• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

VW oder freie Werkstatt

Rocker

War schon mal da
Hallo zusammen, nächstes Jahr wird er 4 Jahre und dann steht mir die Frage ob ich ihn zur Inspektion bei VW oder einer freien Werkstatt bringe? Er steht überwiegend in der Garage da ich meistens mit dem Rad zur Arbeit fahre. Also kaum 5.000 km im Jahr. Da lohnt sich ja kaum eine Inspektion nur Ölwechsel Verschleiß hält sich ja dann in Grenzen. Was meint ihr?
Gruß Clemens
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Eine berechtigte Überlegung.

Dabei würde ich persönlich darauf achten, im Falle einer freien Werkstatt, das es sich nicht um eine "Fähnchenwerkstatt" handelt.

Ich habe einen Meisterbetrieb (Schulkamerad) im Ort, der wartet den 5 jährigen Fabia meiner Frau.
Allerdings muss dir klar sein, das du in den freien Werkstätten keine Hersteller Updates bekommst. Diese betreffen hauptsächlich das Motormanagement, oder das Infotainment.
Oft werden diese im Zuge des Kundendienstes aufgespielt.
(Was mich/ meiner Frau im Falle des Fabia nicht weiter stört)

Es ist auch preislich nicht immer (viel) billiger eine "freie" aufzusuchen.
Eine ordentliche Werkstatt muss auch Rechnungen bezahlen und will etwas verdienen.

Alles also eine Frage der persönlichen Sicht.
 

Ein Frank mehr

Kennt sich aus
Clemens, eigentlich hast du deine Frage selbst beantwortet. Eine kompetente freie Werkstatt sollte völligst ausreichen.
 

Spock

Dauergast
Kommt auch darauf an, ob Du noch Garantie hast. Ich habe immer die Formel Garantie + 2 Jahre verwendet. Mir wurde damals auch noch bei meinen knapp 7 Jahre alten Golf Kulanz gewährt.
Und Verschleiß hat nicht nur mit Laufleistung zu tun. Teile altern auch so. Gummis zum Beispiel. Einmal durch ein größeres Schlagloch und schon kann es schon zu einen kleineren Schaden kommen, der immer größer wird. Dazu kommt, dass Nässe bei Garagenwagen besonders wirken kann. Auch bei belüfteten.
Egal, wie viel Jemand fährt, einmal im Jahr sollte ein Fachmann sich das Auto anschauen.
 

Roco57

Autoflüsterer
Und bis zu 5 Jahren kannst du ggf. bei VW außerhalb der Garantie auf Kulanzregelungen hoffen. Danach sollte eine anerkannte freie Werkstatt im Hinblick auf die lebenslange Mobilitätsgarantie kein Problem sein. Obwohl bei regelmäßig durchgeführten Wartungen in einer Fachwerkstatt, die Kulanz auch bei Werkstätten außerhalb von VW greift.

Zitat aus der Auto Bild:
"Kulanz gibt es übrigens bei Audi, Seat und VW bis fünf Jahre und maximal 100.000 Kilometern"
 

Spock

Dauergast
Habe ich gar nicht beim Kauf gefragt. der T-Roc braucht nur alle 2 Jahre oder 30000 km in die Werkstatt? Bzw. nach Anzeige?
Dann kannst Du ja kurz vor Ablauf der Garantie noch eine Inspektion beim :) machen und hast dann noch 2 Jahre die Chance auf Kulanz.
 

Lufri

Kennt sich aus
Ja, aber nur die ersten 2 Jahre, dann musst du alle Jahr in die Werkstatt. Zwar nicht zur Inspektion, aber sonstige Arbeiten.
 

Spock

Dauergast
Also im Prinzip wie Früher "Durchsicht" und Inspektion im Wechsel. Stark vereinfacht gesagt.
 

Lufri

Kennt sich aus
Nein, die Inspektion und Öl schon alle 2 Jahre oder 30 tkm.
Nur im 3. Jahr Bremsflüssigkeit und bei uns HU
Bei uns im 5. Jahr HU und dann sowieso jährlich.
 

Spock

Dauergast
Ach so. Also wie Früher beim Golf 4. Dann kam so um 2010 ja das Steuerkettenchaos und es wurde ein Werkstattbesuch alle Jahre draus.
Ging mir beim Roomster so. Alten Abgegeben und Neuen gekauft, der den neuen Intervall hatte.
Und wie oft muss die Karosserie kontrolliert werden? Ist ja auch wichtig für die Durchrostungsgarantie.
 

Lufri

Kennt sich aus
Wenn du die vorgeschriebenen Intervalle einhältst, brauchst du dir keine Sorgen machen ob eine Kontrolle übersehen wurde.
 

Spock

Dauergast
Meinte es eher auf Bezug mit den Besuch einer freien Werkstatt.
Und diesen Zusammenhang: Wie sieht es aus mit den digitalen Serviceheft?
Muss das bei VW gespeichert werden in der "Autohistorie" oder reicht eine Rechnung?
Ist ja auch wichtig für den Besitzer, es sei den er will es fahren bis es nicht mehr geht.
 

Lufri

Kennt sich aus
Bezüglich freie Werkstatt habe ich mir keine Gedanken gemacht, weil das für mich sicher nicht in Frage kommt. Die Ersparnis ist gering und das Risiko etwas zu übersehen ist mir zu groß. Ich leiste mir die nicht gerade billigen VW und dann will ich nicht bei der Inspektion sparen.
Ich würde mir auch nie ein Auto kaufen, das nicht in der Vertragswerkstatt serviciert wurde.
 

Spock

Dauergast
Sehe ich genauso. Ist aber für den Fredersteller vielleicht interessant, falls er schon das Digitale hat.
 

Ein Frank mehr

Kennt sich aus
Zeitsprung
Vor über 40 Jahren war ich Stammkunde auf'm Schrottplatz. Prestolit und Ausbeulhammer, Knarrenkasten und Kerzenschlüssel waren Standard.
Selbst wenn ein Motor abrauchte wurde er selbst gewechselt.
Diese Mentalität steckt noch ein wenig in mir.
Ja, damals. Da brauchte man jede Mark.
Der United hat jetzt 5 Jahre Garantie. Werde wohl oder übel zum Fachhändler fahren. In meiner Lieblingswerkstatt wurden Inspektionen zu einem Bruchteil des Fachhändlers gemacht, inclusive Fehlerauslesung. Irgendwie habe ich den Eindruck bei VW, dass durch den Hightechkram eine Bindung beabsichtigt ist. Mal in 5 Jahren schauen. So ein Ölwechsel ist immer noch ein Klacks, tue in mir aber seit langem auch nicht mehr an. So ändern sich halt die Zeiten.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert