• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Ein Auto muss glänzen

T-Rex

Premium-Mitglied
Unter Herrenfahrt.com findet Ihr alles was dem T-Roc gut tut.
Ich halte es seit meinem ersten Auto ( das war 1984 ein Ford Taunus) immer gleich.
4-5 mal im Jahr trage ich Wachs auf. Mindestens einmal wöchentlich eine Wäsche. Verrückt??.. Ja schon... :)
Wichtig. Man sollte nicht an der Qualität der Poliertücher sparen, dazu hochwertiges Wachs und dann macht das auch Spaß
 
E

exScirocco

Gast
Ich dachte da steht jetzt eine Begründung, warum es glänzen muss. Meine Autos werden im Durchschnitt 1-2 mal im Jahr durch eine Waschstraße gefahren, das aber nur wenn unsere artbedrohten Krähen aus dem Park sie vollgemacht haben. Wenn man Pech hat tun sie das auch öfter, was dann die Anzahl der Wäschen erhöht.
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Ich wasche (Waschanlage) mein Auto meistens auch spätestens alle 14 Tage... nur zum polieren kann ich mich nie überwinden :).
Wie lange braucht man, um eine Auto dieser Größe zu "polieren"? Und machst Du das mit der Hand oder mit einer Maschine?

Danke
Florian
 

Brecher

Forenmaskottchen
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
@Brecher Danke für Deine Antwort... Wie Du an meiner Frage erkennen konntest, hab ich da wirklich keine Erfahrung :p

Aber Deine Antwort stimmt mich zuversichtlich, wachsen hört sich weniger aufwendig als polieren an :)

Ich werd mich dann mal einlesen.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
@flooo84
Wenn du gutes Material/Produkte verwendest, dann ist ein Auto wie der T-Roc in etwa einer Stunde fertig gewachst
Achte darauf das der T-Roc sauber ist am besten frisch gewaschen und trocken. Dann mit weichen Tüchern (beispielsweise die bei der Bucht gekauft unter:

"Petzoldts Microfasertücher Aktionsset Lackpflege zum Polieren; Wachs, Versiegelung"

Kiste Bier daneben paar Freunde einladen, die auch ihre Autos pflegen und der Samstag wird cool Nebenbei vielleicht noch ein paar Burger und Spareribs auf den Grill
 

MastaClem

Dauergast
jetzt ernsthaft? :grinning: na wem dieses klischee gefällt? wer hat denn kumpels, die alle zusammen ihre autos wachsen?:joy: dann darf man aber auc nix gegen den nagelstudiobesuch der dame sagen, also mir wäre das etwas unangenehm;)
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Hi @T-Rex,

danke für Deine Einschätzung :), die Tücher werde ich mir mal besorgen. Hast Du auch eine Empfehlung für ein vernünftiges Wachs?
So ein treffen wirds bei mir wahrscheinlich eher nicht, bei Bier und Spareribs würde ich auch wieder nicht mehr wachsen wollen....:p Wird bei mir wohl eher eine spontane Aktion, wenn sich am WE mal ein freies Zeitfenster ergibt. Aber das mit dem Bier werde ich auf jeden Fall berücksichtigen :cool:
 

Brecher

Forenmaskottchen
Petzoldts hat eine Menge guter Produkte für die Fahrzeugpflege. Sind allerdings auch nicht gerade günstig.

https://www.petzoldts.de/shop/Fahrzeugpflege-c-1.html

Allerdings solltest du dich erst einmal intensiv einlesen und feststellen wie tief du einsteigen, was du machen möchtest und dann benötigst.

Fahrzeugpflege ist eine Wissenschaft für sich und es gibt sehr viel zu beachten wenn man alles richtig machen will.
Ich stehe allerdings auf dem Standpunkt, dass man es nicht übertreiben sollte.

Falsch ist allerdings der Glaube, dass man mit Wachsen weit weniger Arbeit hätte als mit Politur. :confused:
Besonders der Arbeitsaufwand bei Erstanwendung mit Handwäsche, hartnäckigen Schmutz entfernen, trocknen, alte Wachsschichten entfernen, neu wachsen und auspolieren ist enorm und zeitaufwendig.

Wenn man es aber regelmäßig macht und zusätzliche Routine dazu kommt, ist es nicht mehr so wild. :grinning:
 

T-Rex

Premium-Mitglied
@flooo84
Das mit dem Bier und Grillen, hat bei mir auch erst zweimal geklappt..und ich zählen schon einige Lenze. Ich wollte dir nur sagen, ein "Auto Wachs Tag" macht Spaß.

Und klar. Man kann aus allem eine Wissenschaft machen, ist aber halb so wild.
Oder schau dir doch mal die Videos auf YouTube von Maguire's an . (Die haben auch hervorragende Produkte)

Ich denke das hilft mehr als wenn hier
x-verschiedene Leute, x-verschiedene Tipps abgegeben. Da verstehst du am Ende nur noch Bahnhof ;)
Ich wünsche dir viel Spaß und Freude an der Autopflege.



jetzt ernsthaft? :grinning: na wem dieses klischee gefällt? wer hat denn kumpels, die alle zusammen ihre autos wachsen?:joy: dann darf man aber auc nix gegen den nagelstudiobesuch der dame sagen, also mir wäre das etwas unangenehm;)
Ja ernsthaft. Mich wundert es jetzt eher, dass dir solche Samstage im Freundeskreis etwas unbekanntes ist. Und was das Nagelstudio da mit zu tun hat, erschließt sich mir nicht so recht.. Egal, lebt ja jeder wie er es mag. :rolleyes:
 

MastaClem

Dauergast
ja kein Thema, jeder macht das, worauf er Lust hat. Ich kenne SamstagAutopolieren nur von meinen spießigen Siedlungserfahrungen aus der Kindheit ;) Aber das ist grundsätzlich doch in Ordnung. Die einen lieben dies, die anderen Ihr Auto.

Ich habe auch teilweise schwer nachvollziehbare Hobbies, aber selbst, wenn ich wollte, würde keiner aus meinem doch recht großen Bekanntenkreis etwas dafür geben, sein Auto samstags in einer feierlichen Prozedur zu waschen. Naja, vielleicht wirds ja bei mir mit dem T-Roc anders :yum
 

Brecher

Forenmaskottchen
Ich habe gerade eine Fernsehsendung über Fahrzeugpflege gesehen.
Da wurde etwas gesagt, dass ich noch nicht wußte.
Sonnencreme, verschiedene Handcremes usw. sind extrem schädlich für den Lack. Also sofort abwischen wenn jemand so präpariert im Sommer auf den lack gefaßt hat.
Schon nach 20 Minuten hat sich die Creme so in den Lack eingebrannt, dass der selbst mit Politur nicht mehr zu retten ist. :bomb:

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Sonnencreme-greift-Autolack-an,autolack101.html

https://www.ace.de/ace-lenkrad/test-und-technik/hand-drauf-1265.html
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Also heute hab ich gewachst und so siehts aus :):




Sieht gut aus oder? Der T-Roc kann kommen :grinning:

Jetzt kommts aber, die Enthusiaten werden wahrscheinlich die Nase rümpfen ;-). Ich hab mir von Meguiar's das "Ultimate Quik Wax" gekauft, dass ist einfach zum aufsprühen und gleich drüber wischen (microfaser). Das Auftragen selbst hat ca. 30 Minuten gedauert.
Ich war auf deren Website und da war ein Produktfinder, bei der zweiten Frage habe ich folgendes ausgewählt "Ich will in einer annehmbaren Zeit ein gutes Ergebnis" :p.

Viele Grüße
Florian
 

Brecher

Forenmaskottchen
Du sparst zwar einiges an Zeit, aber dafür hält es auch nicht so lange. :grinning:

Das Ergebnis ist trotzdem okay. :)
 
G

Gelöschte Mitglieder 67

Gast
Ich war überrascht, wie glatt und widerstandslos sich Lack anfühlen kann. Wenn man danach drüber streift :)
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert