1. Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

schlechtes Gewissen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von projektspeedy, 24. Juli 2018.

  1. Bus-Froind

    Bus-Froind Forenmaskottchen

    Man kann die Batterien nicht einfach in einen Kasten packen oder so, sie brauchen z.B. wegen der Wärmeentwicklung Abstand zueinander.
    Und wenn die ganze Architektur des Autos abgestimmt ist, bringt man mehr Kapazität unter. Eins hängt am Anderen...
     
    oxygen gefällt das.
  2. uwe.d

    uwe.d Kennt sich aus

    Wartet mal ab, wo der Strompreis dann hingeht , wenn Elektoautos die Verbrenner verdrängen.
    Atomstrom fällt weg (kommt dann eben aus anderen Kernkraftwerken außerhalb BRD)
    Kohle fällt weg (in Polen erst viel später), bleiben Wind und Sonne.
    Es gab mal, z Zt. der Ölkrise ,Autofreie Sonntage.
    Ich fahre mitm Radl wenns Wetter passt, ansonsten TRoc :p
     
    oxygen und driver-troc gefällt das.
  3. Roco57

    Roco57 Gehört zum Inventar


    Wann begreifen die Menschen endlich, dass es bei dem „schlechten Gewissen“ eigentlich nur dem Kapital darum geht, uns mehr Geld aus der Tasche zu ziehen! Um die Umwelt geht’s denen schon mal gar nicht!
     
    driver-troc und T-Rex gefällt das.
  4. Bus-Froind

    Bus-Froind Forenmaskottchen

    Wann begreifen die Menschen endlich:p, dass die aktuellen Vorgaben für den Flottenverbrauch nur mit E-Fahrzeugen zu schaffen sind.
    Solange es dabei bleibt, kann man darüber schimpfen und alles infrage stellen, die E-Mobilität wird kommen. Es gibt keine Alternative, Brennstoffzelle ist nicht wirklich serientauglich, von der Infrastruktur ganz zu schweigen.
     
    driver-troc und scandic gefällt das.
  5. T-Rex

    T-Rex Autoflüsterer

    Die Vorgaben für den Flottenverbrauch sind genauso zweifelhaft, wie die Grenzwerte für Feinststaub. Das gilt es endlich konsequent zu hinterfragen. So ganz langsam brechen einige Fachleute und Experten ihr Schweigen. Man kann nur hoffen, dass die regierungshörigen Medien hier effektiv einhaken
     
    projektspeedy gefällt das.
  6. projektspeedy

    projektspeedy Stammuser

    @T-Rex: Da muss ich dir vollkommen zustimmen!!

    Die Grenzwertdiskussion und der Flottenverbrauch sind alles nur Werte, die der Mensch aufgrund von "Theorien" entwickelt und festgelegt hat.
    Vergleicht man Feinstaub- und Stickoxidwerte mit Werten aus den 80er und 90ern wird man sehen, dass es sich verdammt viel getan hat! In den Medien wird es allerdings so dar gestellt, als ob es erst einige Zeit so dreckige Luft gibt...!
    Mich würden ja mal Werte und Studien aus New York oder Singapur interessieren, denn die haben im Grunde ein wesentlich größeres "Smog"-Problem als wir hier!
    Bei uns wird es aber so aufgepustet als wären wir wieder die Umweltsünder Nr. 1 und genau das stört mich und wohl auch viele andere! Mir geht es so, dass ich das alles gar nicht mehr hören möchte, weil es jeden Tag 20 mal in allen Nachrichten kommt.
     
    Matthias_roc(kt) und T-Rex gefällt das.
  7. bikerfan

    bikerfan Autoflüsterer

    (...) Die wollen ja auch nicht die Welt retten :grinning:. Obwohl, China fängt langsam damit an.
    Das musste jetzt mal sein :innocent:;).
     
    driver-troc und projektspeedy gefällt das.
  8. Balko

    Balko Stammuser

    Mag sein, aber ich stelle das durchaus in Frage. Ich sehe eher ein Problem in der Infrastruktur der E-Mobilität. Wie soll eine flächendeckende Infrastruktur von E-Ladestationen denn aussehen? Weitaus nicht jeder Mobilist hat die Möglichkeit sein E-Mobil auch zu laden. Die gesamte Städteinfrastruktur lässt das derzeit gar nicht zu und es würde Jahrzehnte dauern dies anzupassen. Ah, da gibt es u. a. das Argument sein Fahrzeug bei der Arbeitsstelle aufzuladen. :joy: Mein Arbeitgeber hat z. B. nicht mal Parkplätze für die Belegschaft. Das ist ein privates Anliegen.

    Ich denke auch an Tankstellen-Staus. Da ist nicht mal eben 10 Minuten tanken, bezahlen und wech. ;) Wie sehen dann Autobahn E-Tankstellen aus? Vor allem an den Hot Spots zwischen den Metropolen bei annähernd ähnlichen Reichweiten? "...geh mal so lange einen Kaffee trinken im Wartesaal zu den 100 anderen."

    Im Grunde ist es m. E. ein gesellschaftliches Problem. Die Erwartung von unbegrenzter Mobilität in der Arbeitswelt muss sich ändern und vor allem Entschleunigung statt maximale Schnelligkeit 24 h lang. Wenn ernsthaft alle Rahmenbedingungen gegeben sind, wird es auch der Umwelt deutlich besser gehen.

    Ihr ahnt es schon! ;) Nein, ich habe kein schlechtes Gewissen.
     
  9. T-Rex

    T-Rex Autoflüsterer

    Leider sind die Ökos und Waldorf Kinder nicht helle genug , sie propagieren die E-Autos, mit "Co 2 - Neutrales Fahren" , als Klimaretter. Nebenbei vernichten sie sukzessive das Standbein unseres Landes, unseres Wohlstandes.
    Man kann nur hoffen, dass sich immer mehr Menschen dagegen wehren. Noch ist es Zeit.
     
    Balko und driver-troc gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden