• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Neuwagen richtig Einfahren

Deru

War schon mal da
Moin!!

Das war früher so, jetzt liegt der maximale Motorölverbrauch bei 0,5 l auf 1000 km.

Bis dahin wird nichts unternommen, wenn der Ölverbrauch darüber liegt, kann man reklamieren.
(Ölverbrauchsmessung wird dann durchgeführt)

Gruß,

Guido

Nabend.

Das kann sein. Hab bei meinem letzten neuen nicht das Handbuch gelesen.

Und in das T Roc Buch hab ich nur kurz reingeschnuppert

:innocent:
 

Klammi

Stammuser
Das empfinde ich aber als viel, auch wenn das Bordbuch auf deiner Seite wäre.

Meine Överbrauchserfahrung
Mein BWM (BJ 2004) bis er undicht wurde (nach einer Ölspülung !!!) - also von 40.000 bis ca 150.000km - hat pro Intervall (20.000km) kein viertel - also ca 250ml - von der Messstabsanzeige verloren.
Mein alter Honda Civic, BJ 1994, würde ich sagen gegen Null.

Und mein BMW jetzt am Ende, mit viel viel Flecken auf dem Boden, hat auch "nur" 500ml auf 1000 gebraucht. Also alle 2 Tankfüllungen etwa. Und der ist richtig inkontinent gewesen.
Dennoch ist dein Vorgehen meiner Meinung nach richtig.

Bei Motorräder sagte mir mal ein Enthusiast, das die Motorenfertigung da nicht so gut ist wie bei KfZ, und ein Einfahren hier noch erforderlich ist.
Gibt es da noch dieses "Einfahröl" bzw. Ölwechsel nach wenigen Kilometern? Oder auch nicht mehr?...
Also ich habe jetzt meinen Tiguan 1,4 TSI 102.000 km gefahren und vor einigen Tagen das erstemal 0,5 l Öl nach gefüllt !!! Ich hoffe das wird auach beim Rocki so sein!
 

cohabit

Forenmaskottchen
...das sagt ja nun so überhaupt nichts aus! Wann war der letzte Ölwechsel(km-Stand)? War der Ölstand danach korrekt? Wie oft kontrollierst Du den Ölstand? Wie hoch ist die Jahresfahrleistung?

Hat sich das Fahrprofil geändert?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rocerin

Forenmaskottchen
Hallo! Finde diese ganze Diskussion zum Einfahren höchst interessant.Ist ja mein erster Neuwagen. Da sich allerdings mein Liefertermin immer weiter nach hinten verschiebt, mache ich mir doch so langsam Sorgen um meinen Frankreich Urlaub. Meint ihr, ich kann mit dem frisch gekauften Wagen schon gleich in den ersten Tagen die 1500 km zurücklegen? Also auch mit ordentlich Gepäck an Bord? Oder wäre das ein grober Fehler?
 

Style

Forenmaskottchen
Ich denke besser geht es nicht. :like:.Sieh zu, dass du einen gesunden Mix zwischen Landstraße und Autobahn hinbekommst.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Meint ihr, ich kann mit dem frisch gekauften Wagen schon gleich in den ersten Tagen die 1500 km zurücklegen?
@Style hat es auch schon gesagt.
Besser geht's nicht.
Aber denk daran.
Die ersten 1500 km zu vermeiden, über 3500 - 4000 U/min. zu gehen. Vollgas zu vermeiden. Schön abwechselnde Lastbeschleunigung (mal im höchsten Gang, mal mit herunterschalten, und viel mit Motorbremse arbeiten).
Ab 1500 km könnt ihr dann mal richtig "Feuer" machen :cool::like::beer:
 

Style

Forenmaskottchen
Ich denke bei der Landstraße wirst du öfter Schalten.;)
 

T-Rex

Premium-Mitglied
Einfach reinsetzen und losfahren.. Was soll bei einer Landstraßenfahrt denn besser sein als auf der Autobahn? Eine gleichmäßige Motorlast bei normaler Fahrt....
Genau das sollte man nicht unbedingt. Wechselnde Drehzahlen im mittleren Drehzahlbereich, auf den ersten 1000-1500 km, sind wichtig, damit sich Kolben und Zylinder richtig einlaufen. Das gilt übrigens auch heute noch, trotz hoher Fertigungsgenauigkeit!!!!
Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, was er macht.
 

Rocerin

Forenmaskottchen
Ich denke bei der Landstraße wirst du öfter Schalten.;)
Da ich dann ja unter die DSG Fahrer gegangen sein werde, weiß ich noch nicht so richtig, wie ich das machen werde. vielleicht wechsle ich einfach mal dann in den Sportmodus, oder?
 

Roc-Jens

Forenmaskottchen
Sport?
No Way!!!

Gleichmäßiges "Dahingleiten" bei konstanter Drehzahl ist genau das, was nicht empfohlen wird.
Runter von der Bahn über die Dörfer, dann mal AB und wieder Landstraße, das wäre ideal.
So dass alles mal richtig ackern ( nicht über 3000 U/Min) muss.

Gänge rauf und runter, so wäre die Einfahrphase perfekt.

D oder E wäre ideal, und kein Kick down.
 

T-Rex

Premium-Mitglied
vielleicht wechsle ich einfach mal dann in den Sportmodus, oder?
Würde ich anfangs auch nicht machen.
Ich habe ab und an, vor allem bergige Straßen, auch mal auf "manuell" rüber gedrückt, und via Paddels am Lenkrad geschaltet.
Damit verhindert man auch ein ungrwolltes zurückschalten, und kann mal im 5. Gang, aus 50 km/h, schon hoch beschleunigen. (aber max. dreiviertel Gasstellung)
Perfekt
 

Roc-Jens

Forenmaskottchen
Btw. Wechsel auch von 6 Gang Handschaltung auf das 7 Gang DSG.
Hier ist das Einfahren wesentlich entspannter im D Modus, da das Getriebe schon recht früh hochschaltet.

Das Einfahren gilt auch für die Reifen (erste ~ 200-300km) damit die Silikonbeschichtung von den Reifen aus der Herstellung abgerieben werden, um richtig Grip aufzubauen zu können.
Gleiches gilt für die Bremsen.
Auch ungefähr 300 km, bis sich alles richtig aufeinander eingespielt hat. Die Bremsscheiben bekommen im Betrieb ein "Schleifbild", auf das sich die Beläge erst anpassen müssen.
Das sind die feinen Riefen die man sieht, gleiches Bild dann im Gegensatz auf den Belägen, und schon ist da keine Luft mehr zwischen und die können perfekt zupacken ohne Verlust.
Und die Federn und Dämpfer sollten sich auch erst aneinander gewöhnen.
Es wird empfohlen, nicht zu Anfang sofort voll beladen auf große Reise zu gehen.
Gibt da sehr interessante YT Videos.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Roco57

Autoflüsterer
Genau mit wechselnden Drehzahlen und Geschwindigkeiten fahren, hohe Drehzahlen vermeiden. Wie @Roc-Jens schon geschrieben hat , DSG auf Stufe D macht das schon ;)
 

Rocerin

Forenmaskottchen
Habe ja tatsächlich auch schon das ein oder andere YouTube Video gesehen. Gut gefällt mir ja der Typ von Auto Motor Sport „Bloch erklärt“heißt die Serie. Da bin ich auch darüber gestolpert, dass man den Wagen noch nicht zu voll laden sollte, weil die Dämpfer erst eingejuckelt werden wollen. Das ist auch noch etwas, worüber ich mir Gedanken machen muss. Ansonsten vielen lieben Dank für eure vielen tollen Hinweise. Werde versuchen es zu beherzigen. Kann halt noch gar nicht einschätzen, wie das mit dem DSG in der Praxis so läuft. Ist mein erster Automatik. :grinning:
 

Style

Forenmaskottchen
Vergiss bloß das linke Bein. Es könnte wohl passieren, dass du irgendwann eine klassische Vollbremsung hinlegst. Ist mir mal passiert. :joy:Deshalb Handschalter. :like:
 

S13gfried

Forenmaskottchen
VW sagt übrigens, neben allem anderen hier, dass es gut ist die Dämpfer gleich richtig ranzunehmen. Also Kopfsteinpflaster in den französischen Innenstädten auch gleich mitnehmen ;)
In wie fern Dauerbelastung dazu zählt kann ich nicht sagen.


Allzeit gute Fahrt!

Nichts destotrotz denke ich, dass man nicht penibel sein muss.
 

Ähnliche Themen

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert