• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

HaHu

War schon mal da
Nein, der Bremsflüssigkeitswechsel und oder Scheibenwischer* ist nicht im Angebot enthalten.
Zum Preis der Zündkerzen kommen noch 120,66 Euro für den Einbau. Also insgesamt rund 273 Euro alleine für den Kerzenwechsel mit Material.
Ob die 2 Dichtringe und ein Bügel für zusätzlich 51,88 Euro für den Zündkerzenwechsel benötigt werden weiß ich nicht, ist aber als Position zwischen Zündkerzenwechsel und Zündkerzen separat berechnet.

T-Roc* IQ.Drive 1,5 l TSI OPF 110 kW mit DSG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gand-Alf

Autoflüsterer
benötigt werden weiß ich nicht
dann frag´ nach, wofür die Teile benötigt werden. Bei meiner letzten Insp. wurde auch die Spannungsversorgung der Batterie berechnet, nur, um den Speicher auszulesen (hat das Diagnosegerät keine eigene Stromversorgung ?). Gab´s "früher" auch nicht.
Hole Dir am Besten Vergleichsangebote ein. Definiere genau (anhand des Dir vorliegenden Angebotes), wofür Du die Preise anfragst.
 

Kimba

Dauergast
Sorry,aber mir erscheint der Preis auch deutlich zu hoch.

IMG_2377.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wadim783

Stammuser

Ganz schön heftig 27€ für 1 Zündkerze hab alle für den Preis bekommen und selbst gewechselt, vor paar Tagen die Bremsbeläge hinten gewechselt für knapp 30€ (wird vcds oder ähnliches benötigt) hätte zwar noch paar tausend km gehabt aber was soll's neu rein da ich eh die Reifen* von Winter auf Sommer gewechselt habe hat es sich dann auch ergeben
 

Anhänge

  • IMG_20240403_110103.jpg
    IMG_20240403_110103.jpg
    417,2 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_20240403_110045.jpg
    IMG_20240403_110045.jpg
    561,7 KB · Aufrufe: 37

Wadim783

Stammuser
Wenn man ein anständigen Werkzeugkasten und ggf ein Tool wie vcds, obdeleven etc.. Hat lässt sich beim VW so ziemlich alles selbst machen, man muss sich nur trauen und für Fragen bekommt man hier auch immer Hilfestellung zur Umsetzung der Projekte.
 

LapizblaueR

Stammuser
Der Preis für den Pollenfilterwechsel von €68,09 ist schon fast Wegelagerei :scream: Ok, steht so auf dem Plan, aber ganz ehrlich für den Preis?

Ich wechsele den immer selbst, kostet z.B. bei Amazon* ~ €15 und ist in 5 Minuten erledigt.
 

Kimba

Dauergast
Dann lest euch mal Beitrag #853 durch.

Und ja,ich habe noch Garantie.
 

Vespa

Dauergast
Wenn man keine Kenntnisse so wie ich muss man halt in die Werkstatt seines Vertrauens gehen,da war ich heute auch zum Räder wechseln.
 

Hele63

Forenmaskottchen

die Leute die sich halt nicht selbst dran trauen
Bin ja eigentlich bei euch. Keine Frage. Wir sind nicht der Feind von unseren Geld.
Nur ....... hat ein jeder die Möglichkeit? Oder das Geschick dazu?
Ich hatte es einmal ... sehr viel früher.
Möchte heute nicht mehr an meinen Auto an der Bordsteinkante schrauben.

Bitte nicht falsch jetzt verstehen. Ok. ;)

Aber wenn wer eine Garage hat und auch noch versiert ist und auch noch codieren kann. Na dann .....
 

Wadim783

Stammuser
Evtl hast ja ein Bekannten oder so der das nach Garantie für dich macht. So mach ich das mit meinem Nachbarn/Kumpel ich besorge dir Teile für seinen Wagen und er assistiert mir, dafür besorgt er eine Flasche Whisky die wir uns Abends gemeinsam nach getaner Arbeit gemeinsam schmecken lassen.
Es ist mir bewusst das viele die Möglichkeit entweder Gesundheitsbedingt, Platzmangel oder allgemeinen Bedingungen nicht so haben wir wir in ein einer Kleinstadt.
Alles gut jeder versucht es nach seinen Möglichkeiten zu erledigen und selbst wenn es eine Werkstatt ist, Hauptsache sicher auf der Straße und viel Spaß mit seinem Fahrzeug
 

Lufri

Autoflüsterer
Ich habe eine Garage, sogar 2, bin gelernter Mechaniker, habe Zeit, bin gesund, würde mich trauen und habe trotzdem kein Interesse etwas am Auto zu schrauben. Habe ich lange genug gemacht. Auch zum Räderwechsel fahre ich in die Werkstatt. Auch das gibt's. Warum nicht?

Es gibt keine Schublade in die man Menschen stecken kann. Jeder macht es eben so wie er will und ob ein Preis zu hoch ist oder nicht, kann und muss sowieso jeder selber entscheiden. Ich zahle öfters gerne mehr, wenn es mir, aus verschiedenen Gründen, wichtig ist.
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert