1. Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Totaler Stromausfall

Dieses Thema im Forum "Elektrik & Elektronik" wurde erstellt von T-King, 1. September 2019.

  1. T-King

    T-King Kennt sich aus

    Schönen guten Morgen.

    Meine Suche hier im Forum hat keinen Treffer zu meinem Vorfall ergeben.

    Ich schreibe das hier mal alles so zusammen, so lange ich mich noch an alle Details erinnern kann. Ob es hilfreich ist oder ein Geisterbeitrag bleibt, werden wir ja über die Lebenszeit unseres T-Rocs sehen ....

    Mir ist gerade folgendes sehr merkwürdiges passiert bei Kilometerstand 14388 meines 2.0 TSI OPF 4MOTION.

    Ablauf:
    • Der T-Roc stand mehrere Stunden offen in der Garage
    • Ich öffne die Fahrertür, setze mich rein, schließe die Fahrertür
    • Ich stecke den Zündschlüssel ins Zündschloss, drehe aber nicht rum
    • Lese noch einen Chat auf meinem Handy (ca. 1 Minute)
    • Ich drehe den Zündschlüssel rum in Richtung "Zünden"

    "KLACK" - BAAM ... Mit einem mal waren ALLE Anzeigen aus. Nichts geht mehr. Kein Warnblinker, kein Radio, keine Anzeige.

    :neutral::scream::eek:

    Ich versuche den Zündschlüssel noch einmal raus und wieder rein und drehe ihn, keine Reaktion

    :confused::neutral::(

    Ich ziehe den Zündschlüssel ab und öffne die Motorhaube und will nach den äußeren Sicherungen schauen oder riechen und ertasten, ob da was weggeplatzt ist. Also öffne ich den Deckel neben der Batterie und sehe nichts auffälliges. Höre aber sehr leise ein Relaisflackern. So etwa 3-5 Schaltgeräusche pro Sekunde. Das ging etwa so 10 Sekunden lang ... Ich schätze, dass das etwa 60 Sekunden nach dem Totalausfall war. Das Relaisflackern hat sich beruhigt und ich hatte den Eindruck, dass mehrere verschiedene Relais sich "zurechtflackern". Also so, als wäre es eine Art elektronischer Bootvorgang (wie soll ich das denn genauer erklären).

    Naja also diese Relais haben sich sozusagen "ruhig geflackert" und es kamen dann nach weiteren 10-30 Sekunden Klickgeräusche der Relais die immer langsamer wurden, sodass Ruhe eingekehrt ist und ich hörte danach dann auch etwas wie Summen aus dem Motorraum. Eher ein vertrautes Geräusch, als würden sich die Scheinwerfer in der Höhe justieren oder so ähnlich.

    Das gab mir das Gefühl, dass irgendwas wieder geht, resp. irgendwo auch Strom fließt.

    Ich setze mich also wieder ins Auto, drehe den Zündschlüssel rum und er geht an.

    Jetzt blinken alle Lampen. Der ganze Christbaum leuchtet und eine Warnung nach der anderen kommt ins Display hinter dem Lenkrad. ACC nicht verfügbar. Park-Control nicht verfügbar. Line-Assist nicht verfügbar. Und so weiter und blink blink blink .....

    Ich starte den Motor: Erfolgreich. Nach etwa 60-120 Sekunden haben sich dann alle Assistenzsysteme wieder sortiert und ich gewinne den Eindruck, dass alles geht.

    Ich habe meine Fahrt, die ich eigentlich vor hatte, dann angetreten, 2x 40km incl. einer 1h Pause, keine weiteren Probleme.

    Dann habe ich eben den Fehlerspeicher ausgelesen, um zu versuchen, herauszufinden, ob hier ein Indiz für diesen seltsamen Fehler erkennbar sei, doch für mich nicht nachvollziehbar. Ich denke, dass alle Fehlereinträge ausschließlich Folgefehler aufgrund dieser art "Kaltstart" oder "Reboot" waren und mit der eigentlichen Ursache nichts zu tun hat.

    Alle hier angegebenen Fehler sind ausschließlich die Fehler aus dem Speicher, die den identischen Uhrzeit und km-Stand Eintrag, passend zum Zeitpunkt des Totalausfalles hatten.

    01 - Motorelektronik
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - Databus error value received

    03 - Bremsenelektronik
    B1168F2 - Geber für Lenkwinkel - keine Initialisierung, Swa_lost_initialisation
    C114513 - Tasterlampe für elektrische Feststellbrems - Unterbrechung, IPB-Switch LED, short to GND

    13 - Distanzregelung
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - FAULT_BV1_FEHLER
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - FAULT_ESP_STATUS_SYSTEM
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - FAULT_TSK_IRREV_FAIL
    U112200 - Datenbus unplausible Botschaft - FAULT_ALP_STEERINGWHEEL_INIT

    15 - Airbag
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - NWD: 0x086 LWI_01 error value LWI_Lenkradwinkel

    19 - Diagnoseinterface für Datenbus
    P30DE00 - Spannungsabfall über Generatorleitung zu groß - Spannungsabfall Generatorleitung zu groß

    44 - Lenkhilfe
    B1168F2 - Geber für Lenkwinkel

    76 - Einparkhilfe
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - ESP - ESP_21.ESP_Systemstatus - Fehlerspeicher auslesen

    A5 - Frontsensorik für Fahrerassistenzsysteme
    U112300 - Datenbus empfangener Fehlerwert - ESP_21_ESP_Systemstatus
     
  2. T-Rex

    T-Rex Autoflüsterer

    Hat eventuell ein Vieh nen "Kurzen" /Kriechstrom verursacht?
    Identische Symptome hatte ein Nachbar an seine Camry (Toyota).
    Totalausfall der Elektronik während der Fahrt, kurz nach dem Start.
    Fehlermeldungen wie von dir beschrieben (natürlich nicht so viel Assistenten).

    Nach einer halbstündigen Zwangspause, wie von Geisterhand, lief alles ohne Probleme.

    In der Werkstatt wurde dann ein Marderbiss an einem Kabelstrang diagnostiziert
     
  3. Roc-Jens

    Roc-Jens Dauergast


    Gleiches würde ich von der Ferne her auch vermuten.
    Klingt alles nach einer Unterbrechung der Versorgung mit anschließendem Neustart aller Systeme.. Hast du mal nachgesehen / geprüft , ob die Anschlüsse der Batterie und Masseverbindungen in Ordnung ist?
    Wenn da, was gelöst ist, würde das Fehlerbild passen.
     
    T-Rex gefällt das.
  4. T-King

    T-King Kennt sich aus

    Alle Kontakte, Klemmen, Leitungen, die ich von oben durch die Motorhaube sehen kann frisch, fest und korrosionsfrei, inkl. natürlich der Batterieleitungen.
     
  5. Roc-Jens

    Roc-Jens Dauergast

    Ich hab das mal bei meinem neuen Passat gehabt.
    Gleiches Fehlerbild, da war aber die Batterie nach 1/2 Jahr bei meinem Neuwagen Exodus.
    Und das auf einem Parkdeck mit Kfz. Aufzug und zuvor 100km Fahrt.
    Der ADAC hatte das festgestellt, neue Batterie geholt, der Techniker hat sie gleich eingebaut, danach war nie wieder was.
     
  6. cohabit

    cohabit Dauergast

    ...ich hatte ähnliches mal bei einem anderen Fahrzeug. Lass doch bitte mal die Batterie checken. Bei mir lag es daran dass die Batterie einen Schuss hatte. Wurde dann auf Garantie ersetzt, seit dem war Ruhe.
     
    Roc-Jens gefällt das.
  7. Roc-Jens

    Roc-Jens Dauergast

    Das war der Fehler beim Passat :like:
    Bleischlamm, Kurzschluss, Ex.
     
  8. wipero

    wipero Kennt sich aus

    Hört sich alles sehr nach defekter Batterie an.
     
  9. T-King

    T-King Kennt sich aus

    Nun; Eine Woche später und nach grob 25 weiteren Startvorgängen ist das beschriebene Problem nicht noch einmal aufgetreten. Alle Startvorgänge problemlos ...

    Ein einmaliger Vorfall?
     
    2jabiko gefällt das.
  10. cohabit

    cohabit Dauergast

    ...das hört sich doch gut an, hoffe das bleibt so.
     
  11. Allradfan

    Allradfan Kennt sich aus

    Hallo, ich hatte vor einigen Tagen etwas, das mir gar nicht gefällt:
    Am Vortag hatte es kräftig geregnet, am Folgetag fuhr ich etwa 250 km, dann kam die Anzeige "rechtes Abblendlicht ausgefallen, bitte überprüfen", danach "linkes Abblendlicht ausgefallen, bitte überprüfen" (kann mich an die genaue Formulierung nicht erinnern, evtl. auch die Seiten umgekehrt) und fast zeitgleich das Beste: "Kurvenlicht ausgefallen, bitte überprüfen" - habe ich wegen Standheizung gar nicht (habe leider kein Foto gemacht).
    Bei einem folgenden Stopp habe ich bei laufendem Motor das Licht angeschaltet. Rücklicht i. O., vorn nichts. Ob das normal ist, bin ich mir nicht sicher.
    Nach einem neuen Start des Fahrzeugs waren die Fehler weg und bei den Tunnelfahrten stellte ich fest, dass alles OK ist, auch zu Hause bei der Einfahrt in den dunklen Carport. Seitdem nichts mehr dergleichen.
    BTW, ich habe LED-Licht.
     
  12. Roco57

    Roco57 Gehört zum Inventar

    Vielleicht mal zum :) und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Wenn nach dem Reset (Neustart) wieder alles i.O. war,dürfte da nicht all zuviel sein.
     
  13. T-Rex

    T-Rex Autoflüsterer


    Wie ist das zu verstehen? Du hast also das Licht eingeschaltet. Hinten brannten die Rücklichter, aber die LED Abblendlichter vorne nicht?
    Diese Konstellation wäre nicht normal!!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden