• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Wer hat DAB+ mitbestellt?

peter

Dauergast
@Brecher, meine Erfahrung mit DAB+ ist sehr gut (in 3 Autos mitbestellt), da der digitale Empfang um ein vielfaches besser ist.
Ich würde es jedem empfehlen der ein neues Auto kauft.
 

Brecher

Forenmaskottchen
Ich habe es erstmalig mitbestellt.
Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass in Deutschland UKW demnächst komplett abgeschaltet wird, bringt DAB+ ja auch ansonsten Vorteile.
Störungsfreier Empfang ohne Knistern und Rauschen hat schon was. :)
 
A

agger-7770

Gast
Hier kann man schauen, welchen Sender man bei sich in der Region empfangen kann. Vielleicht kann das ja mal einer prüfen, der seinen Wagen schon hat bzw. DAB+ im aktuellen Fahrzeug hat, ob die Angaben der HP realistisch sind.

http://www.digitalradio.de/index.php/de/empfangneu
 

MastaClem

Dauergast
200€ für den Driss und dann hat man außer der Quali kein Vorteile? Hätte man bspw. internationale Stationen empfangen können, wäre ich ja dabei gewesen aber so...
 
A

agger-7770

Gast
Glaube sogar 245 Euro.

Nein, außer der Qualität und der Verfügbarkeit von einigen Spartensendern gibt es keine Vorteile. Ich hoffe aber auf einen Ausbau, sodass ich meinen Lieblingssender deutschlandweit empfangen kann.

Die Skandinavier sind uns da bereits voraus...
 

peter

Dauergast
@agger-7770, Ich habe jetzt das dritte Auto mit DAB+ und bin sehr zufrieden. Die Sender stimmen mit deiner Internetadresse
komplett überein.( Im Auto geprüft ) Es gibt schon einen merkenswerten Unterschied z.b. UKW Sender!
Allerdings muss jeder selber wissen ob er mehr Geld dafür ausgeben möchte.
Die meißten Vorteile hat Brecher schon genannt.
 

Brecher

Forenmaskottchen
Irgendwann wird halt UKW abgeschaltet. Überhaupt etwas hören zu können, ist dann schon ein Vorteil, der über die Qualität hinaus geht. :D
In Deutschland wird das sicher noch einige Jährchen dauern, aber manchmal gehen die Dinge dann urplötzlich sehr schnell.

Man kann DAB+ aber auch nachrüsten. Das hat allerdings den Nachteil, dass die Zusatzinfos nicht auf dem Display erscheinen, die Bedienung nicht über das Lenkrad funktioniert usw..
Es soll wohl auch Nachrüstlösungen ohne diese Nachteile geben, die kosten aber mal schlank das dreifache von dem Einbau ab Werk.
Da habe ich mir gesagt, dass die 200 Euro den Kohl auch nicht mehr fett machen. :cool:
 
A

agger-7770

Gast
Ich persönlich habe mich zum einen wegen der Qualität dafür entschieden aber auch weil ich hoffe, dass bald mein Lieblingssender deutschlandweit zu hören ist :)

Lassen wir uns mal überraschen :)

@peter Super, vielen Dank für deinen Bericht. Dann habe ich jetzt noch bisschen mehr zum einlesen und vorbereiten :)
 

peter

Dauergast
@agger-7770 Du schreibst immer geheimnisvoll Lieblingssender! Wie heißt er? Vieleicht gibt es den schon im DAB+!
 
A

agger-7770

Gast
@peter Ganz klassisch NDR 2, in meiner Region aber leider noch ohne Abdeckung :) Bin ein Nordlicht, den es nach NRW verschlagen hat :)
 

peter

Dauergast

Leviathan

Forenmaskottchen
Der Ausbau der Sender ist die eine Geschichte. Die andere ist, welche Sender dann "auf die Masten gelegt" und damit empfangen werden.

So sind beispielsweise in Bayern jetzt schon bis zu 87 Programme empfangbar, hingegen in NRW nur 24, in Niedersachsen 21, usw. Da ist also noch ordentlich Luft nach oben. Da kann man mal bei den Landesrunkfundanstalten und Privatsendern nachhaken. Aber mit Abschaltung von UKW kommen dann alle ins DAB+ oder sie gehen ins Internet oder werden eliminiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

werb

Stammuser
Ich habe es erstmalig mitbestellt.
Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass in Deutschland UKW demnächst komplett abgeschaltet wird, bringt DAB+ ja auch ansonsten Vorteile.
Störungsfreier Empfang ohne Knistern und Rauschen hat schon was. :)
Diese Frage hat sich bei mir nicht gestellt, da ich einen fertig konfigurierten gekauft habe.
 

Dave

Dauergast
Ach ne ich glaub das ist es mir dann nicht wert, da leg ich lieber eine Lieblings CD ein und hab auch keine Werbung dabei.
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert