• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Nebelleuchte leuchtet beim "Blinker setzen"....!!!???

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Hallo Leute,

Heute ist mir in der Dunkelheit aufgefallen, das in Front eine Nebellampe beim Abbiegen, also beim Blinkersetzen angeht und wenige Sekunden danach wieder aus geht. Aber es leuchtet nur immer die eine Nebellampe auf der Abbiegeseite. Leuchtet kurz beim Abbiegen und danach schaltet sie sich wieder aus.Im Handbuch finde ich keine konkreten Hinweise auf dieses Verhalten. Macht der Wagen sowohl beim Links abbiegen wie auch beim Rechts abbiegen. Ist das normal?
 

iceman65830

Dauergast
Alles ganz normal , nennt sich Abbiegelicht .
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Ok, Leute, wenn das normal ist, bin ich ja beruhigt. Dachte ich müsste schon wieder in die Werkstatt.....Wie gesagt, ich habe im Handbuch kein Information über diese spezielle Lichtkombi gefunden, oder ich war einfach zu blöde....., meiner Meinung ist das Handbuch von VW sowieso nicht bei allen Themen optimal formuliert, da hatte ich schon bessere in der Hand......
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Das ganze funktioniert, unterhalb von 30 km/h, auch während der Fahrt. Und zwar beim Einlenken. Beobachte es mal.
Soll dir in dunklen Ecken ein wenig mehr ausleuchten.
Ist also normal und soll so sein
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
In meiner pdf der Betriebsanleitung steht auf Seite 93 der sparsame Satz:
Abbiegelicht
Beim langsamen Abbiegen oder in sehr engen Kurven schaltet sich ein Abbiegelicht zu.


Findet man natürlich nur, wenn man den Begrif kennt. :neutral:
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
@Bebobdeluxe - hast du das denn noch nie bei anderen Autos gesehen? :confused:
 

Roco57

Autoflüsterer
Hat mir auch einmal ein Kollege gesagt: „Bei Dir ist eine Nebelleuchte defekt. Als du vorhin abgebogen bist, hat nur eine geleuchtet.“
Der hatte auch noch nie was vom Abbiegelicht gehört ;)
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
@T-Roc-FL nein,
habe ich so noch nie gesehen, oder ist mir noch nicht aufgefallen, bei all den Fahrzeugen, die ich vor dem T-Roc gefahren hatte, gab es sowas nicht, war bisher immer der Meinung Nebellampe schalte ich selbst ein...das die in der Kurve mit angeht, darauf muss man erst mal kommen.....
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Auch Dir vielen Dank für Deine Erklärung.....
Noch ein Nachtrag zu dieser Sache.
Sollte dein T-Roc mit der automatischen Fahrlichtschaltung & Regensensor ausgestattet sein, so gibt es noch eine Besonderheit.
Werden die Scheibenwischer, aufgrund von Niederschlag (feiner Nebel, Regen, Schnee, Graupel etc.) aktiviert, so schaltet sich (unabhängig vom Dämmerungsgrad) das Abblendlicht /Fahrlicht automatisch zu.

Das kann auch bei helllichtem Tag sein.
In diesem Fall wirst du, beim Abbiegen, kein aufleuchten des entsprechenden Nebelscheinwerfers feststellen. Diese Abbiegelicht - Funktion greift erst ab einem bestimmten Dämmerungsgrad.
 

Sisko

Kennt sich aus
Hallo Leute,

weil es auch um das automatische Zuschalten der Nebellampen geht und ich es nicht wusste, will ich es hier mal anhängen.
Das beim Lenken oder Blinken der rechte oder der linke Nebler angehen kennt man ja, aber das beim Einlegen des Rückwärtsgangs beide Nebelscheinwerfer angehen, das kannte ich nicht, hat auch noch keines meiner VW-Fahrzeuge gemacht, der Roc schon, gestern durch Zufall beim Rangieren vor einem großen Schaufenster bemerkt...:heart_eyes:

Grüße Sisko
 

Sisko

Kennt sich aus
Hallo vroc,

ich denke um die Rundumsicht zu verbessern, ich habe gestern als es mir das erste Mal aufgefallen ist gedacht, das es sich um ein neues "Feature" handelt.

@ All,

es wäre toll wenn noch mal jemand nachsehen könnte, ob das bei Euch auch so ist, eventuell handelt es sich ja auch um einen "Bug"...;)
Falls es ein Bug sein sollte, lasse ich es aber so, ich finde es gar nicht schlecht:kissing:

Grüße Sisko
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Das ist mir auch noch nicht aufgefallen.
Der Sinn ... Wahrscheinlich deshalb, weil beim Rückwärtsfahren, bei eingeschlagenen Rädern, die gegenüberliegende Seite "ausschert" , und man damit die komplette Front ausleuchten möchte. Macht schon Sinn
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
Mir ist das beim Parken auch schon aufgefallen.

Die gesamte Front Beleuchtung Hauptscheinwerfer
Tagfahrlicht
Nebelscheinwerfer
Alle sind an!!!

Also kein Bug
 

Bebobdeluxe

Kennt sich aus
Das Traurige bei dieser ganzen Licht/Beleuchtungsgeschichte ist die Tatsache, das darüber im Handbuch wenig oder gar nichts geschrieben steht. Die möglichen verschiedenen Lichtkombi könnte man dem Kunden doch im Handbuch beschreiben, wäre schon hilfreich........
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert