• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Bremsgeräusche...

Roco57

Autoflüsterer
Das hört sich ja furchtbar an Hans, als ob Metall zum Schwingen gebracht wird. Wie heruntergefahrene Bremsklötze, die an der Scheibe reiben :D Aber das kann es ja bei einem fast neuen Auto nicht sein.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
@hpb hört sich irgendwie an, als ob die Bremsen nicht genug öffnen.
Eventuell ist eine "Feinjustierung" möglich.
Der Händler ist jedenfalls die erste Adresse.

Dran bleiben und sich nicht mit Beschwichtigen zufrieden geben.
 

markusch

War schon mal da
Hallo zusammen,

ich habe eben meinen T-Roc 07/2020 von der Reparatur abgeholt und möchte meine Erfahrungen dazu teilen:

Wie bekannt, war auch ich von dem typischen „Muhen“ betroffen. Trat auf:
- bei Rückwärtsbremsung
- bei hinteren Bremsen
- öfters an feuchten/kalte Tagen
- ab 2. Monat nach Neuwagen-Abholung
- zuletzt nahezu bei jeder Rückwärtsbremsung

Ich habe mich per Mail bei einer zertifizierten Werkstatt gemeldet mit:
- 30 Sek. Audio/Video-Aufnahme im Innenraum
- Beschreibung mit Angabe „Muhen“, wie hier schon empfohlen.

Am selben Tag telefonische Rückmeldung für Terminvereinbarung. Ich empfehle eine Wagenabgabe morgens, da sie laut Werkstatt ca. 3-4 h brauchen (wahrscheinlich wegen Auslastung der Werkstatt). So konnte ich den Wagen entsprechend schon am selben Tag wieder abholen.

Das wars dann! Alles in allem verlief das sehr einfach und professionell.

Euch viel Erfolg beim Ruhigstellen :).
 

eluisepellmoe

Ist öfter hier
...und wenn jetzt auch noch das Muhen wegbleibt, hast Du alles richtig gemacht...ein Nachtrag in 2-3 Monaten wäre gar nicht schlecht.
 

hpb

War schon mal da
... gute Nachricht, @markusch! Wünsch dir, dass es so bleibt...:blush:

Ich habe auch gerade wieder Hoffnung... o_O seit meiner letzten Videoaufnahme ist das Problem nicht mehr aufgetreten:rolleyes: !? Habe jetzt die 1000 km voll... abgerubbelt?
Mehrmals die Bedingungen wiederholt, richtig feinfühlig angestrengt, das Geräusch zu wiederholen... weg...:grinning:...
vorerst.. bis :imp: :beer:?
 

hpb

War schon mal da
Grrrrr da :imp: isser wieder.... nach ein paar Tagen... wieder nach einer Linkskurve(!) beim Abbremsen, danach heute zig mal, auch bei Geradeaus an der Ampel :poop::skull::mad::confounded:... wie alle Tage, kühl, etwas feucht, einige km Fahrt...
Ich glaube, jetzt halte ich mich hier im Forum erstmal zurück, bis das irgendwie identifiziert ist...
 

MJ23

War schon mal da
Hallo Leute,

Ich habe die gleichen Geräusche bei einem 1.6 TDI, von diesem Phänomen ist scheinbar nicht nur der 1.5 betroffen.

Einer der Serviceberater beim meint das Problem sei bekannt, aber eine echte Abhilfe gebe es demnach noch nicht.

Ich werde den auf die hier gesammelten Informationen hinweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Roc-FL

FAQ-Hero

Nicole

Kennt sich aus
Also Rociline hat jetzt knapp 2.000km (1.5, Benziner) und zum Glück noch keine derartigen Töne von sich gegeben.
 

T Rocky

War schon mal da
Ich habe mit meinem KFZ Meister gesprochen, da ich wenig fahre und alle sagen, dass das Problem wieder auftauchen wird. Keine Ahnung warum. Sind doch angeblich andere neue Bremsbeläge drauf gemacht worden. Aber naja. Er meinte, ich sollte mal ein wenig Autobahn fahren und dabei öfter mal bremsen...
 

MJ23

War schon mal da
Ich vorhin mit dem Serviceberater telefoniert, er meinte es gebe ein Software Update allerdings ist das noch nicht von VW freigegeben.
 

hpb

War schon mal da
... Software-Update für Bremsen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Spock

Stammuser
Muss ja von einem Steuergerät gesteuert werden. Im Auto sind mehr Computer als in der Rakete für die erste Mondlandung.
 

Spock

Stammuser
In diesen Zusammenhang. Legt der T-Rock die Bremse regelmäßig leicht an, um bei Nässe das Fading (heißt doch so) zu verhindern.
Mir ist das mal nach einer längeren Autobahnfahrt mit dem Roomster passiert. Will von der AB runter, bremse und nichts passiert beim ersten Bremsen...
Sonst immer zwischendurch mal leicht gebremst, um das zu verhindern. Aber einmal...
 

hpb

War schon mal da
... seit gestern jault er nun auch rückwärts - wird also immer schlimmer... :confounded:

Anfang Feb. geht er in die Werkstatt
 
Zuletzt bearbeitet:

Kimba

Ist öfter hier
@hpb ärgerlich, ich drücke die Daumen das nach dem Besuch beim Händler Ruhe ist.
Gruß vom Rhein
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert