• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Welche 4x4 Fahrzeuge/ Hersteller kämen für euch, alternativ zum T-Roc, infrage?

T-Rex

Forenlegende
Servus an euch

Ich möchte mir in etwa zwei Jahren einen SUV/ CUV mit Allradantrieb (4x4) zusätzlich zulegen.
Mir geht es nicht um Leistung/ Performance etc.. Alltagstauglichkeit steht im Vordergrund.

Die Suche ergibt den ein oder anderen Kandidaten (Gebraucht/ Neu)

Welche das sind erwähne ich absichtlich nicht, damit der Focus nicht "nur" auf diese fällt.

Welche Alternativen würdet ihr bevorzugen, oder in Erwägung ziehen, oder habt sogar Erfahrungen gemacht?

PS.
Warum stellt sich diese Frage?
Der 2.0 TSI 4-Motion ist, um es vorweg zu sagen, in der Auswahl.
Allerdings als Gebrauchter.
Neu, als Kaufoption definitiv zu teuer.

Bin gespannt auf eure Antworten
 

Hele63

Lebt hier
Ganz kurz Nachgedacht.

VW Tiguan. Obwohl mir die Front nicht gefällt. Noch ... kann sich aber leicht ändern.
Audi Q3 oder vielleicht Q5. Beide aber als Vorführer oder als schönen Gebrauchten.

Skoda fällt bei mir durch. Gefallen mir nicht so. Sind aber sicher eine sehr gute Alternative.

Das wärs jetzt auf die schnelle einmal.
 

Gand-Alf

Premium-Mitglied
in den 90-ern hatte ich das Vergnügen, in einem Pajero mitfahren zu dürfen. Es ging auf einem unbefestigten Forst- und Wirtschaftsweg bergauf. Am Waldrand angekommen verlor sich der Weg im Gelände, das zudem noch steiler wurde. Im Wald über Stock und Stein reichte der Front- (Heck- ?) antrieb nicht mehr aus. Mit dem zuschaltbaren Allradantrieb ging es dann weiter.

Ich meine, es war ein Dreitürer, also der Pajero der ersten Generation. In Nordamerika hieß das Modell "Dodge Raider". Wenn es der Gen 1 war, hatte er neben dem serienmäßig zuschaltbaren 4WD eine Geländeunterstützung und gegen Aufpreis eine Differenzialsperre. Vorne Doppelquerlenker und (als erster Geländewagen) innenbelüftete Scheibenbremsen. Gen 1 wurde von 82 bis 90 produziert und mit einem 2,6 L 4 Zylinder, einem V6 mit 3 L und drei Dieselmotoren angeboten.

Heute hätte er H- Kennzeichen. Vlt. gibt es ja gut erhaltene.
 

Hele63

Lebt hier

Aber so ein alter Ackergaul, sprich Pajero (sehr Witzig in Spanien) der Name, hat aber sehr sehr wenig mit der genannten Motorisierung zu tun.

2.0 TSI 4 Motion. ;)

Oder ich werfe aber ganz auf die schnelle den Nissan Patrol ins Spiel. Das ist der wahre Kaiser. Breite Spur, nicht so ein Schmalspur Pajero.
Mein Kumpel hatte sehr lange die Langversion von den Pajero.
Na ja, wie auch immer.

Kann mir nicht Vorstellen das @T-Rex jetzt genau auf diese KFZ sein Augenmerk schwenkt?

Aber Irgend wann wird er uns seine Favoriten nennen. War eh eine sehr kluge Entscheidung einmal nichts zu sagen und wir toben uns aus. ;).

Und am Schluß ist es ein Dacia Duster. Bäääm.
 

T-Rex

Forenlegende
Also, was die Motorisierung betrifft, bin ich ganz offen. Ob 4,5,6 Zylinder... egal.


Und am Schluß ist es ein Dacia Duster. Bäääm
Eins muss man ihm lassen. Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar.

Nissan Patrol, MB G, ML W 163, Jeep Grand Cherokee, Toyota Land Cruiser J7, ... etc..
Willst du ei Exemplar, welches keinen Reparaturstau im Ausmaß eines Berges vor sch her schiebt, dann werden teilweise (womöglich zurecht) astronomische Preise aufgerufen.

Ergo zielt man eine Handbreit tiefer.

Auch im Visier Pickup von Nissan, Toyota oder Ford.

Bei diesen wiederum muss man sich sehr auf die Rostvorsorge des Vorbesitzer konzentrieren. Da die "LKW Konstruktion/ Leiterrahmen" werkseitig nie geschützt werden. So erfahren von einem "Insider".

Nun ja, allemal interessant die Suche.

PS.
Wenn es soweit ist beginnt die Zeit Ü60. Da möchte ich ein Fahrzeug, welches Alltag und Arbeit (Zugmaschine, Wald etc.. ) abdeckt.
 

Remodus

Dauergast
Ich schmeiß dann mal Skoda Yeti (ab 2015) und Suzuki Vitara (evtl. neu) ins Rennen.
 

Vespa

Dauergast
Es ist gar nicht so einfach ein Fahrzeug in der Größe des T-Roc* mit Allrad zufinden alles was so Angeboten wird als SUV und einigermaßen stimmig aussieht ist bei den Herstellern nicht mit Allrad zubekommen,nicht für Geld und gute Worte.
 

Hele63

Lebt hier
Anzeige

Nun ja, allemal interessant die Suche.

PS.
Wenn es soweit ist beginnt die Zeit Ü60. Da möchte ich ein Fahrzeug, welches Alltag und Arbeit (Zugmaschine, Wald etc... ) abdeckt.
Das würde ich jetzt auch so sagen.
Denn das sind jetzt schon ein wenig genauere Aussagen. Damit kann man arbeiten. ;)

Wird noch Interessant hier.
 

Cabriote

Stammuser
In der Größe des T-Roc* fällt mir spontan der Lada Niva ein robuster geht's kaum.
Den Nissan Patrol hatte ich Anfang der 90er als 3,3 Turbo Diesel Station, war schon ne coole Kare die Telefonzelle :p
 

T-Rex

Forenlegende
fällt mir spontan der Lada Niva ein robuster geht's kaum.
Robust ist der Kerl, aber für längere Fahrten kaum zu gebrauchen. Aber ja, für Forst-und Landwirtschaft hoch geeignet. Ein beliebtes Jägerauto.

Es ist gar nicht so einfach ein Fahrzeug in der Größe des T-Roc* mit Allrad zufinden
Du sagst es... und wenn , dann nur in unnötig hohen Ausstattungslinien, die man nicht wirklich will/ braucht.
Ich wäre beispielsweise hochzufrieden mit einem T-Roc 1.5 TSI 4-Motion (gab es ja 2017) mit Basisausstattung. Wäre hochzufrieden.
 

Gand-Alf

Premium-Mitglied
hat aber sehr sehr wenig mit der genannten Motorisierung zu tun.
vlt. hast Du das etwas mißverstanden. Der 2.0 TSI 4WD ist eine Alternative ("ist .. in der Auswahl"), keine Bedingung. ;)

Außerdem wurde nach "Erfahrungen" gefragt. Davon habe ich berichtet. Damals war der Mitsubishi rel. neu und ich fand ihn sehr geländetauglich.

:beer:

p.s.: @T-Rex Du hast mal irgendwo den pickup des T - ROC gepostet. Hab´s leider nicht gefunden. Aber der wäre doch etwas. :joy:
 

Vespa

Dauergast
Warum wurde der denn damals nur so kurz angeboten hatte mich in 2019 für intresiert gab ihn nicht mehr da wurde es der 2,0 tsi mittlerweile habe ich nun schon den zweiten.
 

Roc-Jens

Gehört zum Inventar
Also ich ich bin der Meinung mal von einem User gelesen zu haben, der genau diese Kombi fährt.
1,5 TSI oder 2.0 L TDI / 4 Motion.
Vielleicht meldet er sich noch ....
Das sollte dann noch einer der ersten Bestellungen ich schätze Bj.2018 sein. Da war sogar noch 2 Klang Horn als Extra möglich :cool: Wurde dann auch recht schnell aus dem Konfigurator " geworfen " da dieser nicht gut verkauft wurde.
 

Roc-Jens

Gehört zum Inventar
Also @T-Rex,
jetzt weißt du was zu tun ist.
Flex aus dem Keller holen, und schon geht die Post ab
 

Gand-Alf

Premium-Mitglied

nach meiner info genau 11/18 bis 08/19.
Wie bist Du mit dem 1.5 TSI 4WD zufrieden ? Mich würde wirklich der Unterschied zum Frontantrieb, der schon gut anzieht, interessieren.
Wäre hier aber OT. Hast Du zufällig schon in "Erfahrungen und Fahrberichte 1.5 TSI" geschrieben ?
Jedenfalls hast Du da eine "echte Perle" !
 

Gand-Alf

Premium-Mitglied
@ThomasB das glaube ich Dir unbesehen ! "Gedenksekunde" heißt Automatik ?
Wir haben Mitte 2018 unseren Schalter bestellt. Wenn ich mich recht erinnere, kam damals die 4WD- Variante leider nicht zur Sprache.
"Leider" weil der 1.5 TSI von sparsam bis sportlich (also ausgewogen) zu fahren ist. Der 4WD ist sicher noch etwas sportlicher.
Unsere TSI sind etwa gleich alt. Wie ist Dein Spritverbrauch ? Bei unserem Frontantriebler 7,1 L/100 km i.M. über 5 Jahre.

Wir sind hier leider OT. Würde gerne noch mehr zum 1.5 TSI 4WD wissen. Vlt. unter "Erfahrungen und Fahrberichte" ?
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert