• Hallo Gast, dir gefällt unser Forum? Damit das auch in Zukunft so bleibt, würde ich dich bitten, folgenden Beitrag aufmerksam durchzulesen:

    Das Forum braucht deine Hilfe!

    Vielen Dank!

    Dein Admin Stefan

  • Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

VW T-Roc Codierung möglich?

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Nee, hab ich auch nicht, auch keine Sitzheizung. Finde ich alles widerlich. :D
 

troc1911

Kennt sich aus
Ich habe heute erfolgreich den Fernlichtassistenten codiert. Im Bolidenforum gibt es die Anleitung, allerdings ist dort die LED variante aufgeführt, die Codierung kann man weglassen, man muss lediglich die Anpassung vornehmen in der zentral Elektronik. Wenn Ihr Bilder wollt oder Anleitung meldet euch.

Das einzige was mich jetzt noch interessiert ist, wie ich mein t-roc wieder im Car Menü angezeigt bekomme, habe dort leider einen Golf, bzw. jetzt Polo, weil der T-Rock nicht angezeigt wird von der informationselektronik. Scheinbar ist das Bild dort nicht Hinterladen, weil das Gerät aus 2015 ist. Hatte die Headunit getauscht um dab (erfolgreich) und App connect nachzurüsten. App connect wird wann anders getestet. Falls jemand weiß wie ich den t-Roc angezeigt bekomme bitte mitteilen :D
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Im Bolidenforum gibt es die Anleitung, allerdings ist dort die LED variante aufgeführt, die Codierung kann man weglassen, man muss lediglich die Anpassung vornehmen in der zentral Elektronik.
Ja, da hatte ich die auch her. Ich habe bei der Codierung in #A5 allerdings nur Bit 5 gesetzt statt Bit 5-7 aus der Anleitung, erschien mir logischer. Die Anpassung, habe ich genau wie dort angegeben gemacht. Das es bei dir ohne Codierung funktioniert, wundert mich allerdings. Hatte das Bit bei meinen Spielereien gestern versehentlich wieder gelöscht. Da bekam ich beim Einschalten mit dem Hebel dann einen Fehler im Display "Funktionsfehler Light Assist" oder so ähnlich. Nach erneutem Setzen des Bits ging's dann wieder. Funktioniert jedenfalls super.
 

troc1911

Kennt sich aus
ich hatte in der vergangenheit schon einmal ohne anleitung probiert den Light Assist zu finden und dann über den Klartext codiert. Dort habe ich dann den Dynamic Light Assist ausgewählt gehabt. Nach der Anpassung wie in der Anleitung hatte ich auch diese Fehlermeldung sowohl mit codierung als auch ohne. Ich habe dann die Option High Beam ausgewählt und seitdem geht es. Habe nicht mehr auf die Binäre Codierung geschaut, vllt war es genau der Bit 5. Wie gesagt jetzt funktioniert es ohne Fehler einwandfrei.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Genau, Bit 5 ist High_Beam Assist, das fand ich auch am logischsten zumal gar kein Text erscheint, wenn ich alle 3 Bits setze. Jedenfalls funktioniert es mit Bit 5 super.

Beim Setzen der 3 Bits erscheinen die Texte bei mir in CarPort wie folgt:
5 High_Beam_Assist
6 Dynamic_Light_Assist
5 & 6 Addaptive_Headlight_Range Control
7 Matrixbeam
5-7 kein Text

Ich dokumentiere übrigens alle meine Codierungen sehr sorgfältig, damit man sie leicht rückgängig machen kann, wenn mal Fehler auftreten sollten. Außerdem ist es dann sehr einfach, die wieder herzustellen, falls die bei einem Besuch beim :) mal verschwunden sein sollten. Wenn ich den Wagen da abgebe, bekommt der auch einen Ausdruck der aktuellen Codierungen mit, damit er das berücksichtigen kann.
 

troc1911

Kennt sich aus
sehr gut, so gehe ich auch vor, bzw habe mir alle codierungen ausgedruckt die ich gemacht habe. Nur am Anfang wo ich das Programm hatte war ich zu ungesstühm und habe 1-2 Sachen probiert und jetzt im nachhinein habe ich sie wieder herausbekommen, weil ich zwar an der richtigen stelle war aber nur probiert hatte.
 

Daniel Sch.

Stammuser
Hat jemand AID verbaut und könnte mir versuchen davon die Codierung herauszufinden ?! Oder irgendwo in einem Forum oder Internetseite was gesehen ??

Danke !
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Habe kein AID, deshalb kann ich leider nicht helfen. :(

Auf der To Do Liste ist jetzt noch Laptimer und Nachtankmenge.
Anzeige der Nachtankmenge habe ich heute codiert (Stg. #17, Byte 01, Bit 3).
Lap-Timer (Stg. #17, Byte 10, Bit 4) ging nicht, Fehlermeldung vom CarPort-System: "Anfrage außerhalb der Bereichsgrenzen" (was auch immer das bedeutet)
Desweiteren Offroad-Bildschirm wieder raus codiert, weil es ohne Navi zu Fehlermeldungen führt und auch so nichts bringt.

Was ich bis jetzt codiert habe und auch alles gut funktioniert:
- Rückfahrkamera - neue Hardware aktiviert
- Anzeige der Gebläsestufe im Auto-Modus - aktiviert
- Zeigertest - aktiviert
- Fernlichtassistent - aktiviert
- Verkehrszeichenerkennung - aktiviert
- Freigabenachlauf der Fensterheber bei Türöffnen abbrechen - deaktiviert
- Dauerton bei Zündung an und Tür - deaktiviert
- Nachtankmenge in MFA anzeigen - aktiviert

Mehr ist auch erstmal nicht geplant.


Ja, widerlich angenehm :joy:
Haha, nee Sitzheizung ist mir wirklich sehr unangenehm, mag ich gar nicht. Wenn ich in ein Auto als Beifahrer einsteige und da ist die Sitzheizung an, bitte ich sofort darum, die auszuschalten. Würde ich mir niiieee mitbestellen.
Lenkradheizung habe ich noch nicht kennengelernt, sehe ich aber auch keinen Bedarf, weil ich beim Autofahren noch nie kalte Hände bekommen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

bikerfan

Premium-Mitglied
@T-Roc-FL Da mein Auto das ganze Jahr im Freien auf dem Hof steht, möchte ich die Sitzheizung nicht missen. (Im Alter hat man es gern warm) :innocent:. Im Vorgängerauto hatte ich sie auch und auch eine Lenkradheizung. Die war beim Basis T-Roc aber leider nicht konfigurierbar.
 

T-King

Kennt sich aus
Was ich bis jetzt codiert habe und auch alles gut funktioniert:
- Rückfahrkamera - neue Hardware aktiviert
- Anzeige der Gebläsestufe im Auto-Modus - aktiviert
- Zeigertest - aktiviert
- Fernlichtassistent - aktiviert
- Verkehrszeichenerkennung - aktiviert
- Freigabenachlauf der Fensterheber bei Türöffnen abbrechen - deaktiviert
- Dauerton bei Zündung an und Tür - deaktiviert
- Nachtankmenge in MFA anzeigen - aktiviert
Hi @T-Roc-FL
Kannst Du noch die Codier-Codes dahinter schreiben!? Dann könnte man Deinen Tipp schneller umsetzen ... oder ist das Quatsch was ich hier frage, weil das logisch zu finden ist? Ich habe noch keine HW zum selbst codieren, daher fehlt mir gerade noch das Gefühl zur Umsetzung .... Frage mich noch, welche Codier-HW es wird ... siehe nächster Fred ...
 

T-King

Kennt sich aus
Hallo Hallo auch nochmal von meiner Seite.

Ich finde den Beitrag von @S13gfried (diesen hier: https://www.t-rocforum.de/posts/24873/)
a.) genial! Danke für die Zusammenstellung
b.) noch viel zu unbeantwortet

Welche Codier-HW kann denn was und wer macht da welche Erfahrung damit.

Z.B. stellt sich mir die Frage, warum ich bei dem Carista eine Jahresgebühr bezahlen soll, wenn der Carly nur einen Einmalbetrag kostet ...
- Kann der eine was schlechter als der andere?
- Können die alle eigentlich und "wahrscheinlich" eh immer fast das gleiche?
- Wozu brauche ich so Codierer, wie den hier, wenn ich für <100€ dauerhaft selbst in der Lage bin, meine Settings lieb zu machen!?

Sicherlich ist das nicht ohne Vergleich beantwortbar und wer von Euch kauft sich schon >1 von diesen Steckerlein um hier Aussagefähig sein zu können.

Das schreit ja förmlich um so mehr danach, dass wir uns mal im Frühjahr 2019 bei unserem ersten offiziellen T-Roc-Forums Treffen gemeinsam austauschen sollten ..... Mehr hierzu in Kürze :-D (@oxygen ... Reminder).
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Kannst Du noch die Codier-Codes dahinter schreiben!? Dann könnte man Deinen Tipp schneller umsetzen ... oder ist das Quatsch was ich hier frage, weil das logisch zu finden ist?
Logisch zu finden ist das nicht. Ich habe mir die Codierungen alle mühsam im Netz zusammengesucht. Da passt oft auch was von anderen Modellen (auch Seat, Skoda, Audi), aber man muss damit sehr vorsichtig sein und nicht einfach drauflos codieren. Oftmals ist das eine Mischung aus reinen Codierungen und sogenannten Anpassungen. Bei den Codierungen sind direkt Bits zu setzen, bzw. der Hexadezimalcode der einzelnen Bytes einzugeben. Bei den Anpassungen sucht man in den gegebenen Texten nach den gewünschten Parametern und ändert die dann anhand der vorgegebenen Texte. Für die Anpassungen benötigt man oft auch einen Berechtigungscode, den man vorher eingeben muss. Frag mich nicht, wieso das so ist und nicht alles im Klartext eingegeben oder alles im Hexcode codiert wird.
Hier mal als Beispiel die Codierung von "Light Assist" also die automatische Fernlichtschaltung mit der CarPort-Software:
Dafür ist im Steuergerät #A5 (für die Frontsensorik) eine Codierung vorzunehmen und im Steuergerät #09 (Zentralelektrik) drei Anpassungen.

Zunächst die Codierung in #A5:
  • Steuergerät #A5 auswählen (entweder über die Seite Steuergeräteauswahl oder über das Adressfeld auf der Seite Codierung)
  • Reiter Codierung wählen
  • Byte 21 auswählen (das erste Byte ist 0, dann 1, 2 ...)
  • Bit 5 Checkbox aktivieren oder über das Pulldown-Menü neben den Bits 5-7 "High_Beam_Assist" auswählen, dann wird Bit 5 gesetzt
    Das Byte 21 ändert dadurch seinen Hex-Wert von 00h auf 20h
  • Änderung Speichern
    fla#A5_codierung.jpg
Dann die Anpassungen in #09
  • Steuergerät #09 auswählen (entweder über die Seite Steuergeräteauswahl oder über das Adressfeld auf der Seite Anpassung)
  • Reiter Zugriffsberechtigung auswählen
  • Berechtigungscode 31347 eingeben
  • Reiter Anpassung auswählen
  • Um den richtigen Anpassungskanal zu finden, in dem Suchfenster über der Kanalliste "Fernlicht" eingeben. Wie man sieht, hat schon "fernli" ausgereicht, um den Kanal 2656 Fernlicht_Assistent zu finden.
  • Den Kanal auswählen, rechts erscheinen dann die anpassbaren Parameter
  • Punkt 1, "Erweiterte_Fernlichtsteuerung" auf "AFS, FLA, Fernlicht ueber AFS" setzen (aktiviert den Fernlichtassistenten)
  • Punkt 2, "Menuesteuerung Fernlichtasssitent" auf "vorhanden" setzen (aktiviert die Menüeinträge im CM/DM)
  • Punkt 3, "Fernlichtassistent Reset" auf "nicht aktiv" setzen (sorgt dafür das der FLA immer aktiviert bleibt, auch nach Zündung aus)
  • Änderungen speichern
    fla#09_anpassung.jpg
Ob das ganze jetzt mit anderem Equipment genauso funktioniert und z.B. die Texte auch alle vorhanden sind, kann ich nicht sagen.

- Wozu brauche ich so Codierer, wie den hier, wenn ich für <100€ dauerhaft selbst in der Lage bin, meine Settings lieb zu machen!?
Weil das ganze eben doch nicht ganz so ohne ist und man sich da auch leicht was zerschießen kann. Es gibt bestimmte Bytes, die man besser nicht anfassen sollte, wenn einem die Gesundheit seines Autos wichtig ist. Deshalb habe ich auch lieber etwas mehr ausgegeben, um da auf der sicheren Seite zu sein. Würde mich da z.B. nicht auf eine Bluetooth-Verbindung verlassen wollen, ein Kabel ist beim Schreiben von Daten allemal sicherer.
 

T-King

Kennt sich aus
@T-Roc-FL Vielen Dank für Dein ausführliches Feedback. Sehr interessant und spannend zusammengefasst!!!

Darf ich aus Deinen Ausführungen schliessen, dass Du Dir von STEIMEI einen der verfügbaen Koffer geholt hast? Dazu brauchts dann nur noch einen eigenen Win7-10 Rechner!? Richtig? Ist bei der "unlimited" Version auch ein Service dabei, der Updates der CarPort-Software erlaubt? Oder ggf. braucht man die ja auch nicht zwingend, da sich die SW des PKWs ja nicht laufend ändert .... Ich schätze, wenn sich am PKW überhaupt mal was ändert, dann nach einer Rückrufaktion? Bei regulären Werkstattaufenthalten würde doch nicht automatisch eine Funktionserweiterung der PKW-SW anfallen ... Was zur Folge hätte, dass auch die CarPort-SW ein Update bräuchte.

Wenn ich mir Deine Bildschirmschüsse so anschaue, dann gibt es Parameter, die mit "Reserved" gekennzeichnet sind, was mehrere Gründe haben kann. Einerseits brauchts in der Octalen HEX-Welt ja auch immer 8 Bits für ein Byte, andererseits bliebe so dem Hersteller und den CAN-Bus-Konsortien immer noch Raum, dort später eine Funktion hinzuzufügen, die es zum Zeitpunkt der Auslieferung noch nicht gab (z.B. Abgas-Tricks, Drosselklappengedöns, ...).

Also hier nochmal an Dich und alle anderen eine konkrete Fragestellung:

Ist es mit dem Adapter den DU (alle gemeint hier!) hast möglich, die Motor-Start/Stopp-Automatik so umzustellen, dass diese nach dem Zündvorgang per default deaktiviert ist!? Wenn ja, welche Codier-HW hast Du?
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Darf ich aus Deinen Ausführungen schliessen, dass Du Dir von STEIMEI einen der verfügbaen Koffer geholt hast?
Nein, das ist VCDS und mir für meine gelegentlichen Anwendungen zu teuer.
Ich habe die CarPort Software mit Pro Modul Can. Auf der verlinkten Seite findest du etwas weiter unten eine Funktionsübersicht. Für Codierungen benötigst du das Pro-Modul und je nach Alter des Autos entweder die KKL- oder CAN-Bus Version. Etwa ab 2008 haben alle VAG-Fahrzeuge den CAN-Bus. Kannst auch beides nehmen (wenn du auch noch ältere VAG-Fahrzeuge bearbeiten willst) und/oder noch das OBD2 Modul (wenn du bei Nicht-VAG Fahrzeugen OBD2 Daten bearbeiten willst).
Der Preis der Software ist also abhängig von den bestellten Modulen, bei mir 79,95€. Dazu kommt dann noch ein passendes Interface, ich habe mich für das CP compact entschieden (49,95€) und beides direkt im CarPort-Shop gekauft (129,90 incl. Versand).

Man bekommt 1 Jahr lang kostenlose Updates, danach muss man Updates (wenn denn nötig) kaufen.

Ist es mit dem Adapter den DU (alle gemeint hier!) hast möglich, die Motor-Start/Stopp-Automatik so umzustellen, dass diese nach dem Zündvorgang per default deaktiviert ist!?
Ich habe Codieranleitungen gefunden, wo Parameter (Außentemperaturvorgabe oder Bordspannungsvorgabe) so verändert werden, dass der Motor nicht mehr abgeschaltet wird. Das ist dann aber wohl eine dauerhafte Deaktivierung und der Schalter wird dann vermutlich ohne Funktion sein. Damit wirst du beim TÜV vermutlich Probleme bekommen. Hab ich aber bei mir nicht gemacht (und es auch nicht vor), so dass ich das nicht genau sagen kann.
Um die Default Einstellung zu ändern, wie du es möchtest, ist wohl Hardware notwendig, z.B. dieses Modul von Stemei. Die würden das ja auch kaum verkaufen, wenn es auch codierbar wäre.
 

driver-troc

Autoflüsterer
Ich verstehe das ganze hin und her hier nicht.:confused:
Warum soll ich etwas codieren , wofür ich nur einen Schalter betätigen muss.:p
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Na ja, bei allem Spaß am Fahren dieses Autos sollten wir auch diejenigen respektieren, die ihren T-Roc zusätzlich digital und elektronisch auf ihre Bedürfnisse einrichten wollen :like:. Ich finde das auch interessant und lese da mit, auch wenn ich nicht so der Freund davon bin ;).
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert