denke schon, für die Beifahrer-Gurtwarnung erkennt er es ja auch (am Gewicht??).

Edit: Haben auch den Handschalter :p
 

vroc

Gehört zum Inventar
Als wenn der Front-Assist an ist dann geht bei meinem der Motor auch an wenn das Auto vor mir losfährt - das merkt er irgendwie macht er wahrscheinlich über das ACC Radar ????
Ja, das habe ich gestern nochmal explizit getestet. Kein Auto vor mit - geht Motor solange nicht an bis ich was mache. Auto vor mir und mit Radar erfasst dann geht Motor an sobald Auto beginnt zu bewegen. Eigentlich schlau und gut so.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert