• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Sven77

Kennt sich aus
So sieht das bei mir z. Z. aus. Irgendwas um die 7l mit dem 1.5 DSG und das deckt sich ziemlich gut mit dem Bordcomputer. Fahrweise eher zügig und gut gemischt von Stadt bis Überland (130km/h).
 

Anhänge

  • IMG_20210926_202321.jpg
    IMG_20210926_202321.jpg
    319,1 KB · Aufrufe: 47

Indiana Jones

Stammuser
hab jetzt 3000km auf dem Tacho und letzte Woche grob 500km für Hin und Rückfahrt zum Bodensee abgespult.
Bei der Hinfahrt 6,1 Liter bei normaler Fahrt auf Autobahn und Landstraße.
Bei der Rückfahrt bei etwas sportlicherer Fahrweise 6,5 Liter.

Fahrzeug T-Roc Sport, 1,5 DSG, 150Ps

Diese Werte habe ich mit meinem A4 der nur 120PS hatte nicht annähernd erreicht. Der war unter 8 Liter nicht zu fahren.
 

Commodore61

Kennt sich aus
Hallo Forianer,

mich würde interessieren wie viel euer T-Roc im normalen Alltag an Sprit verbraucht.

Mein 1.5 TSI hat jetzt ca. 3500 km auf dem Tacho. Ich habe auf meinem täglichen Arbeitsweg (ca. 35% Stadt/50% Landstraße/15% Autobahn) einen Benzinverbrauch von 5,3-5,6 Liter. Lt. Bordcomputer habe einen Schnitt von 6,2 Liter/km, deckt sich ziemlich mit meiner manuellen Methode zur Kraftstoffverbrauch Berechnung.

Alfred
Karre frisst mehr als sie fährt, nie wieder VW.
 

Tea-Rocker

Forenmaskottchen
Würde bei mir bedeuten, dass der Wagen über 220 l/100 km brauchen würde. Das würde ich dann schon mal bei meinem :) bemängeln, weil nicht normal.
 

Roc-Jens

Lebt hier
Hab gestern mal den Wagen "freigepustet". Motor warm, AB frei.
Mehr als 10,5 L/100km hatte ich nicht geschafft.
Tacho 220 Km/h, wenn es ging Vollgas.
Laut GPS 210, geht in Ordnung.
Die hier geposteten Verbräuche sind doch alle im Rahmen.
 

oxygen

Administrator
Teammitglied
Karre frisst mehr als sie fährt, nie wieder VW.
Welcome back @Commodore61, immer wenn du einen Post absetzt, geht es gegen die Fa. VW, das Forum oder dessen Führung.

Wenn es dir nicht passt, dann geh einfach, ODER was durchaus erwünscht ist, begründe wenigstens deine Aussagen. Dann ist das alles kein Problem. Hier wird in der Regel, sofern es nicht unter die Gürtellinie geht oder gegen die Netiquette verstößt, nicht einfach gelöscht. Jeder darf seine Meinung äußern/vertreten.

Aber mit solchen (m.M.n. provokanten) Beiträgen, stehst du kurz vor dem Ausschluss aus der Community.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Karre frisst mehr als sie fährt, nie wieder VW.
Leider ist aus dieser Aussage wenig brauchbares zu entnehmen.
  • Was frisst die Karre denn?
  • Karre? Ein weitläufiger Begriff
  • Frisst "Karre" auch im Stand?
Ich schließe mich da der Meinung von @oxygen an.
Teile doch etwas mehr zu den Umständen mit. Wäre bestimmt interessant.
 

jumy

Stammuser
Fazit nach den ersten 1.600 km mit dem R. Mit Dachbox und mehr oder minder Vollbeladung stehen 9,1l zu Buche. Das ist absolut ok. Das Einzige ist, dass der Tank gerne 15 l mehr fassen könnte.
Es ist so ziemlich das erste Mal, dass SP98 in Frankreich rund 15ct bis 20ct günstiger ist als in DE.
 

Turner R 69

Ist öfter hier
Davon kann ich nur träumen,
mein T-Roc-R wird Mitte November 2021 2 Jahre alt und wird bis dahin ca. 25.000km auf dem Buckel haben.
Der Motor hat momentan eine Leistung von 380 PS und 510 Nm. Drehmoment.
Meine Fahrweise ist eher sportlich sodass ich sehr selten die Fahrstufe (ECO benutze 8.5l/100km).
Meistens fahre ich im Sport oder Individualmodus dann schluckt er problemlos 10.5-12.0l/100km Shell 100 Oktan oder Aral 102 Oktan.
Dann geht aber richtig die Post ab!
 

Silverhawk

Kennt sich aus
Mein "R" wird nächsten Monat auch 2 Jahre und hat dann, bedingt durch das große "C" (viel Home-Office etc.) auch nur knapp 20.000 km runter. Liege auch so zwischen 9,5 und 10,5 l. Fahre auch so gut wie nie im ECO Mode. Geht für mich bei meiner Fahrweise + dem momentanen Fahrprofil in Ordnung.
 

jumy

Stammuser
Zu meinem aktuellen Verbrauch sei ergänzt: aktuell bin ich in Frankreich unterwegs. v Max ist 130 - leider bei freien dreispurigen Autobahnen (fast) ohne Baustellen. Mit Frau und Hund geht's leider relativ gemütlich um die Kurven. Aber auch mit den "nur" 300 PS habe ich mir das Auto nicht für den ECO Modus gekauft :) ;).
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert