• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Tacho kann auch Rückwärts (-1km)

T-King

Kennt sich aus
Guten Morgen alle zusammen.

Wie ich in meiner Begrüßung ja schon erklärt hatte, hab ich meinen neuen Dino am vergangenen Mittwoch in der Webasto-Vertrags-Werkstatt abgegeben zum Einbau der Standheizung und ihn gestern Abend wieder abgeholt.

Ich kann Euch nicht sagen warum, aber als Rhein-Main'er mit 27 Jahren PKW Werkstättenerfahrung (seit ich meinen Führerschein habe), ist gesundes Misstrauen einfach im Blut, daher habe ich einfach mal so ein Foto vom Tachostand gemacht bei der Abgabe und dann zur Abholung nochmal. Doch bitte was ist das :no_mouth:????


Der Tachostand weist einen km-Stand auf, der kleiner ist, als bei der Abgabe.
Na gut. nur -1km, aber Wundern ist gestattet oder?






Hm. Also dafür habe ich nur Spekulationen übrig, z.B. das die Werkstatt ja die Batterie ganz abklemmt und ggf. ist es eine Art Rundungsfehler?

Man kann auch deutlich an der Spritnadel sehen, dass minimal Sprit weniger geworden ist, was bei einem Standheizungseinbau ja auch plausibel ist. Der Wagen stand auch bei der Abholung am exakt gleichen Platz, also nicht, dass "Neigung" die Nadel verfälschen könnte.

Eine Tachomanipulation schliesse ich aus. Dafür gäbe es überhaupt keinen Grund ... Oder hat der Techniker sich doch abends meinen Wagen für eine Spritztour bis nach Hause geliehen?? No one knows ...

Übrigens habe ich hier (Vor der Abgabe und bei der Abholung) auch nochmal meine Bilder im Original verlinkt. Da sind die EXIF-Daten drin und zeigen, dass tatsächliche Vorher-/Nachher. Ja, man kann auch EXIF-Daten in Bildern manipulieren, aber ich habe nichts davon, Euch irgend einen Blödsinn zu erzählen. Die Bilder sind auch nicht vertauscht :laughing::joy: ...
 
Zuletzt bearbeitet:

ricosch

Kennt sich aus
wurde der Tageskilometer von dir genullt?
ansonsten ist das zurückstellen des Tachos kein Geheimniss mehr und leider gänige Praxis, selbst Neuwagen werden nach dem Test vor Auslieferung genullt.
Sollte das aber in einer Werkstatt ohne ersichtlichen Grund geschehen, ist es ne Sauerrei und bedarf einer Erklärung.
Batterieabklemmung spielt hierbei keine Rolle.
 

T-King

Kennt sich aus
Hi @ricosch .

Die beiden Bilder habe ich so gemacht, wie ich den Wagen abgegeben und abgeholt habe. Also: NEIN! Ich habe den Trip nicht angefasst! Die 800 Meter auf dem Trip-Zähler rühren "vielleicht" (?) von einer Probefahrt her, was ich akzeptieren würde. Aber insbesondere durch diese Anzeige, also, dass 0,8km auf dem Trip sind, ist es NOCH komischer, dass der Tacho bei der Abholung weniger km hat als vorher.

Werben nicht die Codier-Stecker-Hersteller damit, dass damit auch verdeckte Tachomanipulationen erkannt werden könnten? Wird mir nicht viel nützen, denn ich habe keine ODB Beweise vor der Abgabe. Nur diese Bilder.
 

ricosch

Kennt sich aus
800 Meter wären für mich auch kein Problem ;) aber 678 km ! schon !

ein Grund mehr sein Fahrzeug mit GPS-Tracker nachzurüsten , am besten Batterie unabhänig ;)
Da gabs mal ein vergleichstest auf Auto Mobil auf VOX, wobei das billigere Teil mit Akku wegens dem AKKU schlechter abschnitt, aber genau wegens dem abklemmen der Batterie würde ich lieber darauf zurückgreifen und lieber immer Akku des Trackers laden.
 
Zuletzt bearbeitet:

the68comeback

Stammuser
wobei der 1km weniger mir nicht so die sorgen machen würden, sondern wo du am 31.11. warst!!!!!
 
  • Like
Reaktionen: Jo!

T-King

Kennt sich aus
:D LOOL .... 30.11. ist gemeint ... (peinlich) Aber immerhin mindestens einer, der den Gregorianischen Kalender kennt :laughing::joy: Hab das Datum im Bild korrigiert. Danke für den Hinweis ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

Desaster76

Ist öfter hier
Eine Arbeitskollegin meiner Frau hatte Ihren Caddy mit vollem Tank zum Autogasumbau gebracht und 2 Tage später mit fast leerem Tank und einer erheblichen Differenz (mehrere hundert Km) auf dem Tacho wieder abgeholt. Ich weiß nicht wieviele Km man zum testen nach dem Einbau der Anlage benötigt, aber der Verdacht lag bei ihr nahe, dass die Werkstatt evt. Transporte mit dem Fahrzeug erledigt hatte, da es auch leichte Kratzspuren am Heck gab...
Die hatten das Tacho allerdings nicht manipuliert, waren also stockehrlich....
Kann man beim ADAC, oder welchem Club auch immer, nicht kontrollieren lassen ob das Tacho angefasst wurde?
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert