• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Front Assist Meldung "Keine Sensorsicht"

ROT LE

Stammuser
Hat jemand schon mal die Meldung bekommen, das der Frontsensor keinen Empfang hat?

Ist mir heute Morgen passiert als der erste Schnee auf dem VW Zeichen gepappt hat.

Hab ihn dann runter gemacht und der Fehler war weg.

voll der Mist.

gibts da einen Trick ?
Außer nicht bei Schnee zu fahren natürlich.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
@ROT LE
Das ist ein Schwachpunkt des Frontsensor. Aber nicht nur bei VW. Bei starkem Schneefall, oder Eisregen kommt das System an seine Grenzen.
 

T-Roc-FL

FAQ-Hero
Hab ich auch schon mal gehabt bei echtem Sauwetter auf der Autobahn (kein Schnee, war im September). War an dem Tag gleich zwei mal, ging dann aber nach ein paar Minuten jeweils von selbst wieder.
Diese Ereignisse hat er auch im Fehlerspeicher von Stg. #A5 (Frontsensorik) aufgezeichnet, wie ich kürzlich festgestellt habe. Da es nicht wieder aufgetreten ist, habe ich die Fehler gelöscht.
 

Maestro—CH

Dauergast
Hatte den ersten Ausfall des Frontsensor im Voralbergtunnel
wieso auch immer der Sensor im Tunnel aussteigt ist mir ein Rätsel.

Bei Regen ist er,schon des öfteren ausgestiegen.

Bei meine Caddy ist der Frontsensor noch nie ausgestiegen und der ist 2 1/2 Jahre älter.
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Den Frontassistent kann man abschalten, dann leuchtet eine Warnung im Kombi. Bei mir über den Taster im Blinkerhebel.
Die Schwelle des "Ausstiegs" der Assis ist bewusst gewählt.
Wenn etwas, warum auch immer, ein System stört, MUSS es doch einen Hinweis geben und abschalten.
 

ROT LE

Stammuser
is klar.
find es nur etwas lächerlich das ein wenig Schnee den Sensor stört.
Für mich ein nicht ganz ausgereiftes bzw. durchdachtes System.

dann bitte den Sensor so platzieren, dass Umwelteinflüsse ihn nicht stören.

Is aber auch das einzige was mich am Roci stört.

Sonst mein absolutes Traumauto
 

vroc

Gehört zum Inventar
Der Radar ist keine Kamera daher funktioniert nicht auf Sicht, das ist auch sein großes Vorteil. Bei mir ist Kamera öfters ausgefallen, oben Scheibe zugefroren/sehr stake Nebel usw. als der Radar. Radar ist bei mir, soweit ich mich erinnern kann und es nicht mit Q2 war:), nur einmal, bei wirklich sehr sehr starkem Regen ausgefallen.
Und ausgefallen kann man das auch nicht nennen. Er meldet halt das er nicht mehr sicher "sieht" und der Fahrer muss selbst entscheiden ob er weiter fährt oder nicht also übernehmen. Was sollte da dramatisch sein? Warum soll man den Radar abschalten?
weiß nicht wie bei anderen aber bei mir funktionieren beide, Kamera und Radar, sehr robust:like:
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Was sollte da dramatisch sein? Warum soll man den Radar abschalten?
weiß nicht wie bei anderen aber bei mir funktionieren beide, Kamera und Radar, sehr robust:like:
Auch dein System kann nicht mehr als andere . Die Systeme schalten bei vorgegebenen (Empfindlichkeit)
"Sichtbehinderungen" des Systems ab.
Wenn man das weiß, und etwas logisch darüber nachdenkt (siehe auch Beitrag von @Bus-Froind), dann hat man viel weniger "Probleme"
 

Paddy2.0

Kennt sich aus
Beim Polo meiner Frau kann die Meldung im Stau auch schon mal... War aber nur ein kleines Rufzeichen in Gelb, ohne Hinweis... Musste man im Menü extra auswählen um den Hinweis auf den Sensor zu finden. Siehe Bild.

Da stand sie einfach nur im Stau. Das reicht offenbar auch schon. Die Meldung verschwand aber nach dem Stau wieder von selber.
 

Anhänge

ROT LE

Stammuser
Ich glaube ROT LE ist heiß auf autonomes Fahren.
Nö bin ich ganz und gar nicht.

Auch dein System kann nicht mehr als andere . Die Systeme schalten bei vorgegebenen (Empfindlichkeit)
"Sichtbehinderungen" des Systems ab.
Wenn man das weiß, und etwas logisch darüber nachdenkt (siehe auch Beitrag von @Bus-Froind), dann hat man viel weniger "Probleme"

is mir auch klar.

bin nur etwas enttäuscht darüber das VW die Sensorik da angebracht hat wo es logischerweise immer wieder zu Sichtbehinderungen kommen kann.

Gegen Nebel geht natürlich nix aber etwas Schneematsch auf dem VW Zeichen und dann geht nix mehr ist halt lästig.

Dramatisch is es auch für mich nicht und ich kann echt gut damit leben.

hatte ja auch nur gefragt, wollte ja keinem zu nahe treten.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Wie gesagt . Dieses Problem betrifft nicht nur VW. Der Sensor /Radar muss eben ganz vorne platziert werden . Er ist quasi die Speerspitze deines Systems .
Und da vorne kommt halt alles was die Straße und das Wetter zu bieten haben, voll und ungefiltert an
 

Roco57

Autoflüsterer
Ich finde die Platzierung hinter dem VW Emblem genial. Besser als in der Schürze untergebracht. Da es ja in der Front sitzen muss, ist natürlich auch mit Verschmutzung und Störungen bei Sichteinschränkung zu rechnen. Vielleicht kann ja ein kleiner Scheibenwischer eingebaut werden ;): Achtung Ironie!
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Wenn der Sensor wegen Sauwetter ausfällt, dann nehme ich das als gegeben hin. Es wird ja dann angezeigt und ich weiß dann, dass ich mich in dieser Zeit nicht darauf verlassen kann. Ich muss dann so fahren wie mit meinem Vorgängerauto. Einmal erst wurde mir der Ausfall angezeigt. Da hatte es geregnet, was vom Himmel runter fallen kann und entsprechend wurde auch der Straßendreck von den Vorausfahrenden hoch gespritzt.
Hatte dann kurz angehalten und das Emblem abgewischt. Dann war wieder alles gut.
 
G

Gelöschte Mitglieder 188

Gast
Jedes System hat seine Grenzen sind diese erreicht schaltet es sich vorübergehend ab.
Ich finde die Platzierung sehr gelungen weil man auch nicht viel davon sieht.
Ausgefallen ist mein System bis jetzt noch nicht.
 

Shorty-001

Ist öfter hier
Hatte heute auch die Meldung dass der Front-Assist ausgefallen ist.
Habe das VW-Emblem vorne schön sauber gemacht, aber die Meldung kommt immer noch.

Ist der Radar-Sensor kaputt ??
Oder was kann das noch sein ?
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert