• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Hundegitter bzw. Trenngitter für den T-Roc

landwirt

War schon mal da
Guten Abend,

weiß jemand ob es schon ein Hundegitter (Trenngitter) für den T-Roc erhältlich ist.

Mein altdeutscher Schäferhund fährt gerne Auto ;)

VG Carsten
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Wir haben den T-Roc extra wg unserem Hund gekauft :D. Wir wollen allerdings eine Alubox im Kofferraum und werden dann mal diverse Hersteller kontaktieren. Bisher ist der T-Roc ja noch nicht bei allen Zubehörhersteller angekommen...

Für meinen 1er BMW habe ich mir ein Hundegitter bei Travall gekauft. War verhältnismäßig teuer (120€), dafür konnte es ohne verschrauben sehr stabil eingebaut werden ( in Verankerung/Schloss der Rücksitzbank geklemmt).
 

Brecher

Forenmaskottchen
Der Zubehörmarkt für den T-Roc kommt langsam in Schwung. :)

Jetzt kommen jetzt auch erst die ersten in größeren Stückzahlen auf die Straße. Ich denke, dass da noch einiges kommt.

Habe bezüglich Hundegitter etwas gefunden:

https://www.kleinmetall.de/hundegit...MIn9_q0azc2QIVG14ZCh35mAoYEAAYASAAEgKTPfD_BwE

https://www.amazon.de/Travall-Guard-Hundegitter-TDG1592-Maßgeschneidertes/dp/B07DW4W7ZG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1534952449&sr=8-1&keywords=B07DW4W7ZG
 

Aries

Kennt sich aus
Mein Hund hasst Autofahren. Sozusagen ein Sondermodell. Vielleicht überlegt er's sich beim T-Roc ja anders.. ;)
Ich lese auf alle Fälle mal mit, vielleicht ist ja was interessantes dabei.
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Unser Hund ist beim Autofahren auch nicht so happy. Mit der Box ist es bei uns besser als mit einem Trenngitter. Möglicherweise weil er da nicht so gut raussehen kann?!
 

Brecher

Forenmaskottchen
Ich war ja im letzten Jahr 4 Wochen in den USA (Mississippi). Die Amis fahren ja meisten Trucks mit Ladefläche. Da kommt der Hund einfach drauf und fährt mit. :mad:

Allerdings fahren die auch nicht so schnell. :D
 
A

agger-7770

Gast
Im Urlaub sitzt unser Hund bei mir immer vorne rechts :) Sie findet den Rundumblick super :)
 

Aries

Kennt sich aus
Ich stell mir das gerade bildlich vor... hi, hi....:D

Meinen hätte ich wahrscheinlich am Schoß wenn er vorne mitfahren dürfte.
 
A

agger-7770

Gast
Einen Labrador auf den Schoß zu nehmen, dann noch beim fahren, wäre wohl etwas schwierig :)
 

Aries

Kennt sich aus
meiner ist ein Golden Retriever... gleiches Kaliber... also doch lieber Kofferraum und nicht Beifahrersitz :)
 
A

agger-7770

Gast
Normalerweise sitzt Madame auch im Kofferaum aber im Urlaub gelten andere Gesetze :)

Kleiner Tipp von meiner Seite: Ein rumliegender VW Plüschwidder ist sehr interessant für Hunde und führt zwangsläufig dazu, dass man einen zweiten braucht ;)
 

neownd

War schon mal da
Ich hab bei mir ein passendes Hundegitter aus meinem vorherigen Audi A3 eingebaut. Passt perfekt. Rechts und links sind ein paar Zentimeter mehr Lücke, das das fällt nicht auf.
 

Sisko

Kennt sich aus
Hallo Leute,

unsere Hunde fahren seit jeher auf der Rückbank mit, haben ein TÜV geprüftes Geschirr an und sind mit einem geprüften Karabinerhaken an einer dazugehörigen Automatikgurtrolle eingehakt. So haben die Hunde Bewegungsfreiheit, wir alle sind sicher und ich habe sie dicht dabei.
Früher im LandRover war es mir zuweit weg hinter der Sitzbank und im Amarok möchte ich sie nicht auf der Ladefläche mitnehmen, geht für mich gar nicht...

Jetzt wo nun eins unserer Mädchen schon eine ältere Hundedame geworden ist (10 Jahre), haben wir uns gedacht das es für Sie eventuell etwas bequemer ist, wenn sie die ganze Rückbank für sich alleine hat und haben auch das Travelguard von Kleinmetall bestellt und die Kleine (1,5 Jahre) kann dann im T-Roc im Kofferraum mitfahren, jedenfalls auf längeren Strecken...

...das ist mal der Plan, mal sehen, was daraus wird.

Übrigens noch zur Rasse, die Große: Labrador/Goldi/Boxer-Mix, kurzhaarig und dunkelbraun.
Die Kleine: Labrador/DeutschDrahthaar-Mix, kurzhaarig und schokbraun.
Beide Rückenmaß ca. 61 Zentimeter

Grüße und bis bald
Sisko
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Hi Sisko,

ich hab bei schnellem Googeln "Kleinmetall Travelguard" keine passenden Treffer gefunden. Handelt es sich bei "Travelguard" um ein Hundetrenngitter oder ein Box?

Wie weiter oben im Thread beschrieben, war unsere Hündin (1 J) beim Autofahren immer gestresst:
- viel gehechelt
- in der Übergangs-Plastik-Kofferraumbox oder mit Trenngitter im Kofferraum hin und her "gelaufen"
- und auch viel"gesabbert"

Seit wir die Rücksitz-Hundebox haben, hat es sich stark verbessert und sie schläft jetzt meist ganz ruhig in der Box :). Wir denken das es sie beruhigt, dass wir in Ihrer Sichtweite sind.

Ist Eure kleine schon öfters im Kofferraum mitgefahren?

Viele Grüße
Flo
 

Sisko

Kennt sich aus
Hallo Flo,

entschuldige bitte, das ich so spät antworte, ich hatte die letzten Tage viel um die Ohren und bin nicht zum Schreiben gekommen...

Ich habe in meinem letzten Post den Namen des Gitters leider falsch angegeben, es handelt sich um ein Hunde-Gitter zur Montage an den Kopfstützen der Rücksitze.
Es heißt "Trafic Gard" von der Firma Kleinmetall.
gitter.JPG
Bis jetzt sind beide Hunde noch nie im Kofferraum mit gefahren, immer nur auf dem Rücksitz, weil ich es so schön finde sie dicht dabei zu haben. Bis jetzt hatte ich noch gar nicht darüber nachgedacht, dass es eventuell Probleme geben könnte wenn der junge Hund die erste Fahrt im Kofferraum machen soll. Ich denke das wird schon klappen, die beiden Hunde sind mit positiver Bestätigung erzogen und ausgebildet worden und haben viel Vertrauen und eine starke Bindung zu uns, ich denke das es klappt...

...und wenn nicht, dann fahren beide weiter auf dem Rücksitz mit, das machen beide ja super. Die Rückbank im T-Roc ist ja auch etwas waagerechter (nicht so stark nach hinten geneigt) im Gegensatz zum Golf VII und hat etwas mehr Sitztiefe.

Ich sage auf jeden Fall bescheid wie es klappt.

Grüße Sisko


Ps: Laut Hersteller soll das Gitter in der Größe XXS in den T-Roc passen
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Hi Sisko,

kein Problem :). So ein Gitter haben wir in unserem zweiten Fahrzeug (von travall.de), unser Hund fährt aber meist im T-Roc (bei meiner Frau) mit.

Ich drück Euch die Daumen, dass es gut klappt.

VG
Flo
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert