• Hallo Gast, dir gefällt unser Forum? Damit das auch in Zukunft so bleibt, würde ich dich bitten, folgenden Beitrag aufmerksam durchzulesen:

    Das Forum braucht deine Hilfe!

    Vielen Dank!

    Dein Admin Stefan

  • Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Panoramaschiebedach

Wer hat das Schiebedach bestellt?

  • Mit Panoramaschiebedach

    Stimmen: 48 42,9%
  • Ohne Panoramaschiebedach

    Stimmen: 64 57,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    112

Brecher

Forenmaskottchen
Ich habe bewußt auf das Schiebedach verzichtet, weil ich es nur extrem selten nutzen würde und es dafür zu teuer ist.

Mein GTI und meine diversen R32 hatten alle ein elektrisches Schiebedach. Habe es nur deshalb manchmal benutzt, weil ich es teuer bezahlt habe. Vermißt hätte ich es nicht unbedingt.
Die Geräusche bei Geschwindigkeiten über 100 km/h taten ein übriges. :mad:
 
E

exScirocco

Gast
Mein heutiges Alltagsauto gab es 2001 auch schon mit so einem großen Glasdach. Der Wagen bei der Probefahrt hatte so eins. Ab etwa 200km/h auf der Autobahn pfiff das Dach extrem laut auf einem sehr unangenehmen Ton. Damit war klar das ich das Dach so schön es auch aussah nicht kaufen würde. Witzigerweise hat später meine erwachsene Tochter auch genau dieses Modell mit Glasdach gekauft und wirklich nur Ärger damit gehabt. Das Innendach (Himmel) klemmte oft und wenn es gängig gemacht wurde kamen kurz danach Ölflecken zum Vorschein. Das kommt davon wenn Kinder nicht glauben was ältere (Väter) sagen. Schiebedächer stammen aus der Zeit, wo man noch keine Klimaanlagen in Deutschland hatte. Beides zusammen ist kontraproduktiv.
 

Brecher

Forenmaskottchen
Da ist was dran. :)

Wobei 200km/h bei offenem Dach nicht unbedingt das Kriterium sind. :D
 

peter

Dauergast
Ich bin auf der Autobahn noch keine 200 km/h gefahren.
Seit ich Klimaanlage im Auto habe, kaufe ich mir kein Schiebedach.
 

Brecher

Forenmaskottchen
Ab 200 wird es auch anstrengend unabhängig von einem Schiebedach, weil man hochkonzentriert sein und für die Heerscharen an Volldeppen mitdenken muss, die gern mal die Spur wechseln, weil sie die Geschwindigkeit nicht richtig einschätzen können, von dem, der da angebrettert kommt.
 

Dave

Dauergast
Was den meisten wohl auch nicht bekannt ist: die Richtgeschwindigkeit auf Deutschen Autobahnen beträgt 130km/h.:p
 

Jazz55

Kennt sich aus
Ich hab auch auf das Panoramadach verzichtet. Sieht zwar schon cool aus, wenn ich aber dran denke, dass ich im Golf das Dach in den 6 Jahren, die ich ihn gefahren bin, gefühlte 5 x aufgemacht habe, war's mir dann doch zu teuer. Abgesehen davon verlangen die Werkstätten mittlerweile auch richtig fett Kohle für das Reinigen des Schiebedachs, da es zum Wartungsumfang gehört...
 
A

agger-7770

Gast
Ich glaube die Diskussion zu Geschwindigkeiten und zum Fahrverhalten auf deutschen Autobahnen würde auch ins unendliche gehen. Da prallen einfach zu viele Ansichten auf einander. Ich als Vielfahrer störe mich sehr häufig an meinen Mitmenschen, die meinen das 160 km/h ausreichend ist für die linke Spur.
Das schöne an Deutschland ist doch, dass jeder so schnell fahren kann und darf wie er möchte. Man sollte nur auch einfach die anderen respektieren.
Dafür gehört für langsame Fahrer auch mal der Spurwechsel. Für schnellere Fahrer dann auch, mit Rücksicht auf die anderen, nicht nach drei Sekunden mit Lichthupe und Blinker anzufangen.
Teilweise hat man ja das Gefühl, dass es mittlerweile ein Volkssport ist, schnellere Auto's mit Absicht auszubremsen...

Deshalb verlege ich längere Fahrten auf früh morgens oder spät abends. Dann kommt man auch schnell und sicher ans Ziel
 

Brecher

Forenmaskottchen
Längere Strecken fahre ich auch am liebsten ganz früh morgens.
Früher bin ich mit meinem GTI häufiger von München nach Braunschweig gefahren.
03.00 Uhr losgefahren, in einem Rutsch durch und zwischen 07.00 Uhr und 07.30 Uhr war ich da. :D
 
A

agger-7770

Gast
Ich fahre häufig nach Dänemark und starte meistens gegen Mitternacht im Siegerland. Ideale Zeit für mich. Wenig Verkehr, kaum LKW's und man kommt zum Sonnenaufgang an :) So hat man dann noch was vom Tag und braucht sich auch während der Fahrt nicht aufregen :)
 

rebirth

Ist öfter hier
Also ich hab mir das Panoramadach gegönnt ;) Wie oft ich es nutzen werde kann ich noch gar nicht sagen, da es mein erstes Auto mit Loch im Dach ist ;D Bin allerdings einen T-Roc mit und ohne Panoramadach probegefahren und muss sagen, dass das Dach den Innenraum doch um einiges heller und freundlicher macht. Mir hat's jedenfalls gefallen, ergo mitbestellt :D
 

bastian

Lebt hier
Ich glaube die Diskussion zu Geschwindigkeiten und zum Fahrverhalten auf deutschen Autobahnen würde auch ins unendliche gehen. Da prallen einfach zu viele Ansichten auf einander. Ich als Vielfahrer störe mich sehr häufig an meinen Mitmenschen, die meinen das 160 km/h ausreichend ist für die linke Spur.
Das schöne an Deutschland ist doch, dass jeder so schnell fahren kann und darf wie er möchte. Man sollte nur auch einfach die anderen respektieren.
Dafür gehört für langsame Fahrer auch mal der Spurwechsel. Für schnellere Fahrer dann auch, mit Rücksicht auf die anderen, nicht nach drei Sekunden mit Lichthupe und Blinker anzufangen.
Teilweise hat man ja das Gefühl, dass es mittlerweile ein Volkssport ist, schnellere Auto's mit Absicht auszubremsen...

Deshalb verlege ich längere Fahrten auf früh morgens oder spät abends. Dann kommt man auch schnell und sicher ans Ziel

Warum fängst du dann damit an?
 

vroc

Gehört zum Inventar
Ebenso bestellt und trotz hohen Kosten bereue es nicht. Es verändert den Innenraum tatsächlich sehr stark und irgendwie hilft sogar beim Einparkeno_O
Man hat halt so Gefühl von voll transparentem Auto:) Nutze ich schon sehr oft und bisher muss sagen funktioniert alles sehr gut :like: Sonneneinstrahlung wird auch mit offenem Rollo so gut wie komplett gefiltert:cool:
 

pvberlin

War schon mal da
Ich bin auch froh das ich das Panoramadach habe. Der Innenraum wirkt sehr viel größer durch die Weitsichtigkeit.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Nächstes Mal mit
 

MastaClem

Dauergast
ein Hoch aufs Pano kann ich nur sagen, ich hatte auch lange überlegt, weil die innenraumhöhe ja darunter leidet und wenn ich ganz betont gerade sitze, stoßen meine haare an die decke. ohne pano war da mehr spiel, aber ich bin so froh es doch geholt zu haben. 1. sitzt man nie so oberkorrekt und 2. ist das raumgefühl unvergleichbar coool mit dach :cool:
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert