• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

T-Roc mit Qualitätsproblemen?

Dexter

Ist öfter hier
So langsam geht mir die Muffe …

Der T-Roc wird mein 4. Neuwagen von VW, bisher ausschließlich Golf gekauft. Man wird nicht jünger, daher sollte etwas um eine Nuance Höheres her.

Seit der Bestellung Übersicht auf dem Felgenmarkt verschafft (kann mich zwischen 2 Felgen nicht entscheiden) und nach Schonbezügen gesucht. Jawoll, Schonbezüge! :scream: *shocking
Jedenfalls dachte ich, Felgen und Bezüge wären meine einzigen Auto-Probleme nach der Abholung.

Je mehr ich mich hier einlese desto mehr Bedenken kriege ich ob meiner Wahl. So viele Baustellen hat der T-Roc, obwohl man meinen sollte, er sei seinen Kinderkrankheiten entwachsen. Zur Verteidigung des T-Rocs muss ich einräumen, dass ich vorher noch in keinem Auto-Forum war, daher nie erfahren habe, welche Probleme andere mit ihren Golfs hatten.

Also, einerseits beängstigend, wie viele Fehler hier gepostet werden. Andererseits kann man dieses Forum gar nicht genug schätzen, falls der eigene T-Roc Mucken macht und man hier Rat und Hilfe bekommt.
Es ist schon ein Wechselbad: Huch, ein neues Problem, OMG ... ach schau, es gibt (wahrscheinlich) eine Lösung, puhh, GSD
 

Michimark

Stammuser

T-Rex

Premium-Mitglied
Je mehr ich mich hier einlese desto mehr Bedenken kriege ich ob meiner Wahl. So viele Baustellen hat der T-Roc, obwohl man meinen sollte, er sei seinen Kinderkrankheiten entwachsen...
Halleluja, schnupf ne Valium und trink a Bier..., du heiratest nicht, du bekommst ein tolles Auto. Die "Probleme" liegen im grünen Bereich
Ich kann dich beruhigen. Meiner ist ein 4/18er, also ein relativ früher.
Probleme gibt es keine. Der Der T-Roc läuft fantastisch.
 

Suvy

Stammuser
Und wenn es dich zu sehr beunruhigt und du jetzt noch die Möglichkeit hast: nimm die Anschlussgarantie dazu und sichere die nächsten Jahre soweit wie möglich ab und alles ist gut.
Hier im Forum ist nur ein ‚kleiner‘ Teil der T-Roc-Besitzenden registriert und wenn man sich angesichts der Mitgliederzahl die Zahl der Mängel anschaut, dann sind das prozentual nicht mehr, als bei so manch anderem Fahrzeugmodell.
 

Roc-Jens

Forenmaskottchen
Moin!
Kein Grund zur Sorge, auch bei mir wurden die 10000km vor kurzem im AID angezeigt.
Bin wirklich super zufrieden mit dem T-Roc. Das ist mein Traumwagen mit hammergeiler Optik!!
Das DSG schaltet wie beim ersten Tag, und ich hatte mir deswegen den Kopf zerbrochen, aufgrund der negativen Berichte des DQ 250 Getriebes, was im 150PS verbaut ist....
Genau wie bei dir ist es auch nicht das erste Fahrzeug für mich aus dem Konzern.
Paa Gölfe und Passat bin ich vorher gefahren.
Mein Fahrzeug vor dem T-Roc war ein Golf7, den wir als Neuwagen bestellt und in WOB abgeholt hatten.
Hatte damals die Garantieverlängerung dazu genommen.
Der hatte mich schon ein wenig geärgert, hatte ich hier mal geschrieben.
Und kaum zu glauben, als ich über meine T-Roc FIN das Baudatum (an einem Freitag gebaut) gesucht hatte hab ich die vom Golf7 auch mal eingegeben.
Interessierte mich wann der gebaut wurde.
Es war an einem Montag .

 

Böckchen

Kennt sich aus
Ich habe mein Böckchen auch schon über 2 Jahre und 28.000 km gelaufen. Außer der Spoiler Verklebung und der linke Aussenspiegel knarrte und würde auf Garantie das Innenleben getauscht. Jetzt hört man beim Einfahren nichts mehr. Bin sehr zufrieden. Fahre ihn gerne und er ist wendig. Also keine Sorge. Tolles Auto :grinning: :blush:
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Du hast bei deiner Bestellung nichts falsch gemacht. Mein T-Roc ist jetzt über 2 Jahre alt, also einer der Ersten, und bis auf den Heckspoilerrückruf der ersten Modelle, dem Update gegen das Motorruckeln (obwohl er ja nicht geruckelt hatte) und einer Fenstergummiauswechslung hat er noch keine Werkstatt gesehen.
Doch, einen Parkrempler am Heck musste die Werkstatt reparieren :blush:.
 

driver-troc

Autoflüsterer
Keine Angst, meiner ist Baujahr 05/2018.
Bis auf den Heckspoilerrückruf und Ruckel Probleme ( wurden beseitigt ) keine Probleme mehr.
Läuft wie Schmitz Katze. :like:
 

Nicole

War schon mal da
ich kann die Bedenken gut verstehen. Für mich ist es der erste Neuwagen und nach meiner ernüchternden Erfahrung mit BMW und einigen Problemberichten hier, war es gar keine Frage, ob ich vielleicht auf eine kleine Sonderausstattung verzichte und stattdessen die Garantieverlängerung nehme. Sicherlich wird es mich ärgern, wenn ich mit einem neuen Auto wegen irgendwelcher Probleme mal in Werkstatt muss. Auf der anderen Seite weiß ich aber auch, dass ich das die nächsten 5 Jahre doch ziemlich gelassen sehen kann. Hauptsächlich bereitet mir das Bremsenthema ein bisschen Bauchschmerzen, aber dafür scheint es bei Bedarf ja eine Lösung zu geben und die Vorfreude auf das Auto überwiegt auf jeden Fall.
Pech kann man mit jedem Auto haben, egal von welchem Hersteller.
 
Nun, sieh es mal andersrum: Meistens sind es die Menschen, bei denen ein Problem vorliegt, die Hilfe in Foren wie diesem suchen. Daher entsteht schnell der Eindruck, dass das Auto "viele Fehler hat" etc. Es gibt deutlich weniger Menschen, die vollkommen zufrieden sind, und sich trotzdem in Foren wie diesem anmelden (auch wenn es hier im Forum natürlich ganz ganz viele zufriedene Fahrer gibt). Ich würde mich aber von dem Eindruck nicht täuschen lassen, der dir Angst macht.

Das ist bei anderen Gütern und deren Bewertungen ganz ähnlich. Wer unzufrieden ist tut das laut und breit kund, wer zufrieden ist schweigt (wahrscheinlicher).

Ich hab gut 10k drauf, 1.0er Benzin 116PS Handschalter, keine Probleme, kein Bremsenproblem, gar nichts. Einzige Fehlermeldung: Wischwasser nachfüllen ;)
 

Rocerin

Forenmaskottchen
@Dexter Ich kann dich gut verstehen. Mir ging es beim Einlesen in dieses Forum ähnlich und es hat mich jedes Mal gefreut, wenn wieder jemand geschrieben hat, wie zufrieden und glücklich er mit dem Wagen ist. Ich habe meinen mittlerweile auch ein Jahr, über 16.000 km runter und bin nach wie vor zufrieden. Toi toi Toi, alles ist in Ordnung! Also am besten nicht so viel drüber nachdenken und auf das Beste hoffen! :p
 

Dexter

Ist öfter hier
Wer unzufrieden ist tut das laut und breit kund, wer zufrieden ist schweigt (wahrscheinlicher).
Das stimmt wohl.

Jedenfalls gibt es hier offenbar neben diversen Problemchen auch geballte Zufriedenheit mit dem T-Roc, das tut gut.

Ihr seid klasse :like:
 

2jabiko

Forenmaskottchen
@Dexter - gaaaaanz ruhig Brauner. Mach Dich nicht verrückt. Unser Fahrzeug ist von Januar 2020 mit derzeit 5.200 ohne Probleme gelaufenen Kilometern. Ich bin immer wieder begeistert von diesem Auto.
Wie Du auch schon geschrieben hast - bei Problemen einfach hier die SUFU bemühen. In vielen Fällen wird Dir dort sehr schnell und adäquat geholfen.
 

Tea-Rocker

Stammuser
Mein T-Roc hatte außer ein paar Kinkerlitzchen, die nicht wirklich schlimm oder wichtig waren, auch noch nichts. Der Wagen hat jetzt 21.000 km gelaufen, die ersten knapp 15.000 km ist ein Firmenangehöriger darauf rumgefahren. Eine Garantieverlängerung kann ich auch nur empfehlen, auch wenn man sie nicht brauchen sollte, beruhigt sie doch ungemein.
Und sei mal sicher, du hast dir ein richtig tolles Auto bestellt.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Ich hatte bisher bei jedem neuen VW einige Problemchen während der Garantiezeit, so auch beim T-Roc. Bei allen anderen war danach gar nichts mehr, bis irgendwann natürlich Verschleißerscheinungen auftraten (Bremsen, Reifen, etc.). Ich hoffe dass das auch beim T-Roc so ist, denn die Garantiezeit ist zu Ende (EZ 04/18) und ich habe keine Verlängerung.
Ich hatte bisher:
- Himmel ausgetauscht (an der rechten Türöffnung zu kurz abgeschnitten)
- Kombiinstrument ausgetauscht (Fingerabdrücke auf der Innenseite der Scheibe)
- Hintere Bremsbeläge 2x getauscht wegen "Muhen"
- Heckspoiler getauscht (Rückrufaktion)
- MSG Update wegen Motorruckeln
- 2x klemmendes Panoramadach
 

Allradfan

Stammuser
nimm die Anschlussgarantie dazu und sichere die nächsten Jahre soweit wie möglich ab und alles ist gut.
Sehe ich genauso und habe es eingeschlossen.
Ein kleiner Hinweis, mein Händler hatte es zuerst auch selbst falsch verstanden. Ich fahre im Jahr etwa 15.000 km. Die Verlängerung der 2 Jahre Gewährleistung um 3 Jahre auf 5 Jahre wurden mir zuerst angeboten mit bis zu 50.000 km Laufleistung. Das wäre im Fall der Fälle voll daneben gegangen! Nämlich Verlängerung nur um ca. 20.000 km, also etwas mehr als 1 Jahr.
Gemeint sind nämlich die gesamten km, bei mir also etwa 5x15.000=75.000 km.
Habe dann für die gesamten km in 5 Jahren 100.00 km Kilometer genommen.
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt :grinning:
 
Zuletzt bearbeitet:

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert