• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

T-ROC 1.0 Neuwagen 6G Schaltgetriebe Probleme

dirk30.11

War schon mal da
Hallo T-Roc Fans, Grüße aus Selfkant, NRW.
Habe vor 3 Wochen einen nagelneuen 1.0 T-Roc für meine Frau in Empfang genommen.
Habe den Wagen nur wenige km zwecks Überführung gefahren. Von Anfang an hatten meine Tochter und meine Frau von Problemen berichtet in den 5/6.ten Gang zu schalten. Meistens geht es, manchmal nicht.
Habe dann erst gestern (Geschäftsreise zwischendurch) selber eine 40km Fahrt durchgeführt, was ein Drama.
Absolut unberechenbar ist die Schaltkulisse nach ganz rechts zum 5/6.Gang, manchmal absolut nicht zu erreichen.
Komplett blockiert, auch mit sanfter Gewalt oder Zwischengas geht nix, also im 4. Gang weiterfahren und dann 4 - 5 mal probieren und irgendwann kann man dann mal wieder in die höheren Gänge schalten. Auch Versuche vom 4. Gang in den 6.Gang direkt zu schalten funktionieren nicht. Habe das bei verschiedenen Geschwindigkeiten probiert, aber kein Muster erkennen können.
Einfädeln auf der Autobahn wird damit schon zum Risiko. Habe morgen einen Termin bei VW, mal schauen.
Hier meine Frage: Ähnliches bekannt?
Ist wie gesagt der Kleine mit 1.0 Turbo 116PS und 6 Gang Schaltgetriebe und jetzt 300km Fahrleistung.
Werde euch auf dem Laufenden halten, bin natürlich sehr enttäuscht solche Probleme bei einem Neuwagen zu finden.
Ansonsten ein tolles Auto, ich hoffe es handelt sich hier nur um eine Kleinigkeit...
 

vroc

Gehört zum Inventar
Hab 1.0 mit Handschaltung. Anfangs könnte man in einige Gänge nicht so perfekt schalten wie beim Audi:) Nun nach ca. 5000km hat sich alles erledigt und ich kann auch gegenüber Audi das Schaltverhalten nicht beklagen.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Zu Anfang war die Schaltung ein klein wenig hakelig, was aber nicht weiter gestört hat. Definitiv aber keine solchen Probleme, wie du sie schilderst. Inzwischen ist die Schaltung perfekt.
 

dirk30.11

War schon mal da
Danke für euer Feedback, leider ist das Problem bei mir doch etwas größer.
War heute bei VW, Meister hat Probefahrt gemacht und dabei sogar fast ständig das Problem gehabt nicht in den 5./6. Gang schalten zu können.
Hatte schon Bedenken das bei der Probefahrt mal wieder alles funktioniert - aber nein. Leider ist dann anschließend nix passiert, habe einen Termin in einer Woche erhalten wo die mechanischen Komponenten der Schaltung überprüft werden sollen. Wenn das kein Erfolg bringt muss eine Meldung an VW erfolgen und dann wird das Getriebe zerlegt und untersucht. Fahrzeug hat jetzt eine Laufleistung von 400km. Bin doch etwas genervt, mein VW Händler ist ca. 20km entfernt und jetzt schon öfter mit einem Neuwagen zur Werkstatt, nicht gerade angenehm. Freut mich nur für euch, das ich wohl der Einzige mit diesem Problem bin. Melde mich nächste Woche nach dem nächsten Werkstattbesuch dann wieder. Gruß Dirk
 

Jo!

Dauergast
Die haben Dir den Wagen wieder mitgegeben, obwohl sie den Mangel festgestellt haben? Kein Leihwagen?
 

vroc

Gehört zum Inventar
Wundert mich auch. Wenn dies so wie beschrieben schlimm ist würde ich darauf bestehen Ersatzwagen und abgeben solange es nicht repariert wird. Ohne 5 Gang kann man ja kein Autobahn fahren ohne die empfohlene 3000 zu überschreiten.
 

dirk30.11

War schon mal da
Update: Danke für eure Beiträge, dazu muss ich aber erwähnen das es sich um ein EU Neufahrzeug handelt. Also erst mal keine Vorwürfe meinerseits an die VW Werkstatt das es länger dauert. Und es wird länger dauern...
Heute 2 Stunden bei VW gewartet für die erste gründliche Fehleranalyse. Getriebeöl wurde gewechselt, Schaltkulisse überprüft und keine Ursache des Problems festgestellt.
Diverse Probefahrten unternommen ohne ein Muster feststellen zu können. Geht, geht nicht.
Laut Aussage des Meisters muss der Fehler jetzt an VW gemeldet werden, da es sich um einen Neuwagen handelt und ein wesentliches Bauteil (Getriebe) betroffen ist.
Dann wird nach VW Direktive weiter verfahren.
Heute nachmittag dann der Anruf von VW zwecks dem nächsten Termin in einer Woche wo die Schaltbox ausgewechselt werden soll.
Werde weiter berichten ob das erfolgreich war.
Und bitte jetzt kein Bashing wegen EU Neuwagen, der Wagen wäre so defekt auch in Deutschland ausgeliefert worden.
Aktueller KM Stand 540.
Bis nächste Woche Dienstag
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Hauptsache ist doch, dass der Defekt zeitnah behoben wird. EU Fahrzeug hin und her. Garantieleistungen werden doch inzwischen von jedem Markenhändler genau so behandelt wie Neuwagen direkt vom Markenhändler. Ich wünsch viel Erfolg :).
 

dirk30.11

War schon mal da
:):) Danke an @bikerfan und @Maestro—CH für den Zuspruch,
ist halt ärgerlich das meine Frau den Wagen nicht fahren möchte und mann andauernd in die Werkstatt muss.
Bin auf nächste Woche Dienstag gespannt ob der Fehler behoben werden kann. Ist aber leider nicht zeitnah, erster Werkstattbesuch 14.8., dann heute 21.08. und der nächste Termin 28.08. Ansonsten sind wir mit dem T-Roc sehr zufrieden, tolle Assistenzsysteme, Motor fühlt sich an wie 140 PS, prima Climatronic und dazu das sehr gut funktionierende Einparksystem.
 

Jo!

Dauergast
Ich würde einen Leihwagen verlangen oder mit Wandlung drohen.
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
@dirk30.11 Schön, dass du so gelassen 'rüberkommst bei dem nervigen Problem.

@Jo! Drohen ist immer gut, wenn eine Werkstatt für dich ein Problem lösen soll.
In diesem Fall extra witzlos, weil Verkäufer und Werkstatt VERMUTLICH zwei Parteien sind.
 

Jo!

Dauergast
OK, vielleicht unglücklich ausgedrückt.
Ich würde die Werkstatt darauf hinweisen, dass ich nicht mehr mit diesem nicht ordnungsgemäß funktionierenden, ansonsten neuwertigen Auto fahren möchte, da es meine Fahrsicherheit beeinflusst. Aus diesem Grunde würde ich für die Zeit der Reparatur ein Leihfahrzeug fordern.
Sollte die Werkstatt dieses für mich nicht kostenfrei leisten können, würde ich den Leihwagen unter Angabe der o.g. Gründe bei VW fordern.
Wenn VW auch der Ansicht ist, mir keinen kostenlosen Leihwagen zu stellen, wird mit Wandlung gedroht.
Nochmal zur Erinnerung: es handelt sich um ein PKW mit 300km Laufleistung! (Angabe lt. Threadersteller)

Aber eigentlich sollte es für VW selbstverständlich sein, in so einem Falle ein kostenloses Leihfahrzeug zu stellen.
Alles andere ist peinlich und trägt nicht zur Zufriedenheit des Kunden bei.
 

vroc

Gehört zum Inventar
@Jo! du hast es immer noch nicht verstanden. Für Wandlung ist ausschließlich Vetragspartner zuständig und da es EU-Reimport ist...
Das ist übrigens die größte Schwachstelle bei EU-Reimporten.
 

Roco57

Autoflüsterer
@dirk30.11 solche Probleme sind immer nervig, besonders bei einem Neuwagen. Aber neben dem Ärger siehst du es mehr oder weniger gelassen. Kannst du auch denke ich, unabhängig vom Re-Import Fahrzeug hast du Garantie und du hast einen fairen und umgänglichen Freundlichen erwischt. Es wurde alles in die Wege geleitet um das Problem zu lösen. Jetzt heißt es leider abwarten. In dieser Situation wäre der Freundliche der letzte den ich durch Drohungen unter Druck setzen würde. Wenn das Fahrzeug überhaupt nicht repariert werden kann, kannst du bezüglich einer Wandlung immer noch mit der VW AG Kontakt aufnehmen.
 

vroc

Gehört zum Inventar
@dirk30.11 solche Probleme sind immer nervig, besonders bei einem Neuwagen. Aber neben dem Ärger siehst du es mehr oder weniger gelassen. Kannst du auch denke ich, unabhängig vom Re-Import Fahrzeug hast du Garantie und du hast einen fairen und umgänglichen Freundlichen erwischt. Es wurde alles in die Wege geleitet um das Problem zu lösen. Jetzt heißt es leider abwarten. In dieser Situation wäre der Freundliche der letzte den ich durch Drohungen unter Druck setzen würde. Wenn das Fahrzeug überhaupt nicht repariert werden kann, kannst du bezüglich einer Wandlung immer noch mit der VW AG Kontakt aufnehmen.
Das stimmt so, ungefähr:) Seit meiner letzter Wandlung, war einzigste in meinem Leben:), hab ich mein Glauben an Garantie fast schon verloren. Zulange dauert das ganze bis es erkannt wird dass es so weiter nicht geht und nur Wandlung infrage kommt. Händler(Werkstatt) macht da überhaupt nichts. In meinem konkreten Beispiel: Defekt schon am 2ten Tag entdeckt und gemeldet, danach folgten Termine in Werkstatt und Mangelanzeigen,unzählige Mails und Telefonate an/mit Herstellerhotline. Trotzdem hat es 7 Monate gedauert bis ich mein Montagsauto los war und das noch mit einigen Verlusten für mich da ich es nicht mehr sehen wollte. Nun denke ich über Garantie, ja sogar Herstellergarantie, schon etwas anders...:mad:
 

Roco57

Autoflüsterer
@vroc wenn du das natürlich selbst versuchst ist das nicht so einfach. Du solltest um eine Wandlung durchzusetzen immer einen Fachanwalt einschalten, der kennt Mittel und Wege. 3 Nachbesserungen muss man sich gefallen lassen, wenn das Problem immer noch da ist, wird der Anwalt eingeschaltet. Dafür habe ich ja schließlich eine Rechtsschutzversicherung. Musste ich leider schon 2 x in Anspruch nehmen um ein Auto zu wandeln.
 

vroc

Gehört zum Inventar
Bei mir hat es keinen Anwalt gebraucht und ich habe auch eine RSV. Und trotzdem dauert es von Termin zu Termin sehr lange und es ist sehr müssig. Also gar nicht wie man sich so vorstellt - Garantie dann ist ja alles klar, Auto abgeben es wird kostenlos repariert. Je moderner werden die Motoren umso schwieriger ist irgendwas nachzuweisen, und Hersteller versucht alles vorerst mit SW- Update zu lösen.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Je moderner werden die Motoren umso schwieriger ist irgendwas nachzuweisen, und Hersteller versucht alles vorerst mit SW- Update zu lösen.
Genau deshalb hat @Roco57 recht.
Ein, zwei "gesalzene" , mit viel juristischem Fachkram garnierte Briefe, und es beschleunigt die Sache. Zumindest kann man sich dann nicht selbst "unbewusst" , um sein Recht bringen
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert