• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Modellwechsel 2020/2021 was tun, wenn man nicht das bestellte Auto erhält?

T-Roc-Alex

War schon mal da
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin in der richtigen Kategorie gelandet.

Kurze Vorgeschichte: ich habe am 03.07. meinen T-Roc Sport beim Händler verbindlich bestellt.
Grundlage war das Modell 2020, bzw. der entsprechende Konfigurator.
Nun kristallisiert sich immer mehr heraus, dass es wohl die 2021 Variante sein wird. Der Händler beharrt zwar darauf, dass ich das bestellte Auto bekommen werde, aber selbst die FIN (M an 10ter Stelle) deutet auf das neue Modell hin. So habe ich es zumindest in dem "Wartebeitrag" gelesen.
Leider entfallen unter anderem beim 2021 die roten Bremssättel und das Sportfahrwerk. Ich hatte mir extra andere Felgen als Sonderausstattung dazu bestellt, damit die roten Bremssättel gut zur Geltung kommen. Wir Mädels sind da ja manchmal etwas eigen :p

Und nun ist die Frage, was mache ich jetzt ? Muss ich das Auto so abnehmen (ist dann auch über VW finanziert) ? Oder kann ich eine Art Entschädigung verlangen ? Ich möchte gerne auf die Diskussion mit dem Händler nächste Woche gut vorbereitet sein.

Lieben Dank für Eure Hilfe :blush:
 

Gordito

News-Redakteur
Der "Sport" kommt jetzt ohne Sportfahrwerk? Was ist denn das für eine komische Idee von VW?

Habe auch einen Sport bestellt, Modelljahr 2021 lt. myVW. In der Ausstattungsliste bei myVW fehlen sowohl Sportfahrwerk, als auch Progressivlenkung. Wobei da ja nur "ausgewählte Details" drin stehen.

Daher würde mich auch interessieren, ob die Fahrwerks-Ausstattung beim 2021 "Sport" geändert wurde...
 

Gordito

News-Redakteur
@T-Roc-Alex , am Besten vorher mal von jemandem mit entsprechender juristischer Ausbildung (Anwalt) beraten lassen... das ist eine komplexe Materie, vermutlich steht irgendwo im Vertrag oder den AGB von VW, dass sie Änderungen im Rahmen der Modellpflege vornehmen dürfen. Ob Du dafür eine Minderung des Preises verlangen oder vom Vertrag zurücktreten kannst, kann Dir wohl nur ein Anwalt sagen.

Im Konfigurator sind für den Sport übrigens tatsächlich die Progressivlenkung und das Sportfahrwerk bei der Serienausstattung verschwunden, und auch nicht mehr als Sonderausstattung konfigurierbar...

Die roten Bremssättel sind zwar schick, aber wären für mich persönlich jetzt eher das kleinere Problem :cool: mein Rocky wird eh viel Rot haben ;)
 

Cliffi

Kennt sich aus
In der allgemeinen Beschreibung steht unter „Driving Experience“ das Sportfahrwerk und Progressivlenkung für den Sport noch drin. Die Progressivlenkung steht bei mir auch noch in der Serienausstattung drin.
Ich erwarte beides aber auch im MJ 2021 - sonst bräuchte ich ja kein „Sport“ mehr, wenn der schwarze Himmel einer der wenigen Alleinstellungsmerkmal des Sport sind, die noch übrig geblieben sind...
 

Anhänge

Gordito

News-Redakteur
Habe die Progressivlenkung jetzt auch im Konfigurator wiedergefunden... steht da unter "Funktion" bei der Serienausstattung :cool:

Sportfahrwerk wird im Konfi aber nicht mehr erwähnt :confused: Interessanterweise könnte ich aber beim "Style" ein Sportfahrwerk hinzu konfigurieren. Vllt. hat VW das einfach bei der Beschreibung des "Sport" im Konfigurator vergessen?
 

Cliffi

Kennt sich aus
Vllt. hat VW das einfach bei der Beschreibung des "Sport" im Konfigurator vergessen?
Du kannst Dir nicht vorstellen, wie sehr ich das hoffe :joy:
Ich wechsle vom Scirocco zum T-Roc und n bissel härteres und strafferes Fahrwerk wäre mir da schon wichtig!
 

Cliffi

Kennt sich aus
Wie finde ich raus, ob mein neuer T-Roc Sport auch ein Sportfahrwerk hat?

Ich hatte in der Probefahrt mit einem T-Roc Sport MJ 2020 das Gefühl, dass er für ein Fahrzeug im SUV-Genre ein recht hartes Fahrwerk hatte, welches mich auch gut in den Kurven begleitet hat. Aber ich fürchte, da ich da ein Laie bin, dass man mir da fast alles als Sportfahrwerk verkaufen könnte :joy: Zumal der T-Roc ja grundsätzlich ein gutes Fahrwerk haben soll.

Ist das am Fahrwerk von „außen“ zu erkennen, ohne den Wagen auf die Hebebühne zu packen oder die Reifen abzunehmen?
 

Gordito

News-Redakteur
Laut den Einträgen hier im Forum liegt der T-Roc mit Sportfahrwerk nur ca. 1 cm tiefer, da müsste man schon sehr genau gucken, wenn 2 nebeneinander stehen, um einen Unterschied zu sehen ;)

Vllt. kann ja einer der stolzen Besitzer mal ein Foto von den Sportfedern einstellen?
 

Cliffi

Kennt sich aus
Ich habe in der Netzwerkanalyse der Webentwickler-Konsole die komplette Ausstattung des Fahrzeugs gefunden - hier habe ich mit einem Screenshot gezeigt, wo es ist:
Sportfahrwerk und Progressivlenkung ist bei mir aufgeführt :)
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert