• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

T-Roc 1.5 DSG Getriebegeräusche

Samos

Einmalposter
Hallo T-Roccer,
ich habe ein T-Roc Sport, Bj.03/19, 2,0 L Diesel, 110 KW, 7-Gang DSG,
Typ DQ381
Leider gibt es ein Geräusch im Getriebe, das störend u. auch nervend ist. Dieses lässt sich schwer beschreiben, ich würde es als rollend,
surrend oder heulend bezeichnen.
Folgende Fahrsituation: bei gleich bleibender Geschwindigkeit zwischen
80 km/h und 100 km/h bei 1800-2000 U/min in Schaltstufe 6 und
auch zwischen 100 km/h und 120 km/h bei 1800-2000 U/min in Schaltstufe 7 ist das Getriebegeräusch klar wahrnehmbar. Bei Lastwechsel ist das Geräusch sofort verschwunden. Die Schaltvorgänge
sind einwandfrei und fehlerlos.
Ich könnte vermuten, dass die zweite Antriebswelle im Getriebe, die ja
in dem Augenblick ohne Drehmoment ist, mit einem Gangrad/Zahnrad
einen weiteren Schaltvorgang vorbereitet und ursächlich dafür verantwortlich ist.
Wer von euch hat ähnliche Probleme??
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Keinerlei Probleme diesbezüglich. Mein DSG verhält sich nach ca 30.000 km mittlerweile, absolut tadellos und geräuschfrei.
 

INeedNOS

Dauergast
Moin, ich fahre den 2,0er TSI, also auch DQ381. EZ 05/2019, aktuell 8.500 km auf der Uhr

Die oben umschriebenen Geräusche habe ich nicht genau so, aber seit letzten Samstag ist mir erstmalig etwas aufgefallen, was sich rein subjektiv so anhört, als wenn es vom Getriebe kommt:

als ich in der Stadt unterwegs war hörte ich immer beim Heranrollen an rote Ampeln ab ca. 30 km/h abwärts so ein Geräusch, dass ich auch als rollend, aber auch klappernd und knirschend (klingt ähnlich wie das Geräusch, wenn in der Waschmaschine die Kugel für das flüssige Waschmittel in der Trommel klontert). Klontern (falls jemand den Ausdruck kennt) umschreibt es eigentlich fast am Besten. Die Frequenz dieses Klonterns geht mit der Geschwindigkeit mit, wird also auch langsamer wenn das Fahrzeug langsamer wird. Gibt man Gas um die Geschwindigkeit zu halten oder zu beschleunigen ist es sofort weg, lässt man wieder rollen ist es auch sofort wieder da. Also zu 100% reproduzierbar. Der klappernde Geräuschanteil und besonders dieses Knirschen klingen irgendwie nicht gut, so als wenn sich etwas quält und langfristig darunter leidet.

Kennt das jemand? Ich habe es ehrlich gesagt vielleicht auch bisher nur nicht bemerkt, weil ich mit dem Wagen noch nie in der Stadt unterwegs war bzw. zumindest nicht so, dass ich ständig wegen roter Ampeln am Ausrollen war. Der Wagen fährt sich ja ansonsten auch ganz normal und unauffällig.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Kennt das jemand?
Dein oben beschriebenes "Klontern" (das macht bei uns der Bulle mit der Kuh :joy:)
deutet auf eine Anomalie hin. Einzig wahre Option ist der Gang zum Service.
 

INeedNOS

Dauergast
oha, bei uns wird Klontern (oder auch Klötern) für ein Klappern, Rappeln etc. benutzt:innocent: Raum Osnabrück, Münster, Ibbenbüren

Mir fällt gerade noch was ein, was mir noch aufgefallen ist als ich wegen Lokalisieren des "Klonterns" mal mit offener Tür rangiert habe:

wenn ich die Lenkung voll einschlage und dann, egal in welche Richtung, fahre, dann gibt es ein unangenehm klingendes und sogar relativ lautes Knatschgeräusch wie ich es von meinem guten alten AUDI 90 Quattro kannte, der sich wegen des permanenten Allradantriebs beim Rangieren verspannt hat und deswegen die Reifen auf dem Untergrund knatschten.
Jetzt würde ich aber mal behaupten, dass sich bei 4Motion wegen des reinen Vorderrantriebs beim Rangieren nichts verspannen kann und ordne das Geräusche auch erstmal meiner oben beschriebenen Auffälligkeit zu

NACHTRAG: meine Google Recherche hat gerade ergeben, dass solche Rangiergeräusche bei relativ neuen Modellen aus dem VW Konzern von den Achsmanschetten kommen und sogar ziemlich normal sein sollen (weil die Manschetten nicht mehr aus Elastomer, sondern aus Plastik hergestellt werden).

Da könnten ja auch meine Geräusche vom Ausrollen her kommen. Muss mal jemand anderes fahren lassen und mir das von aussen anhören. Wenn es das ist dann kann ich damit leben und würde es aufschieben bis der Wagen evtl. sowieso bald in die Werkstatt geht (falls das Öffnungsknarren vom Panoramadach nach dem Winter immer noch da ist). Die Manschetten werden angeblich gefettet damit sie nicht mehr Knarren, es gibt sogar angeblich eine TPI/TPL dazu im System.
 
Zuletzt bearbeitet:

INeedNOS

Dauergast
Moin, ich fahre den 2,0er TSI, also auch DQ381. EZ 05/2019, aktuell 8.500 km auf der Uhr

als ich in der Stadt unterwegs war hörte ich immer beim Heranrollen an rote Ampeln ab ca. 30 km/h abwärts so ein Geräusch, dass ich auch als rollend, aber auch klappernd und knirschend (klingt ähnlich wie das Geräusch, wenn in der Waschmaschine die Kugel für das flüssige Waschmittel in der Trommel klontert). Klontern (falls jemand den Ausdruck kennt) umschreibt es eigentlich fast am Besten. Die Frequenz dieses Klonterns geht mit der Geschwindigkeit mit, wird also auch langsamer wenn das Fahrzeug langsamer wird. Gibt man Gas um die Geschwindigkeit zu halten oder zu beschleunigen ist es sofort weg, lässt man wieder rollen ist es auch sofort wieder da. Also zu 100% reproduzierbar. Der klappernde Geräuschanteil und besonders dieses Knirschen klingen irgendwie nicht gut, so als wenn sich etwas quält und langfristig darunter leidet.
NACHTRAG: ich habe mich hier anscheinend in die Irre leiten lassen. Das Geräusch kommt zwar in umschriebener Situation, aber es tritt anscheinend nur dann auf, wenn ich beim Ausrollen den Fuß auf der Bremse habe. Zumindest kommt es mir so vor. Genauer kann ich es noch nichtmal sagen, weil es die letzten Tage seltener auftrat.
 

S13gfried

Forenmaskottchen
Jetzt würde ich aber mal behaupten, dass sich bei 4Motion wegen des reinen Vorderrantriebs beim Rangieren nichts verspannen.
Ergänzung: Der 4Motion fährt nicht rein auf der Vorderachse. Laut dem Menschen der mit mir in der Autostadt den Erlebnis/outdoorparkour gemacht hat, steuert die Elektronik bei jedem Anfahren alle Räder an, bis ca. 30kmh. Damit gar nicht erst Schlupf entsteht.

Dennoch würden die Geräusche sicher nicht daher kommen. Ein geiler alter Audi 90 hat wohl keine elektronische allradsteuerung mit Lamellenkupplung auf die Hinterachse etc.

Ich hoffe in jedem Fall, dass du kein ernstes Problem hast.
 

INeedNOS

Dauergast
so, wird lauter und hört man auch beim langsamen Rangieren:


Nächste Woche geht der Wagen in die Werkstatt.

Ich dachte schon da würden die Winterräder aus dem Zubehör schleifen aber da kommt das Geräusch nicht her. Wäre ja auch komisch wenn 8x18er mit 225/45er Reifen bei Et45 schleifen würden

ich tippe nun wieder mehr auf die Manschetten der Antriebswellen....
 

Suvy

Stammuser
Die gleichen Geräusche hat meiner auch zeitweilig gemacht, aber nur bei nasser Fahrbahn bzw nassen Reifen und vmtl nur auf bestimmten Untergründen (war völlig unlogisch, schien mir aber so) Sobald alles trocken war, hörte man nichts mehr.
Es ließ sich auch nicht reproduzieren. Seit Monaten habe ich es nicht mehr gehört.

Bin auf Dein Ergebnis gespannt.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
ich tippe nun wieder mehr auf die. Manschetten der Antriebswellen....
Dann solltest du vielleicht einen neuen Beitrag aufmachen.
Passt irgendwie nicht zu "DSG Getriebegeräusche" I:cool:

Ich denke auch das es aus der von dir vermuteten Richtung kommt, oder der Lenkung
 

INeedNOS

Dauergast
stimmt wohl, zumal ich aktuell darauf tippe, dass das verschiedene Geräusche mit verschiedenen Ursachen sind.

- es knart/knarzt beim Rangieren mit voll eingeschlagener Lenkung
- es knackt beim Ausrollen an Ampeln ab 30 km/h abwärts
- es schleift/schabt beim Betätigen der Bremse ab ca. 30 km/h abwärts
- es knackt/rappelt bei langsamer Kurvenfahrt

Gefühlt kommt das alles von vorne aus dem Bereich der Radkästen, also Antriebswellen, Bremsen, Räder usw..

Bin gespannt was dabei aus kommt und werde dann das Ganze in einen thematisch passenden Thread verschieben
 

Walti

Forenmaskottchen
stimmt wohl, zumal ich aktuell darauf tippe, dass das verschiedene Geräusche mit verschiedenen Ursachen sind.
Ich hoffe für Dich das es nur eine Kleinigkeit ist
 

T-Rex

Premium-Mitglied

INeedNOS

Dauergast
zumal es ja auch von aussen deutlich hörbar ist. Zu was das beim Rangieren auf dem Firmenparkplatz führt könnten viele kennen:rolleyes: Die lieben Kollegen finden es durchaus eines Gespräches oder Kommentars würdig, dass der Neuwagen des Kollegen klingt wie eine alte Kutsche:dizzy:
 

INeedNOS

Dauergast
so, das Auto habe ich heute zurück bekommen.

Es ist behoben! Es waren zwei verschiedene Sachen:

das Schleifen, Kratzen etc. waren die Manschetten der Antriebswellen. Knartschen beim Rangieren kam von den Anschlagpuffern/Federwegsbegrenzern an den Stossdämpfern. Alles wurde gereinigt und gefettet und jetzt ist absolute Ruhe. Ich hoffe dass das jetzt lange so bleibt!:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Asss

Kennt sich aus
Ich klinke mich hier mal ein.
Habe seit ein paar Tagen folgendes festgestellt:
Wenn das DSG vom 2. in den 3. schaltet, zupft/ruckelt es 1-2 Mal leicht.
Dann habe ich auch festgestellt, dass im 3. beim leichten beschleunigen, es ein leises heulen gibt. Mit zunehmender Geschwindigkeit wird das Geräuch wohl vom Motor übertönt.

Klar muss ich zum :) Aber vielleicht hatte das auch schon mal jemand und kann mir sagen was es ist. :cool: Das Auto hat jetzt 8000km. Hoffe ich hab nicht schon wieder ein Montagsauto :weary_face:
 

slk350

Ist öfter hier
Hallo Asss,
lass mal die Doppelkupplung prüfen,
es gibt Beanstandungen, ruckelt,zupft und Unwucht, so sagte mir der Chef vom Autohaus.
meiner steht seit Mittwoch in der Werkstatt und bekommt eine neue. Ba. vibiert bei ca 1200 U/min im Lenkrad.
 

Asss

Kennt sich aus
Hallo Asss,
lass mal die Doppelkupplung prüfen,
es gibt Beanstandungen, ruckelt,zupft und Unwucht, so sagte mir der Chef vom Autohaus.
meiner steht seit Mittwoch in der Werkstatt und bekommt eine neue. Ba. vibiert bei ca 1200 U/min im Lenkrad.
Ich werd beim :) mal nachfragen. Mal sehen was dabei raus kommt. Mich wundert es, dass es nur vom 2 in den 3 ist
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Habe seit ein paar Tagen folgendes festgestellt:
Wenn das DSG vom 2. in den 3. schaltet, zupft/ruckelt es 1-2 Mal leicht.
Dann habe ich auch festgestellt, dass im 3. beim leichten beschleunigen, es ein leises heulen gibt.
Das leichte heulen (wobei das eine dehnbare Aussage ist..) sehe ich nicht so als Problem, aber wie definiert man in diesem Fall "leichtes heulen"?
Das zupfen /ruckeln kenne ich von unserem nicht. Eventuell bringt ein "Update" der Software etwas.
Aber auch hier gilt. Vor Ort prüfen lassen.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert