• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Totale Überwachung

bikerfan

Premium-Mitglied
Oh du liebe Güte, was für eine Datenflut würde da entstehen bei den Abermillionen Kfz :scream:. Der Stromverbrauch des Frankfurter Internetknotens verbraucht jetzt schon unermesslich viel Energie. Damit könnte man jetzt schon ganze Städte versorgen. Und Frankfurt ist nur einer von sieben Knoten weltweit.
Das Vorhaben ist ja kontraproduktiv. Auf der einen Seite Sprit- und CO2 Ersparnis, auf der anderen Seite der riesige Energieverbrauch der Internetknoten. Soviel Strom kann man mit erneuerbarer Energie gar nicht erzeugen.

Da bin ich ja richtig froh, dass mein T-Roc nicht betroffen ist.
 

Style

Forenmaskottchen
Ich denke man ist schon jetzt transparent. Ich war doch etwas erstaunt, als ich vor einiger Zeit beim Freundlichen war. Mein Schlüssel lag beim Servicemitarbeiter vor dem PC. Er konnte mir genau sagen was ich schon an Km gefahren bin und einiges mehr. Ehrlich gesagt mir war etwas unwohl dabei. Würde mich nicht wundern, wenn die Daten weitergegeben werden.
 

vroc

Gehört zum Inventar
Ja warum nicht, ein EU-Verbrauchskommissar und eine Behörde schaffen doch gute und sichere Arbeitsplätze...
 

Roc-Willi

Kennt sich aus
Es werden jetzt schon sämtliche Fahrdaten an die Hersteller übermittelt. Bereits seit SIM-Karten fest in den Fahrzeugen verbaut wurden. Der Notruf ist dabei nur ein kleines Nebenprodukt
 

INeedNOS

Dauergast
Ich denke man ist schon jetzt transparent. Ich war doch etwas erstaunt, als ich vor einiger Zeit beim Freundlichen war. Mein Schlüssel lag beim Servicemitarbeiter vor dem PC. Er konnte mir genau sagen was ich schon an Km gefahren bin und einiges mehr. Ehrlich gesagt mir war etwas unwohl dabei. Würde mich nicht wundern, wenn die Daten weitergegeben werden.
an wen sollen die Daten denn weiter gegeben werden und welcher Schaden sollte Dir daraus entstehen?!
 

Style

Forenmaskottchen
Zb Versicherungen oder Werbung, welche sich durchs Hintertürchen wieder bei dir melden. Vom Schaden war nicht die Rede. Ist halt sehr lästig.
 

Allradfan

Stammuser
Mein Schlüssel lag beim Servicemitarbeiter vor dem PC. Er konnte mir genau sagen was ich schon an Km gefahren bin und einiges mehr.
Das hatte ich bei meinem letzten Fahrzeug schon. Fand ich gut, die Frage bei Auftragserteilung nach dem km-Stand ist erledigt.
Was "einiges mehr" ist, weiß ich nicht.
Dem Autohaus den km-Stand offenzulegen, finde ich datenschutzmäßig nun wirklich nicht bedenklich.
Und wem sollen die Daten weitergegeben werden? Vielleicht an VW, bitte gern.
Von mir aus auch an die Presse, aber für eine Titelseite wird es wohl nicht reichen! :blush:
 

T-Rex

Premium-Mitglied
nd wem sollen die Daten weitergegeben werden? Vielleicht an VW, bitte gern.
Von mir aus auch an die Presse, aber für eine Titelseite wird es wohl nicht reichen!
Wenn die meinen Co2 Fußabdruck ermitteln und der "Grünen - Presse" weiterleiten, dann lande ich bestimmt auf der Titelseite :sob::beer:
 

Style

Forenmaskottchen
Das meine ich auch nicht , solange es bei VW bleibt. Einiges mehr bezieht sich auf die Fahrzeugdaten wie zb Durchschnitt KM/H. Verbrauch ect.
Versicherungen oder Werbung, welche sich durchs Hintertürchen wieder bei dir melden und evtl. weitergegeben werden.
.
 

Allradfan

Stammuser
Wenn die meinen Co2 Fußabdruck ermitteln und der "Grünen - Presse" weiterleiten, dann lande ich bestimmt auf der Titelseite :sob::beer:
Mal im Ernst, weiß jemand, was auf dem Schlüssel gespeichert ist? km-Stand ist klar, laut Handbuch Nutzereinstellungen, vermutlich auch letzte Fehlermeldungen vom BC. Aber Tankung und Fahrweise etc. wohl nicht.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Aber Tankung und Fahrweise etc. wohl nicht.
Theoretisch braucht die Werkstatt ja nur den Speicher des BC auslesen. Da stehen alle Betankungen drin.
Theoretisch auch die Daten deines Fahrverhaltens, über den ja auch dein Durchnittsverbrauch ermittelt wird
 

Allradfan

Stammuser
Theoretisch braucht die Werkstatt ja nur den Speicher des BC auslesen.
Das ist mir klar. Meine Frage war, was auf dem Schlüssel gespeichert ist. Nur so interessehalber.
Sicher, den liest normal nur die Werkstatt aus und die hat auch Zugriff auf den BC mit mehr Informationen.
Ein klein wenig denke ich auch an die Beiträge zur Haltbarkeit des Batterieschlüssels. Jede Aktivität benötigt Strom und ich war, wie Du auch, nach knapp 2 Jahren betroffen.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Weshalb sollten diese Daten auf dem Schlüssel gespeichert werden? Das Auto selbst hält alle Informationen bereit.
Der Schlüssel hat wohl nur Service Relevante Informationen gespeichert, wie Km - Stand
 

Snorten

Stammuser
Auf der einen Seite Sprit- und CO2 Ersparnis, auf der anderen Seite der riesige Energieverbrauch der Internetknoten. Soviel Strom kann man mit erneuerbarer Energie gar nicht erzeugen.
Das wäre nur ein weiterer Datenkrake und würde im Gesamtkontext kaum noch auffallen. Und um die CO2 Ersparnis gehts schonmal gar nicht - Am Ende geht es nur darum wieder irgendwelche Steuern einzuführen, weil Steuern ja bekanntlich den Klimawandel aufhalten ;)
 

Roc-Willi

Kennt sich aus
Ich hatte mal einen Bericht gesehen, bei dem es darum ging, was alles über die verbaute SIM Karte direkt zum Hersteller gesendet wird. Es hieß: So gut wie alle Fahrdaten. Also bei einem Getriebe- oder Motorschaden könnte man z.B. nachverfolgen, in welchen Drehzahlen welcher Gang gefahren wurde, hohe Geschwindigkeit bei kaltem Motor etc.
Dass die Karre am Anfang geruckelt hat, konnte oder wollte man wahrscheinlich nicht nachvollziehen. Da hat das System dann doch seine Grenzen.
 

ricosch

Kennt sich aus
Da ich mich nun auch in einem anderen Forum rumtreibe ;) (Zetti-Forum)
Ist das Thema "Datenschutz" in Fahrzeugen auch ziehmlich hochgekocht.
Dort wurde dazu ein Video gepostet von Frontal21 was ich hier gerne auch teilen möchte.
Da ich gerne auch sportlich (Fahrzeug entsprechend) mit meinem Zetti, fahre, steht für mich nun fest, kein neuen BMW Z4 zu erwerben,
mein alter macht mir mit dem jetzigem Hintergrund Wissen, wesentlich mehr spaß !
Beim T-Roc ist es mir ehrlich gesagt egal, der wird zivilisiert gefahren und im Moment ehr selten (Enkelkutsche bei fehlendem Enkel ;) )

Frontal21 : Datenkrake Auto

 
Themenstarter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
ManuA Alarmanlage bzw. Empfindlichkeit der Innenraum-Überwachung Elektrik & Elektronik 4

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert