• Hallo Gast, dir gefällt unser Forum? Damit das auch in Zukunft so bleibt, würde ich dich bitten, folgenden Beitrag aufmerksam durchzulesen:

    Das Forum braucht deine Hilfe!

    Vielen Dank!

    Dein Admin Stefan

  • Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

T-Roc Lane Assist - Erfahrungen

scandic

Stammuser
Bin von meiner Probefahrt heute zurück, macht wirklich Spaß das Auto; vor allem der Lane Assist hat mich sehr überzeugt. Meine ursprünglichen Bedenken in Sachen Innenraum habe ich über Bord geworfen ...
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Der Lane Assistent lässt sich im Car Menü auch noch "verschärfen" . Er agiert dann mit noch mehr Nachdruck .
Ich musste mich anfangs (Golf R) auch an den Lane Assistent gewöhnen . Mittlerweile ist er mir sogar ans Herz gewachsen
 

scandic

Stammuser
Ich fand das heute schon nachdrücklich genug und ziemlich überzeugend, wie der Wagen eine leichte Rechtskurve auf der Landstraße allein nahm. Mehr bräuchte ich eigentlich nicht, um endlich eine Flasche Wasser gefahrlos während der Fahrt zu öffnen. :cool: Das Rumspielen in den Einstellungen hebe ich mir bis zu meinem eigenen auf.
 

bikerfan

Premium-Mitglied
Der Lane Assistent lässt sich im Car Menü auch noch "verschärfen" . Er agiert dann mit noch mehr Nachdruck .
Ich musste mich anfangs (Golf R) auch an den Lane Assistent gewöhnen . Mittlerweile ist er mir sogar ans Herz gewachsen
Wie geht das mit dem "verschärfen" genau? Mir gefällt der Lane Assistent auch sehr gut :grinning:.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Bei "Adaptive Spurführung" den Haken setzen.

IMG_20180511_220657-1587x1190.jpg
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Er lernt quasi dazu. Es wird merklich deutlicher, die "Unterstützung des Laneassistent".
 

Leviathan

Forenmaskottchen
...Mehr bräuchte ich eigentlich nicht, um endlich eine Flasche Wasser gefahrlos während der Fahrt zu öffnen...
Da musst Du aber fix sein, sonst wird der Emergency Assistent aktiviert, der das Fz sicher zum Stillstand bringt. Der/Die FahrerIn könnte ja zusammen gebrochen sein.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Das erfolgt erst nach zweimaliger Warnung (optisch und akustisch) dann erfolgt eine kurze starke Bremsung (Wer das nicht spürt ist entweder bewusstlos oder tot), dann erst bremst der Wagen kontrolliert ab, bis zum Stillstand. Habe es schon mal ausprobiert, auf freier Strecke .
Also der Schluck aus der Pulle ist definitiv drin :rolleyes: kein Alkohol versteht sich
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Die Bahn sollte hinter dir absolut frei sein. Dann einfach die Warnung /Aufforderung ignorieren Sei aber darauf gefasst, dass der T-Roc dann plötzlich und abrupt bremst (sehr kurz und stark) . Dann nach weiterem Ignorieren setzt das Bremsen ein. Das kann man dann durch einen Tritt aufs Gas wieder "überstimmen" , bzw. abbrechen und normal weiterfahren
 

TRocPilot

Dauergast
Also der Schluck aus der Pulle ist definitiv drin :rolleyes: kein Alkohol versteht sich
Aber vorsicht: Gerade wenn Du mal nicht nur Wasser trinkst solltest Du auf die erste Warnung reagieren, denn wenn Du Cola oder Kaffee trinkst und der Bremsruck Dich wachrütteln soll, dann ist Dein Getränk überall. (... und nein: Ist mir noch nicht passiert, ich trinke im T-Roc nur Wasser und den Espresso mit der Handpresso mache ich nur wenn der Wagen steht.) :)
 

Mario

Stammuser
Es reicht schon, wenn das Lenkrad nur kurz angetippt wird. Glaube die Dauer des Lane Assist beträgt 20 Sek.
 

Roco57

Autoflüsterer
Noch ein Nebeneffekt beim Lane Assi ist, dass man beim Spurwechsel durch den Widerstand beim Lenken daran erinnert wird zu blinken:grinning:
Blinken und der Widerstand ist weg;)
 

Bus-Froind

Forenmaskottchen
Früher konnte "man" mehrere km mit den Knien (Knieen?!?) lenken, um in Ruhe eine Zigarette zu drehen. Da wird die Zeit zum öffnen einer Flasche doch wohl locker reichen. ;-)
 

Leviathan

Forenmaskottchen
Noch ein Nebeneffekt beim Lane Assi ist, dass man beim Spurwechsel durch den Widerstand beim Lenken daran erinnert wird zu blinken:grinning:
Blinken und der Widerstand ist weg;)
Wenn Du dann noch den ACC an hast und zockelst hinter einem Laster auf der BAB her, wird beim Links-Blinken auch schon beschleunigt, bevor Du vollständig auf die linke Spur gewechselt hast :)
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert