• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Meldung "Bitte Lenkung übernehmen" trotz Hände am Lenkrad

toto

War schon mal da
Ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem. Wenn ich längere Strecken fahre erhalte ich des öfteren die Meldung " Bitte übernehmen sie die Lenkung" obwohl beide Hände am Lenkrad sind und auch die Spur gehalten wird. Beim letzen Kurzurlaub auf einer Strecke von ca. 350 Km war es mindestens 10-mal, danach haben wir aufgehört zu zählen. Der Freundliche konnte mir bis Dato auch nicht weiter helfen. Weis hier jemand Rat oder hatte ein ähnliches Problem? Mein T-Roc ist ein 1.5 Schalter Standardausführung.
 

Dave

Dauergast
Du musst mehr lenken. Ne mal im ernst, wenn man eine Weile gerade aus fährt und halt nicht lenkt, weil es nicht nötig ist. Denkt das System du bist eingeschlafen. Damit musst du leben, oder Schlängellinien fahren.
 

Tom6

Forenmaskottchen
Jep lane assist analysiert die minimalsten lenkbewegungen. Das heißt du musst immer eine minimale lenkbewegung machen sonst glaub er wirklich das du schläfst
 

bikerfan

Premium-Mitglied
@toto Schau mal in den Assistenzeinstellungen nach, ob der Haken bei "Adaptive Spurführung" gesetzt ist. Nimm ihn mal raus. Dann reagiert der Lane Assist nicht so stark.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Bei mir auch nicht. Vermutlich haben sie da was geändert, damit das nicht mehr so funktioniert, z.B. das ein gleichmäßiger Zug genauso behandelt wird wie gar kein Zug am Lenkrad - mit einer Warnung im Display.
 

toto

War schon mal da
Ist schon komisch wenn diese Meldungen zu Hauf kommen und dies in unterschiedlichen Situationen. ( Überholen, langgezogene Kurven u.ä.). Ich werde es mal mit dem Haken bei "Adaptive Spurführung" weglassen probieren. Mal sehen bei der nächsten längeren Fahrt.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Ist schon komisch wenn diese Meldungen zu Hauf kommen und dies in unterschiedlichen Situationen.
Du musst, bei aktivem Laneassistent, nach einer bestimmten (festgelegten ) Zeit, das Lenkrad "bewegen" . Dazu reicht eine kleine Lenkbewegung .

Das muss sein, da
  1. vollautonomes Fahren noch nicht zulässig ist
  2. Das System "prüft", ob der Fahrer noch fahrtauglich ist

Hast du zusätzlich noch das ACC/Tempomat aktiviert, würde das System, bei einer Nichtbeachtung der Aufforderung "Bitte Lenkung übernehmen", das Fahrzeug nach drei weiteren Aufforderung (akustisch, physisch wie visuell) kontrolliert zum Stehen bringen
(was ich auf einem freien Stück Autobahn schonmal probiert habe . Es wurde niemand gefährdet , da wir tatsächlich allein waren)
 

toto

War schon mal da
Was mir aufgefallen ist das diese Meldungen auch kommen auf Strecken die ich schon oft gefahren bin und es keine Meldungen gab. Die Bedingungen sind im wesentlichen auf dieser Strecke gleich. Man muss schon das Lenkrad öfters bewegen wenn man auf der A9 unterwegs ist, da man dort fast nie lange ohne Bewegung des Lenkrads durchfahren kann. Die Fahrt geht dabei vom Allgäu bis nach Sachsen-Anhalt, auch hatte ich diese Meldung schon bei einem Wochenendausflug in die Berge. Bei uns in den Bergen da gibt es keine langen gerade Strecken wo keine Lenkbewegung erfolgt.
Ich werde mit dem Abschalten probieren, vielleicht findet ja der Freundliche noch etwas beim nächsten Termin ansonsten werde ich ihn wohl ganz abschalten.
 

vroc

Gehört zum Inventar
Was mir aufgefallen ist das diese Meldungen auch kommen auf Strecken die ich schon oft gefahren bin und es keine Meldungen gab. Die Bedingungen sind im wesentlichen auf dieser Strecke gleich. .
Das Wort "adaptiv" deutet schon darauf dass das System selbstlernend ist. Also kein Wunder dass es mit der Zeit anders reagiert.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert