• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

VW ruft alle Golf 8 zum Update in die Werkstätten

T-Rex

Premium-Mitglied
Der 8er ist ja ziemlich neu und quasi ein Quantensprung Richtung teilautonomen Fahren, da gab/ gibt es noch einige Lücken zu füllen, wie auch bei manchen anderen Anwendungen in der Navigation etc
 
Zuletzt bearbeitet:

Gordito

Moderator & News-Redakteur
Teammitglied
Mein T-Roc hat zwar noch keine unfreiwillige Vollbremsung hingelegt, aber beinahe.... so einen "Präkollisions-Alarm" quasi aus heiterem Himmel...
 

Lufri

Dauergast
Verstehe nicht was da so schlimm sein soll an einem Update?
Schlimm wäre bei Fehler kein Update. Bei Windows gibt es fast wöchentlich Updates und das ist gut so. . . .
 

Gordito

Moderator & News-Redakteur
Teammitglied
na ja, schlimm ist vllt. übertrieben, aber toll fände ich es nicht, mein auto nen tag lang in der werkstatt abzugeben, weil es mit unfertiger software ausgeliefert wurde.... deinen windows-pc musst du ja nicht einpacken und für nen tag bei microsoft vorbeibringen ;)
 

Lufri

Dauergast
Wenn etwas (Auto, Fernseher, Handy, PC, . . . ) ein Update bekommt, heißt es nicht, dass vorher die SW "unfertig" war.
Es gibt 1000 Gründe warum ein Update aufgespielt werden muss, dass die SW vorher nicht fertig war ist definitiv keiner davon.

In meiner Werkstatt bekomme ich immer ein Leihauto wenn ich ihn stehen lassen muss. Ein Update geht aber meistens eh in 1-2 Stunden.
 

Spock

Forenmaskottchen
Da machst Du Dir es etwas einfach Lufri. Gerade im Golf 8 war die Software definitiv nicht fertig. deswegen wurden ja sogar manche Funktionen nicht freigeschaltet oder sogar wieder gesperrt. Und es macht schon einen gewaltigen Unterschied, ob mein Windows PC crasht, oder ein Auto z.B. ohne Grund oder aus einen falschen Grund auf der Autobahn eine Vollbremsung macht. hatte ich mit dem leih Golf8 erlebt. Zum Glück war hinter mir Niemand. Und mein Sportsvan machte das ab und an in der Stadt. Kein Auto war in der Nähe und er ging voll in die Eisen. manchmal auch, wenn mir ein Auto auf der Gegespur entgegen gekommen ist.
 

Gand-Alf

Stammuser
ohne Grund oder aus einen falschen Grund auf der Autobahn eine Vollbremsung mach
dann hatte die software einen Fehler (ggf. mit TPI) und ist verm. deshalb neu aufgespielt worden. Das ist aber kein (tournusmässiges) update für eine ganz gewöhnlich weiterentwickelte software, wie etwa bei einem PC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lufri

Dauergast
Spock, das ist sicher traurig und ein Schockmoment. Da war dann die SW fehlerhaft. Wir Programmierer sagen da war ein Bug drinnen. Trotzdem war die SW zu diesem Zeitpunkt fertig. Ob dann noch Funktionen fehlen oder ob es sowieso geplant war, dass manche Funktionen erst später aktiviert werden, ist wieder eine andere Sache., aber kein Hersteller würde sich trauen ein Auto mit einer unfertigen SW auszuliefern.
 

Roco57

Premium-Mitglied
Das von @Spock beschriebene Problem hatte ein Kumpel mit seinem Dienst-Audi A4 auch schon. Der Audi ist daraufhin gewandelt worden, weil Audi das (Software) Problem nicht in den Griff bekommen hat.
 

Gordito

Moderator & News-Redakteur
Teammitglied
also meinen windows pc musste ich bis jetzt nicht in der nächsten microsoft filiale vorbeibringen für ein update ;)

und das chromebook auch nicht bei google :cool:

unabhängig von der frage, ob das jetzt updates oder fehlerkorrekturen sind - wenn die software plötzlich aus heiterem himmel eine vollbremsung auslöst und nen unfall verursacht, würde ich die (mit-) schuld bekommen, und nicht der hersteller... bei nachgewiesenen,mechanischen fehlern (z. b. kaputte bremse) sähe das vermutlich anders aus.
 

Gand-Alf

Stammuser
Der Audi ist daraufhin gewandelt worden, weil Audi das (Software) Problem
m.E. passt ohne widerspruch zusammen, was @Spock und @Lufri sagen.
Dein o.g. statement @Roco57 belegt das m.M. nach.
"der Audi" ist ein Audi von vielen, "das SW-Problem" ist entweder individuell auf den einen Audi bezogen oder allgemein für alle Audis zu verstehen.
Insofern kann jemand von einem Bug in der SW seines PKW berichten, obwohl die SW i.Allg. auf dem aktuellen stand der entwicklung ist.
anderes Beispiel:
wenn @Spock s ROC unverhofft bremst - unser macht das nicht - hat seine SW einen Bug.
wenn unser ROC einen "Fehler Lenkhilfe" (mit TPI) hat - @Spock s ROC nicht - hat unser ROC einen SW-Bug.
Die v.g. SW-Fehler sind also individuell, obwohl "die SW" i.Allg. aktuell ist.
Ob das Aufspielen einer fehlerfreien SW-Version, die den Bug nicht hat, unbedingt "update" genannt werden muss
(hört sich natürlich besser an als: "Ihre SW hat einen Fehler und muss ersetzt werden") weiß ich nicht.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert